Hilfen für Schutzsuchende aus der Ukraine (Symbolbild)

Hilfen für Schutzsuchende aus der Ukraine

in VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS-NASSAU Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zahlreiche Vermieter aus unserer Verbandsgemeinde haben sich schon bei uns gemeldet, um Wohnraum für die Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge bereitzustellen. Die Sozialverwaltung der Verbandsgemeinde konnte so schnell und unbürokratisch all denen eine Unterkunft zur Verfügung stellen, die nicht bei Freunden oder Verwandten Aufnahme fanden. So konnten bedarfsgerecht direkt am Wochenende die ersten Flüchtlinge betreut und schnell die notwendigen Formalitäten auf den Weg gebracht werden. Derzeit konnten bereits mehr als 70 Personen unterbracht werden, weitere 110 Personen werden im Laufe dieser Woche bei uns registriert, sozialrechtlich betreut und mit Wohnraum versorgt (Stand 14.03.2022). Für diese beispielslose Bereitschaft und die bereits gefundenen Lösungen möchte ich mich bei allen Beteiligten, u.a. den hier lebenden Ukrainern, die uns sprachlich unterstützen, herzlich bedanken.

Anzeige

Die Bereitschaft, in dieser humanitären Situation zu helfen ist wirklich groß und eint Europa. Aufgrund der sich täglich zuspitzenden Lage in der Ukraine ist mit einem Anstieg der Flüchtlingszahlen zu rechnen. Daher bitte ich auch weiter um Ihre Mithilfe.

Anzeige

Die flüchtenden Menschen aus der Ukraine benötigen unser aller Unterstützung (Unterkunft, Verpflegung und medizinische Versorgung). Die Hilfen zur Bestreitung des Lebensunterhaltes sowie die medizinische Versorgung können durch die Sozialbehörden bei der Verbandsgemeinde- und Kreisverwaltung sichergestellt werden. Darüber hinaus wird aus der Bevölkerung die Mithilfe bei der Unterbringung der Menschen, die in Deutschland nicht von Verwandten oder Freunde aufgenommen werden können haben, benötigt.

Daher meine herzliche Bitte an Sie, uns freien Wohnraum (Wohnungen, Zimmer) zu melden, damit wir im Bedarfsfalle schnell mit Ihnen den Kontakt suchen können. Alle Ihre diesbezüglichen Angebote werden bei uns zentral gesammelt, damit wir den ankommenden Menschen schnelle Hilfen zuteilwerden lassen können.

Bitte wenden Sie sich daher gerne telefonisch an: Frau Meyen 02603 793-445 oder an soziales@vgben.de Auch diejenigen, die helfen möchten aber keinen Wohnraum zur Verfügung stellen können, möchte ich aufrufen, durch Spenden Hilfsorganisationen zu unterstützen. Millionen von Menschen in der Ukraine benötigen Dinge des täglichen Gebrauchs (Medikamente, Lebensmittel, Hygieneartikel). Diese Organisationen sind erfahren und erprobt Hilfsmittel zielorientiert zu besorgen und zu verteilen.

Wir alle hoffen, dass die Verantwortlichen schnellstmöglich diesen Krieg beenden und damit noch größeres Leid verhindern. Pressemitteilung: Uwe Bruchhäuser, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier