MdL Lammert fragt nach Sachstand bezüglich der Sanierung der L335 zwischen Braubach und Dachsenhausen

Matthias Lammert setzt sich für zügige Sanierung der L335 ein

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Loreley

RHEIN-LAHNDie Landesstraße L335 zwischen Braubach und Dachsenhausen befindet sich an vielen Stellen in einem äußerst schlechten Zustand“, so Matthias Lammert.

Der heimische Landtagsabgeordnete Matthias Lammert (CDU) stellte daher jüngst eine Kleine Anfrage an das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und hakte nach:

Wie ist der aktuelle Sachstand der Sanierung der L335 zwischen Braubach und Dachsenhausen? Wie ist das Zeitfenster für die Sanierung dieses Straßenabschnittes?, wollte Lammert wissen.

Jetzt erhielt der Abgeordnete Lammert die Antwort aus dem Mainzer Verkehrsministerium: Die Sanierung der L335 zwischen Braubach und Dachsenhausen unterteilt sich in drei Teilabschnitte. Der Baubeginn ist für Mitte 2021 vorgesehen, jedoch wird das Planfeststellungsverfahren zur Erlangung des Baurechts erst in der ersten Jahreshälfte 2021 beantragt werden, da sich die landespfleglichen Planunterlagen noch in der Abstimmung mit der SGD befinden. Erst nach Vorliegen des Baurechts sind konkrete Aussagen über einen Baubeginn möglich.“

Zudem teilte das Ministerium mit, einen Teilabschnitt zur Minimierung von Verkehrseinschränkungen zeitgleich mit der Sanierung der Hochbrücke Lahnstein (B42) umzusetzen, da diese beiden Baumaßnahmen einer Vollsperrung bedürfen. Hierzu ist das Jahr 2024 vorgesehen.

Matthias Lammert: „Die Antwort der Landesregierung ist enttäuschend, wir brauchen eine zügige Sanierung der L335, ich werde weiter an der Sache dranblieben und mich für eine baldige Sanierung dieser wichtigen Straßensanierung einsetzen“.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Politik

Gehe zu Start