Grundschule Niederneisen setzt Zeichen des Friedens

Grundschule Niederneisen setzt Zeichen des Friedens

in Schulen/VG Aar-Einrich

NIEDERNEISEN Nicht nur Erwachsene, sondern auch unsere Kinder bekommen mit, was gerade wenige Flugstunden entfernt in der Ukraine passiert. Die Lehrerinnen und Lehrer sind auf Fragen der Kinder vorbereitet und versuchen, kindgerecht darauf zu reagieren. So können sie ihnen ein Stück weit eventuelle Ängste und Unsicherheiten nehmen. Auch im Unterricht greift die Grundschule die aktuelle Situation auf, um ein Zeichen der Solidarität zu setzen. Im Religionsunterricht spricht man über das Thema Frieden und über das Symbol der Friedenstaube.

Anzeige

Diese wird auch im Kunstunterricht gestaltet. Die Friedenstaube soll dann im privaten Umfeld als Zeichen der Anteilnahme weitergegeben werden. Wer möchte, kann sich daraufhin mit einer Spende beteiligen, die insbesondere den Kindern in der Ukraine, die sehr stark unter der Situation leiden, zu Gute kommen soll. Die Kinder der dritten und vierten Klasse versammelten sich zudem auf dem Schulhof, um gemeinsam ein “Peace” Zeichen zu bilden. Nicht nur sie hoffen auf ein baldiges Kriegsende in der Ukraine und auf Frieden in Europa.

Anzeige
Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Schulen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier