Aus für das Cafe Maxeiner in Bad Ems - Im Frühjahr 2022 ist Schluss

Aus für das Cafe Maxeiner in Bad Ems – Im Frühjahr 2022 ist endgültig Schluss

in VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Seit 1931 gibt es das Cafe Maxeiner in Bad Ems. Wer die altehrwürdigen Gemäuer (erbaut 1817) des tradiotionsreichen Cafehauses betrat, fühlte sich ein wenig in die kaiserliche Zeit der Monarchie  zurückversetzt. Moderne und Bewährtes in einem Haus vereint. Wie mag das früher gewesen sein? Wahrscheinlich gehörte es zum guten Ton am Sonntag ein Stück Schwarzwälder Kirsch- oder Käsetorte im Maxeiner zu genießen. Dort traf sich neben den Kurgästen auch die lokale Prominenz.

Anzeige
Noch kann meinen seinen Kaffee im Maxeiner genießen – 2022 ist Schluss

Heute gab die Familie Rösler dem BEN Kurier bekannt, dass sie im Frühjahr 2022 schließen werden. Die Gründe sind vielfältig. Einerseits wurden die Verluste aus der Corona-Zeit genannt, andererseits spielen auch gestiegenen Kosten eine große Rolle. “Für uns war das keine einfache Entscheidung”, teilt Frau Rösler mit. “Seit 25 Jahren führen wir das Cafe Maxeiner. Doch die Zeiten haben sich geändert. Wir hätten einiges investieren müssen. Geplant war eine neue Theke und einiges mehr. Demgegenüber stehen aber auch politische Entscheidungen und höhere Grundkosten.”

Anzeige

25 Jahre betrieben die Familie Rösler das Traditionscafe – Im Frühjahr 2022 ist endgültig Schluss

Politischen Entscheidungen? Damit gemeint ist der zu erwartende Mindestlohn von 12,00 Euro im Jahre 2022. Um den zahlen zu können, hätte das Maxeiner die Preise deutlich erhöhen müssen doch hätten das die Kunden mitgetragen?

Anzeige

121 Jahre Tradition enden – Vom Cafe Wolf (1900) zu Maxeiner (1933) – Einen neuen Pächter gibt es (noch) nicht

“Bei uns ist eine Torte noch echte Handarbeit von unserer Konditorin. Das steckt eine Menge Liebe und Zeit drin. Doch wie konkurrenzfähig wäre man auf Dauer gewesen?”, führt die Inhaberin aus. Damit hat die gelernte Betriebswirtin nicht unrecht. In Zeiten von schnelllebigen Bäckereiketten und Discountern, welche unter enormen Kostendruck immer weiter die Preise für die Konsumenten senken, erwarten so manche Gäste, die gleichen Preise wie in einer mensaartigen Cafekette.

Im Maxeiner ticken die Uhren anders. Und anders kann verdammt gut sein. Die Zeit ist relativ würde Albert Einstein sagen. Im entschleunigten Cafe in der Römerstraße ist die frisch geröstete Kaffeespezialität und der dazugehörige Kuchen, die Beilage für den Plausch unter Fremden und Freunden. Alles ein wenig gediegener? Vielleicht. Doch was ist Bad Ems ohne das Maxeiner? Wie es weitergehen wird, ist noch völlig unklar. Ein neuer Pächter ist noch nicht in Sicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier