Connect with us

Schulen

104 erfolgreiche Schüler verlassen Realschule plus im Einrich – Glückwunsch!

Veröffentlicht

am

Von links nach rechts: Leonie Schöberl Emilia Lara Schmidt, Schulleiter Rüdiger Klotz, Ismar Ramic, Julian Müller

KATZENELNBOGEN Lange haben sich unsere Schülerinnen und Schüler diesen Tag herbeigesehnt – am vergangenen Freitag, den 15. Juli 2022, war es endlich soweit: Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 des Berufsreifezweiges und der Klassen 10 des Realschulzweiges erhielten ihre Abschlusszeugnisse. Fünf bzw. sechs spannende Jahre an der Katzenelnbogener Schule liegen nun hinter ihnen.

Anzeige

Bei traumhaftem Wetter und toller Stimmung konnte die Abschlussfeier in diesem Jahr endlich wieder mit allen 104 Schülerinnen und Schülern und deren Familien in der Stadthalle in Katzenelnbogen stattfinden. Der Abend startete direkt mit einem Highlight, einem satirischen Talk des Schulleiters Rüdiger Klotz mit seiner Schülerin Cheyenne Ohl (10bM). In diesem Zusammenhang erhielten die Gäste erstmalig nicht nur einen Einblick in die vergangenen Schuljahre aus der Lehrerperspektive, sondern durften über die amüsante Sichtweise aus der Schülerperspektive schmunzeln.

Anzeige

Realschule plus und FOS im Einrich  – Den Abschluss in der Tasche! – 104 erfolgreiche Schülerinnen und Schüler verlassen die Realschule plus

Klasse 9ab

Anschließend brachten Stadtbürgermeisterin Petra Popp, VG-Bürgermeister Harald Gemmer und Tanja Noppe, Vorsitzende des Schulelternbeirats, ihre Wertschätzung und Glückwünsche gegenüber den Absolventinnen und Absolventen zum Ausdruck. Dabei ermutigten sie die ehemaligen Schülerinnen und Schüler mit Begeisterung durch das zukünftige Leben zu gehen, Möglichkeiten zu nutzen, sich auszuprobieren und nicht nur das eigene, sondern unser zukünftiges Leben aktiv mitzugestalten.

Klasse 9bb

Ein weiteres Highlight des Abends war die Rede unseres neuen Landrates Jörg Denninghoff. Er hat vor 40 Jahren selbst als Schüler an unserer Schule in Katzenelnbogen seinen Abschluss gemacht und ließ es sich nicht nehmen, in seinem ersten Auftritt nach seinem Amtsantritt den Absolventinnen und Absolventen alles Gute für die Zukunft zu wünschen. Selbstverständlich folgten im Anschluss die Abschlussreden, jeweils vertreten durch die Schülerinnen und Schüler des Berufsreifezweiges und des Realschulzweiges. Sie bedankten sich für die tolle Schulzeit, die Unterstützung durch die Lehrkräfte und der jeweiligen Familien.

Klasse 10bm

Musikalische Abwechslung lieferte die Schulband Boondocks, unter anderem mit einem eigens für den Abschlussschüler und Ismar Ramic verfassten Text in „Hit the Road Jack“, der an diesem Tag seinen letzten Auftritt mit unserer Schulband hatte.

Von links nach rechts: Leonie Schöberl Emilia Lara Schmidt, Schulleiter Rüdiger Klotz, Ismar Ramic, Julian Müller

Anschließend war es soweit – allen vier Abschlussklassen wurden die Zeugnisse durch die Schulleitung und die Klassenleitungen überreicht. Ebenfalls wurden die beiden Schulbesten und Klassenbesten der jeweiligen Zweige ausgezeichnet und erhielten dazu eine kleine Aufmerksamkeit aus lokalen Geschäften: Julian Müller (9aB) und Leonie Schöberl (10aM) als Schulbeste sowie Ismar Ramic (9bB) und Emilia Lara Schmidt (10bM) als Klassenbeste.

Mit einer eigens einstudierten Tanzeinlage der Klasse 10aM, den Zeugnissen und guter Laune verabschiedeten sich die 104 nun ehemaligen Schülerinnen und Schüler in eine spannende Zukunft. Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen und wünschen ihnen alles Gute für den weiteren Lebensweg.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen
Zum Kommentieren klicken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schulen

Ein Tag mit Nastättens Verbandsbürgermeister Jens Güllering: Nelly Hanßke von der IGS zu Besuch im Rathaus

Veröffentlicht

am

von

NASTÄTTEN Was macht eigentlich ein Bürgermeister den ganzen Tag? Das wollte die IGS Nastätten Schülerin Nelly Hanßke (18), aus der 13. Klasse, von Nastättens Verbandsbürgermeister Jens Güllering wissen. Acht Stunden lang durfte sie einmal in den Alltag der Verwaltung hineinschauen und bei so manchen Vor-Ort Termin dabei sein.

Anzeige
video
play-sharp-fill

Dabei entwickelten sich spannende Gespräche. Auf der einen Seite ging es um die Frage, was ein Verbandsbürgermeister alles bewegen kann und welche Aufgaben er hat und andererseits gab es einen Einblick auf die Sichtweise der Jugend und deren Alltagsprobleme. Alles wurde diskutiert. Vom Wahlrecht mit 16 über den ÖPNV bis hin zur Wasserversorgung, Jugendaktivitäten und vieles mehr.

Anzeige

Kleine und große Themen? Natürlich. Beides spielte für die Schülerin Nelly Hanßke und dem verbandsbürgermeister Jens Güllering eine Rolle. So hervorragend funktionieren konnte das Projekt nur deshalb, weil beide Parteien mit großer Neugier der verschiedenen Standpunkte aufeinander zugingen. Zuhören, verstehen und voneinander lernen. Eine Paradebeispiel dafür.  wie einfach es funktionieren kann, wenn man das möchte. Jens Güllering stellte der Schülerin Projekte der Verbandsgemeinde vor, die in die Zukunft ausgerichtet sind und Nelly Hanßke ist genau dieser Teil der Zukunft, um die es eigentlich geht.

Am Ende profitieren von solchen Gesprächen alle Beteiligten und es ist viel mehr als nur ein Experiment. Eine schöne Geschichte…… Was die beiden miteinander besprachen, sehen Sie im Video.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Schulen

Bürgermeister lesen in der Grundschule Fachbach

Veröffentlicht

am

von

FACHBACH Im Rahmen der “Tage des Lesens“ bekam die Grundschule Fachbach am Mittwoch, dem 23. November 2022, zum Vorlesen Besuch von zwei Bürgermeistern aus den benachbarten Gemeinden und von unserem Verbandsbürgermeister. Zunächst konnten die Kinder ihre Fragen an die Amtsträger stellen und dann ging es and Vorlesen: Herr Bruchhäuser las einer großen Gruppe von Dritt- und Viertklässlern mit viel Begeisterung aus dem Klassiker „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren vor, und die Kinder warten nun gespannt auf die weiteren Abenteuer von Ronja und Birk.

Anzeige

Der Bad Emser Stadtbürgermeister Oliver Krügel bei der Vorlesestunde in der Kita Fachbach

Den Zweitklässlern trug der Stadtbürgermeister von Bad Ems, Herr Krügel, aus der Lektüre „Der kleine Herr Jaromir“ von Martin Ebbertz vor. Über die Abenteuer der Titelfigur wurde gemeinsam geschmunzelt und gelacht. Geduldig legte Herr Krügel nach jedem Kapitel eine Trinkpause für die aufmerksamen Zuhörer ein. Herr Zaun, der Bürgermeister von Nievern, besuchte die Klasse 1 und schmökerte mit den Kindern im „Räuber Hotzenplotz“ von Ottfried Preußler. Gemeinsam erlebten sie, wie der Zauberer Zwackelmann ein gerechtes Ende fand und die Fee Amaryllis erlöst wurde.

Anzeige

Nieverns Ortsbürgermeister Lutz Zaun bei der Vorlesestunde in der Kita Fachbach

Als Dankeschön haben die Kinder den Bürgermeistern ein gebasteltes Lesezeichen überreicht. Die Lesung hat uns allen viel Spaß gemacht und wir bedanken uns herzlich bei den Lektoren.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Schulen

Bunter Weihnachtsbaum und strahlende Kinderaugen in der Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten

Veröffentlicht

am

von

NASTÄTTEN Auch in diesem Jahr werden die Gäste der Verbandsgemeindeverwaltung in Nastätten im Eingangsbereich von einem liebevoll geschmückten Weihnachtsbaum begrüßt.  Auf Einladung der Verbandsgemeinde Nastätten wurde der Baum in diesem Jahr von den Kindern der kommunalen Kita Bienenkorb geschmückt. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen besuchten die Kinder die Verwaltung und wurden dort von Bürgermeister Jens Güllering herzlich begrüßt. Im Gepäck hatten die Kleinen selbst gebastelten Baumschmuck, der eigenhändig an der Tanne angebracht wurde.  Natürlich gab es zum Dank auch für jedes Kind einen leckeren Weckmann.

Anzeige

Kommunale Kita Bienenkorb schmückt den Weihnachtsbaum

Titelbild: Der bunt geschmückte Weihnachtsbaum im Eingangsbereich der Nastätter Verwaltung. Für die Dekoration haben die Kinder des Kindergartens Bienenkorb gesorgt. Verbandsgemeindebürgermeister Güllering, die Mitarbeiter der Verwaltung und sicher auch alle Besucher freuen sich über das tolle Engagement der Kinder.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Trending

×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier