Unbürokratische Hilfe - DSH stattet Realschule in Katzenelnbogen kostenlos mit schnellen Internet aus - Klasse!

Unbürokratische Hilfe – DSH stattet Realschule in Katzenelnbogen kostenlos mit schnellen Internet aus – Klasse!

in Schulen/VG Aar-Einrich

KATZENELNBOGEN Gesagt, getan. So unbürokratisch kann es gehen, wenn man nur möchte. Seit Jahren plagte sich die Realschule plus in Katzenelnbogen mit einer 6000er (max. 12.000) DSL Leitung herum. Flüssiges Streamen von Unterrichtsmaterialien war nur bedingt möglich. Waren mehrere Lehrkräfte gleichzeitig im Internet, konnte von einer digitalen Schulzukunft keine Rede mehr sein. Laut dem 1. Konrektor der Realschule plus, musste dringend eine Lösung gefunden werden und diese sollte schneller als gedacht kommen.

Anzeige

Die zündende Idee kam der Firma DSH aus Schiesheim auf dem vergangenen Unternehmertreffen der Entwicklungsagentur Aar-Einrich.  Sie stellten eine mögliche Funklösung in Aussicht, denn die Grundschule in Katzenelnbogen verfügte über eine kaum genutzte Highspeed Leitung und war gleichzeitig in erreichbarer Nähe. Bei einem Vororttermin bestätigte sich ihre Annahme. Nun ging alles ganz schnell. Kreisverwaltung, Verbandsgemeinde, Bürgermeister Harald Gemmer und der Konrektor Gräber einigten sich schnell. Nicht mal einen Monat nach der Idee, waren die Antennen montiert und die Realschule plus verfügt ab sofort über eine 545.000er Hochgeschwindigkeits-DSL-Leitung.

Anzeige

Möglich wurde dieses Unterfangen durch viele helfende Hände. Zunächst einmal war es die Firma Provak aus Katzenelnbogen. Sie stellten kostenfrei eine Scherenhebebühne für die Montagearbeiten zur Verfügung. Und am Ende waren es die Fachleute der Firma DSH, welche die Einrichtung und Montage der Anlage ausführte. Und was das alles wieder kostete? Nichts! Rein gar nichts” “Für uns war das eine Herzensangelegenheit gewesen”, teilt DSH Geschäftsleiter Sebastian Fischbach mit. “Als gut positioniertes Unternehmen in der Region, haben wir gleich mehrere Möglichkeiten gesehen, der Schule, und damit auch unserem Nachwuchs, zu helfen. Nicht immer sollte Geld das entscheidende Kriterium sein.”

Noch sind die Schüler in den Sommerferien, doch schon bald werden sie sich auf einen digitalisierten Unterricht freuen dürfen. Eine schöne Geschichte aus dem Aar-Einrich.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Schulen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier