Goethe Forum auf einem guten Weg

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Auf Einladung des Fördervereins des Goethe-Gymnasiums Bad Ems, kam es in der vergangenen Woche zu einem Treffen. Der Vorsitzende des Fördervereins Dirk Wiedenhues sowie die Schulleitung Frau Christa Habscheid und Kollege Markus Pfaff, wollten den Sachstand des Projektes „Bau einer Aula auf dem Schulhof des Goethe Gymnasiums“ mit der Presse und Interessierten teilen.

Die Schule befindet sich in Trägerschaft des Rhein-Lahn-Kreises. Aufgrund des großen Engagements der Schülerschaft, unter anderem auch in der Musik, wird Platz benötigt. Daher wird in aller Regelmäßigkeit die Schulsporthalle in einen Veranstaltungssaal umfunktioniert. Allerdings ist dies immer schwieriger zu bewerkstelligen und auch mit Einschränkungen für den Schulsport verbunden. Daher haben die Verantwortlichen die Idee zum Bau einer Aula konkretisiert und kämpfen für das „Goethe-Forum“.

Die Schulbauordnung in Rheinland-Pfalz sieht für Gymnasien keine Aula vor“, berichtete der Vorsitzende Wiedenhues. Also machten sich Landrat Frank Puchtler und er in Richtung Mainz auf und versuchten im Ministerium entsprechende Förderungen zu erhalten. „Leider ohne Erfolg, keine Unterstützung aus Mainz!“, berichtete Wiedenhues.

Doch man steckte den Kopf nicht in den Sand, sondern machte sich in Eigenregie auf den Weg. Planungen zum Bauwerk und Baugenehmigung stehen. Das Projekt kostet rund 800.000 €. Die Finanzierung ist zu einem Teil von 590.000 € durch Spendenzusagen gesichert, allerdings fehlen noch rund 210.000 €. Ein stolzer Betrag, doch „die bisherige Spendensumme macht Mut zur Hoffnung und ist bemerkenswert“, wie Stadtbürgermeister Oliver Krügel findet.

Unter anderem aufgrund der Auskünfte aus Mainz zu den Richtlinien, können wir uns nicht engagieren, da es sich um eine freiwillige Leistung handeln würde. Zudem liegt die Trägerschaft beim Kreis und schlussendlich lässt ein Engagement die Haushaltslage der Stadt Bad Ems leider nicht zu!“, gesteht der Stadtbürgermeister.

Bildunterzeile: (Gruppenbild, v.l.) Stadtbürgermeister Oliver Krügel, Schulleitung Christa Habscheid, Vorsitzender Förderverein Dirk Wiedenhues, Markus Pfaff.

Daher darf man dem Engagement des Fördervereins und den Spendern, wie der Leifheit-Stiftung, umso dankbarer sein. Für den Schulstandort Bad Ems und die neue Verbandsgemeinde wäre die Realisierung dieses Projektes ein großer Gewinn!“, betonte Krügel weiter. Der Verein und die Schule bitten um Unterstützung!

Informationen zum Projekt finden Interessierte auf der Webseite des Goethe-Gymnasiums unter

//www.gg-badems.org/schulgemeinschaft/foerderverein/aktuelles/aktuelles.html.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Schulen

Gehe zu Start