Ukraine

Stadtvorstand beschließt Energiesparmaßnahmen

in Koblenz
Stadtvorstand beschließt Energiesparmaßnahmen )Foto: Pixabay)

KOBLENZ Der Stadtvorstand hat unter der Leitung von Oberbürgermeister David Langner wegen des drohenden Gasengpasses und der stark steigenden Energiekosten für die städtischen Gebäude Energiesparmaßnahmen beschlossen. Außerdem haben der OB und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs einen Verwaltungsstab eingesetzt, der die Energielage fortwährend beobachtet und Maßnahmen ableiten wird. Weiterlesen

Anzeige

Gemeinsam für die Ukraine

in Lahnstein/Schulen
Unter großem Applaus wurde symbolisch ein Plakat mit der Summe von 14.700 Euro übergeben. (Foto: Goethe-Schule)

LAHNSTEIN 300 Kinder und Erwachsene waren beim Sportfest der Goethe-Schule Lahnstein auf der Laufbahn im Rhein-Lahn-Stadion unterwegs, um Spenden für die Ukraine zu erlaufen – und das mit großem Erfolg: Das Ergebnis übertraf alle Erwartungen. 14.700 Euro konnten Slava Sorokin für seine Hilfsaktion symbolisch übergeben werden.  Der Koblenzer kommt gebürtig aus Kiew und war auf Heimatbesuch, als der Krieg ausbrach. Seit dem kriegerischen Überfall auf die Ukraine engagiert sich Sorokin in der Organisation von Hilfslieferungen in dieses Land. Gemeinsam mit einem Team sammelt und sortiert er Spenden und sucht Unterkünfte für geflüchtete Ukrainer. Weiterlesen

Anzeige

Hilfsbereitschaft in Winden ist groß – Sommerschuhe für ukrainische Flüchtlinge

in VG Bad Ems-Nassau
Hilfsbereitschaft in Winden ist groß - Sommerschuhe für ukrainische Flüchtlinge

WINDEN Einem Spendenaufruf  auf der Seite “Wir in Winden ” sind mehr als ein Dutzend Einwohner von Winden  gefolgt. Die edlen Spendern haben es ermöglicht, dass in Winden wohnhafte ukrainische Flüchtlinge , sich Schuhe für den Sommer zu kaufen konnten. Weiterlesen

Anzeige

Chöre bauen musikalische Brücke zur Ukraine

in VG Bad Ems-Nassau

SINGHOFEN Anlässlich des Kreis-Chorkonzertes spendeten die begeisterten Besucher dieser Veranstaltung die stolze Summe von 2.500 Euro, die Pater Eryk, den Guardian des Klosters Bornhofen zur Weiterleitung an den Bruderorden in Odessa übergeben werden konnte. Der Bruderorden betreibt eine Küche und beköstigt die vom Krieg betroffenen Menschen.

Anzeige

Grundschüler laufen für guten Zweck – Spendenaktion „Ukraine-Hilfe“ der GS Fachbach

in VG Bad Ems-Nassau

FACHBACH/NIEVERN Das Schicksal ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler aus der Ukraine und die aktuellen Geschehnisse in deren Heimat beschäftigen auch die Kinder der Grundschule in Fachbach. So war es für sie mit der Unterstützung ihrer Lehrerinnen schnell auch klar, dass man selbst etwas tun muss und kann. Weiterlesen

Anzeige

Ukrainische Familien finden in Nassau Aufnahme – Stadt, Kirchen und Vereine luden zum Kennenlernen ein

in VG Bad Ems-Nassau
Ukrainische Familien finden in Nassau Aufnahme - Stadt, Kirchen und Vereine luden zum Kennenlernen ein

NASSAU An vielen Stellen in der Stadt Nassau ist die Solidarität mit ukrainischen Flüchtlingen sichtbar. Dass es um konkrete Menschen mit ihren Sorgen und Bedürfnissen geht, machte eine Initiative von Stadtbürgermeister Manuel Liguori deutlich. Er lud zunächst Kirchen und Vereine zu einem Gespräch ein und fragte: Wie können wir den zahlreichen ukrainischen Familien helfen, die in Nassau vor dem Krieg in ihrer Heimat Schutz suchen? Schnell war klar: Diese Frage können die ukrainischen Familien am besten selbst beantworten. In kürzester Zeit waren Einladungen erstellt und verteilt, und so fand ein erstes Treffen im Katholischen Pfarrheim statt. Die Teilnahme war durchaus überwältigend. Weiterlesen

Anzeige

Erfolgreiche Spendenaktion des Nassauer Leifheit-Campus – 1.550 Euro für Flüchtlinge aus der Ukraine

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau
Erfolgreiche Spendenaktion des Nassauer Leifheit-Campus – 1.550 Euro für Flüchtlinge aus der Ukraine

NASSAU Die Spendenaktion des Leifheit-Campus für die Ukraine war ein voller Erfolg. Im Rahmen eines Spendenbasars hatten die Lernerinnen und Lerner der MSS 11 Geld für das Deutsche Rote Kreuz gesammelt. Dabei sind 1.550 Euro zusammengekommen. Das Geld wird bzw. wurde u.a. für die medizinische Versorgung von Flüchtlingen aus der Ukraine verwendet. Die Flüchtlinge sind inzwischen in Obernhof untergebracht.

Anzeige

In Gemeindehäusern sind Flüchtlinge willkommen

in VG Bad Ems-Nassau
Was brauchen die aus der Ukraine geflüchteten Menschen? Das war eine der Fragen, die Martina Weimer (links) und Thomas Schumacher dazu bewegten, den offenen Treff im evangelischen Gemeindehaus in Dausenau ins Leben zu rufen. Pfarrer Stefan Fischbach (rechts) hieß die Menschen willkommen.

DAUSENAU Derzeit stehen die Gemeindehäuser vieler Kirchengemeinden im Rhein-Lahn-Kreis wie schon 2015 wieder für Flüchtlinge offen, insbesondere diejenigen, die gerade aus der Ukraine fliehen und dort ganz praktische Hilfe finden. Eines von vielen Beispielen: das Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Dausenau. Kinder und Erwachsene lernen sich dort kennen, tauschen sich über Probleme aus und bekommen Unterstützung. Weiterlesen

Anzeige

Spendenaktion REWE-Markt Nassau – Herzlichen Dank!

in VG Bad Ems-Nassau
Spendenaktion REWE-Markt Nassau – herzlichen Dank!

NASSAU Ein herzliches Dankeschön sagt Bürgermeister Uwe Bruchhäuser für die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau an den Rewe-Markt Nassau. Die Marktleitung, Herr Pebler, spendete alle nicht verkauften Osterartikel an die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau zur Verteilung an ukrainischen Flüchtlinge.

Frau Meyen von der Sozialverwaltung nahm die Lieferung stellvertretend entgegen. Es waren so viele Osterhasen, dass auch das Kinderheim in Dausenau noch mit bedacht werden konnte. Nochmals herzlichen Dank!

Anzeige

Dausenauer stiften Fahrräder für ukrainische Flüchtlinge

in VG Bad Ems-Nassau

DAUSENAU Allen ukrainischen Familien, die in den letzten Wochen Zuflucht bei uns gefunden haben, wurden in den letzten Wochen viel Hilfe angeboten. Spenden in Form von Möbel, Kleidung und Schulsachen wurden bei den Familien abgegeben. Mehrere Fahrräder wurden gespendet u.a. auch von einer Geschäftsfrau in Bad Ems, die hier nicht namentlich genannt werden möchte. An dieser Stelle vielen Dank. Alle Fahrräder sind von einem Dausenauer Bürger nochmals kontrolliert und gegebenenfalls repariert worden bevor sie verteilt wurden.  Weiterlesen

Anzeige
1 2 3 5
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier