vgben

Lustige Stellenausschreibung der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau – Initiativbewerbung zum Ausdrucken im Artikel!

in VG Bad Ems-Nassau
Lustige Stellenausschreibung der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau - Initiativbewerbung zum Ausdrucken im Artikel! (Symbolbild pixabay)

BAD EMS Humor ist etwas herrliches. Stellen Sie sich einmal folgende fiktive Stellenannonce vor.: “Ein Automobilhersteller sucht nach Fachkräften. Fachliche Voraussetzungen: Sie haben ein abgeschlossenes Studium zum Ingenieur absolviert, sie sind KFZ Meister, Mechatroniker oder haben einen vergleichbaren Abschluss…….” Bis dahin hört sich das noch ganz normal an. Es geht noch ein wenig weiter: “Bewerbungen von Nichtfachkräften mit Erfahrung als Autofahrer oder als Beifahrer sind ebenfalls willkommen…” Wunderschön. So etwas gibt es nicht? Dann schauen Sie einmal hier: “Die Stadt Bad Ems sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Kindertagesstätte Villenpromenade in Bad Ems eine Integrationskraft oder Nichtfachkraft mit Eignung.”

Die fachlichen Voraussetzungen: “Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung/abgeschlossenes Studium zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in, staatlich anerkannten Sozialassistent/in, Dipl. (Sozial) Pädagogen/in, Heilpädagogen/in, Logopäden/in, Ergotherapeut/in oder vergleichbare Abschlüsse.” Doch jetzt wird es richtig lustig. “Bewerbungen von Nichtfachkräften mit Erfahrungen im erzieherischen Bereich oder als Elternteil sind ebenfalls willkommen……” Fantastisch.

Einfach ausdrucken und sich initiativ auf eine zukünftige Stelle bewerben

Natürlich gibt es viele gute Quereinsteiger im Bereich der Integrationskräfte und eine liebevolle Mutter kann diese Aufgabe sicherlich gut ausfüllen.  Dennoch sind die beschrieben Voraussetzungen lustig. Sie möchten sich initiativ bewerben? Wir haben Ihnen eine Bewerbungsvorlage erstellt. Einfach ausdrucken und an die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau senden.

Anzeige

Zapfenstreich für Veranstaltungen im Rhein-Lahn-Kreis ist 0:00 Uhr – Doch warum eigentlich?

in Allgemein/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Zapfenstreich für Veranstaltungen im Rhein-Lahn-Kreis ist 0:00 Uhr - Doch warum eigentlich? (Symbolbild)

BAD EMS-NASSAU Einige Gastronomen und Veranstalter im Rhein-Lahn-Kreis würden einen verlängerten Zapfenstreich für ihre angebotenen Events begrüßen. Nach der langen Corona-Durststrecke ein durchaus nachvollziehbarer Wunsch. Die Menschen, nicht nur in der Region Rhein-Lahn, lechzen nach solchen angebotenen Möglichkeiten. Frei sein, den Tag mit Freunden genießen und ausgelassen feiern doch eines hat sich nicht verändert: Um 24:00 ist Feierabend. Die Musik geht aus, der Ausschank ist in der Regeln noch bis 1:00 Uhr erlaubt. Nachtruhe.

Dabei ist die musikalisch untermalte Feier bis 0:00 Uhr bereits eine Ausnahme. Normalerweise enden solche Feste um 22 Uhr. Alles andere bedarf einer Genehmigung vom Ordnungsamt. Bei der Bahamas Nacht in Nassau sollen etwa 2500 Gäste vor Ort gewesen sein. Wahrscheinlich hätten diese auf dem abgelegenen Gelände gerne noch bis tief in die Nacht weiter gefeiert doch dieses war nicht erlaubt. Wir sprachen mit dem zuständigen Ordnungsamtsleiter Lars Hilgert von der Verbandsgemeinde Bad Ems -Nassau: “Natürlich können wir den Wunsch der Veranstalter und Gastronomen auf längere Öffnungszeiten verstehen, aber das rheinlandpfälzische Immissionschutzgesetz lässt da kaum einen Spielraum. Um 24:00 Uhr muss die Musik heruntergedreht werden. Dieses ist keine Willkür sondern die Gesetzeslage. Die müsste erst geändert werden, um länger in die Nacht feiern zu können.  So sind uns die Hände gebunden.Weiterlesen

Anzeige

Leerstehende Ladenlokale in Bad Ems und Nassau – Initiativen zur Aktivierung der Innenstädte

in VG Bad Ems-Nassau
Leerstehendes Ladenlokal in Bad Ems

BAD EMS-NASSAU Innenstädte im ländlichen Raum kämpfen mit vergleichbaren Problemen wie größere Städte. Das wachsende Onlinegeschäft macht dem stationären Handel zu schaffen: Umsatzeinbußen und Geschäftsschließungen sind die natürliche Folge. Immer mehr Schaufenster bleiben leer und dunkel und wirken damit negativ auf das Stadtbild.

Innenstädte in Focus: Initiativen zur Aktivierung der Innenstädte und gegen den Leerstand

Der Leerstand ist nicht zu übersehen: In Bad Ems handelt es sich aktuell um ca. 25, in Nassau um ca. 10 Objekte – Tendenz steigend.  Was tun? Der Entwicklung seinen Lauf lassen? Oder die aktuellen Rahmenbedingungen als Herausforderung sehen und versuchen mit gezielten Impulsen die Attraktivität der Innenstädte positiv zu beeinflussen? Mit zwei Projekten, dem IHK-Stadtentwicklungscheck und der Pro BEN – Initiative gegen den Leerstand, stößt die Wirtschaftsförderung der VG BEN zwei Initiativen für die Aktivierung der Innenstadt an – gemeinsam mit den städtischen Partnern bzw. der IHK. Weiterlesen

Anzeige

Bundeswehrübungen in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau

in VG Bad Ems-Nassau
Bundeswehrübungen in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau (Symbolbild)

BAD EMS-NASSAU Laut Mitteilung der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, wird das Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr in der Zeit vom 28 bis 30. Juni 2022 im Bereich des Rhein-Lahn-Kreises in den Regionen Arzbach, Bad Ems, Fachbach und Frücht eine Übung durchführen.

An dieser Übung werden 16 Soldaten mit 2 Radfahrzeugen teilnehmen. Die Bevölkerung wird um Kenntnisnahme und Beachtung gebeten.

Anzeige

Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser verabschiedet Gabriele Klein in den Ruhestand

in VG Bad Ems-Nassau
Bildunterschrift: v.l.n.r. Michael Lempka (Leiter Personalbüro), Frau Balcke (Personalrat), Bürgermeister Uwe Bruchhäuser, Gabriele Klein, Steffen Schütze (Archivar), Klaus Bonn (Büroleiter)

BAD EMS Zum 30. April 2022 verabschiedete Bürgermeister Uwe Bruchhäuser Frau Gabriele Klein in den Ruhestand. Nach fast 50-jährigem Berufsleben, im August 1972 begann ihre Ausbildung zur Bürokauffrau in einem Kfz-Betrieb in der Nähe ihres Heimatortes im Westerwald, war sie seit Juni 1978 im Rathaus in Bad Ems beschäftigt.

Von 1979 bis Oktober 1986 war Frau Klein bei der Stadt Bad Ems, im Vorzimmer des Stadtbürgermeisters eingesetzt. Nach einer kurzen Phase der Elternzeit begann sie im September 1987 wieder bei der Verbandsgemeinde Bad Ems (heute Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau) und war bis zum heutigen Tag in der Personalverwaltung eingesetzt. Weiterlesen

Anzeige

Spendenaktion REWE-Markt Nassau – Herzlichen Dank!

in VG Bad Ems-Nassau
Spendenaktion REWE-Markt Nassau – herzlichen Dank!

NASSAU Ein herzliches Dankeschön sagt Bürgermeister Uwe Bruchhäuser für die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau an den Rewe-Markt Nassau. Die Marktleitung, Herr Pebler, spendete alle nicht verkauften Osterartikel an die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau zur Verteilung an ukrainischen Flüchtlinge.

Frau Meyen von der Sozialverwaltung nahm die Lieferung stellvertretend entgegen. Es waren so viele Osterhasen, dass auch das Kinderheim in Dausenau noch mit bedacht werden konnte. Nochmals herzlichen Dank!

Anzeige

Am 08. Mai öffnet das Nassauer Freibad

in VG Bad Ems-Nassau
Archivbild 2021: Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser (Foto links) ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit dem Schwimmbad-Team die Badesaison zu eröffnen.

NASSAU Die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau hat sich dazu entschlossen, das Freibad in Nassau am 08.05.2022 mit regulärem Betrieb zu öffnen. Die Öffnungszeiten sind täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr und in den Sommerferien von 10:00 bis 20:00 Uhr. Um ins Freibad zu kommen, muss zuvor online ein Ticket erworben werden.

Eintrittskarten können ab dem 05. Mai auf der Homepage www.vgben.de über den Button „E-Tickets“ gekauft werden. Die Bezahlung kann ausschließlich über PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung erfolgen. Eine persönliche Registrierung ist bereits jetzt möglich. Bürgerinnen und Bürger, die über keinen eigenen elektronischen Zugang, z.B. PC oder Smartphone verfügen, können sich demnach in Ausnahmefällen an das Bürgerbüro in Nassau wenden. Dort erfolgt gegen Bar- oder EC-Kartenzahlung nach vorheriger Online-Reservierung der Eintrittskartenverkauf. Weiterlesen

Anzeige

Hilfen für Schutzsuchende aus der Ukraine

in VG Bad Ems-Nassau
Hilfen für Schutzsuchende aus der Ukraine (Symbolbild)

BAD EMS-NASSAU Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, zahlreiche Vermieter aus unserer Verbandsgemeinde haben sich schon bei uns gemeldet, um Wohnraum für die Unterbringung ukrainischer Flüchtlinge bereitzustellen. Die Sozialverwaltung der Verbandsgemeinde konnte so schnell und unbürokratisch all denen eine Unterkunft zur Verfügung stellen, die nicht bei Freunden oder Verwandten Aufnahme fanden. So konnten bedarfsgerecht direkt am Wochenende die ersten Flüchtlinge betreut und schnell die notwendigen Formalitäten auf den Weg gebracht werden. Derzeit konnten bereits mehr als 70 Personen unterbracht werden, weitere 110 Personen werden im Laufe dieser Woche bei uns registriert, sozialrechtlich betreut und mit Wohnraum versorgt (Stand 14.03.2022). Für diese beispielslose Bereitschaft und die bereits gefundenen Lösungen möchte ich mich bei allen Beteiligten, u.a. den hier lebenden Ukrainern, die uns sprachlich unterstützen, herzlich bedanken. Weiterlesen

Anzeige

Kita in Winden darf nach Corona Schließung am Montag wieder öffnen

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Kita in Winden darf nach Corona Schließung am Montag wieder öffnen (Symbolbild Envato)

WINDEN Gute Nachrichten. Die Kita in Winden musste kurzfristig durch einen positiven Corona Fall geschlossen werden. Zwischenzeitlich stellte sich heraus, dass es sich dabei um die Delta Variante handelte. Die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau teilte dem BEN Kurier mit, dass am Montag der Regelbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Dafür müssen die Kinder einen negativen PCR Test vorweisen. Die durchgeimpften Erzieher sind von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Anzeige

Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser verabschiedete die Eheleute Wünnenberg in den Ruhestand

in VG Bad Ems-Nassau
Foto v.l.n.r. Stephanie Klein (Personalrat VG), Betina und Franz Wünnenberg, Bürgermeister Uwe Bruchhäuser,

BAD EMS In einer kleinen Feierstunde verabschiedete Bürgermeister Uwe Bruchhäuser die Eheleute Betina und Franz Wünnenberg in den Ruhestand.  Herr Franz Wünnenberg war fast 40 Jahre als Hausmeister der Schillerschule (heute Realschule Plus Bad Ems-Nassau) und der Freiherr-vom-Stein Schule in Bad Ems bei der Verbandsgemeinde Bad Ems (heute Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau) beschäftigt.

Frau Betina Wünnenberg war –wie ihr Ehemann, auch seit dem 15.05.1982 als Reinigungskraft und Hausmeisterin in den beiden Schulen beschäftigt. Für viele Schülergenerationen, einige Rektoren und zahlreiche Lehrer waren sie Ansprechpartner. Um- und Anbauten haben sie etliche während ihrer Dienstzeit erlebt und mitgetragen. Weiterlesen

Anzeige
1 2 3 7
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier