Dr. Thorsten Rudolph verurteilt den russischen Einmarsch in der Ukraine auf das Schärfste Thorsten Rudolph, MdB, SPD. Copyright: photothek.net

MdB Rudolph (SPD) verurteilt russischen Einmarsch in der Ukraine

in Koblenz/Politik

KOBLENZ Der Koblenzer SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph hat sich zur Militäroffensive gegen die Ukraine geäußert und die russische Aggression scharf verurteilt. Er sagte: „Der Angriff Russlands auf die Ukraine ist eine Katastrophe und markiert – wie Bundeskanzler Scholz es richtig formulierte – einen dunklen Tag für Europa. Ich verurteile die Militäroffensive von Präsident Putin, die eklatant gegen das Völkerrecht verstößt, aufs Schärfste.

Die Grenzen innerhalb Europas dürfen nicht gewaltsam verändert werden. Zu dieser Unverletzlichkeit der Grenzen als grundlegendem Prinzip der europäischen Friedensordnung nach dem Zweiten Weltkrieg hat sich auch Russland bisher stets bekannt.

Mein Mitleid und meine Solidarität gelten dem ukrainischen Volk, den Menschen, die durch diesen grausamen Akt der Gewalt leiden. Die internationale Gemeinschaft und die Nato müssen jetzt eng zusammenstehen und entschieden gegen die russische Aggression vorgehen. Wir brauchen umgehend massive Wirtschaftssanktionen, um Putin die finanziellen Möglichkeiten zu nehmen, diesen Krieg zu führen.

Wir müssen gleichzeitig zur Kenntnis nehmen, dass sich die strategische Lage für Europa und Deutschland spätestens jetzt fundamental geändert hat. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir dauerhaft deutlich mehr in die eigene Sicherheit investieren müssen.“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Koblenz

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier