Corona

Große Pläne bei den Karnevalisten des CCO in Lahnstein

in Lahnstein
Große Pläne bei den Karnevalisten des CCO in Lahnstein (Foto von links nach rechts: Thomas Grebel (2. Vors.), Manfred Radermacher (Pressewart), Helmut Hohl (1. Vors.), Beate Hoffmann (2. Schatzmeisterin), Eva Bonn (2. Vors.), Sabine Hohenbild (1. Schatzmeisterin)

LAHNSTEIN Zu seiner alljährlichen Mitgliederversammlung konnte das Carneval Comité Oberlahnstein nach der aktuellen Corona-Verordnung einladen. In der Konferenzräume des Wyndham Garden Hotels begrüßte Vorsitzender Helmut Hohl eine doch stattliche Anzahl an Mitgliedern.

Nach den üblichen Regularien folgte das Gedenken an die im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Mitglieder, wobei deutlich wurde, dass der Verein sich von wichtigen Aktiven und einem Ehrenmitglied verabschieden musste, die allesamt große Lücken hinterlassen haben. Weiterlesen

Bartholomäusmarkt in Bad Ems wurde abgesagt

in VG Bad Ems-Nassau
Bartholomäusmarkt in Bad Ems wurde abgesagt

BAD EMS Nun ist es Gewissheit. Der beliebte Bartholomäusmarkt wurde abgesagt. Der Vorsitzende des Bartholomäusmarktvereines Bernd Geppert, teilte dem SWR gegenüber mit, dass die steigenden Corona Inzidenzzahlen der Hauptgrund der Absage sei. Somit möchte man das Geld lieber einsparen und für das Jahr 2022 verwenden wo auch der Blumenkorso wieder stattfinden soll.

Ähnlich äußerte sich auch der Bad Emser Stadtbürgermeister Oliver Krügel auf seiner Facebook Seite. Er dankte den Verantwortlichen des Bartholomäusmarktvereines, die bis zum Schluss versuchten eine Alternativveranstaltung zu organisieren. Die Stadt habe die Überlegung aktiv unterstützt. Doch anhand der aktuell geltenden Corona -Maßnahmen, in Verbindung mit den begrenzten Besucherzahlen, ließe sich das nicht wirtschaftlich darstellen.

Nassauer Michelsmarkt ist abgesagt

in VG Bad Ems-Nassau
Nassauer Michelsmarkt ist abgesagt

NASSAU Der Nassauer Michelsmarktverein hat sich in digitaler Form zusammengefunden, um über das weitere Vorgehen und einen Michelsmarkt 2021 zu beraten. Schnell war klar, dass der Michelsmarkt in seiner bewehrten und beliebten Form nicht stattfinden kann.

Daraufhin wurden Überlegungen angestellt, ob und welche Alternativen möglich wären. Es herrschte Einvernehmen, dass es eine Light-Version nicht geben soll. Ein Teilnehmer brachte es auf den Punkt und sagte: „Der Michelsmarkt ist eine über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Marke, entweder ganz oder gar nicht.“

Der Vorstand des Michelsmarktvereins hat sich daher entschieden. Auch 2021 wird es keinen Michelsmarkt geben. Weiterhin wurde beschlossen, den Markt nicht, wie im letzten Jahr, zu verschieben, sondern komplett abzusagen. Die Planungen für 2022 werden dann völlig neu geführt.

In die Überlegungen flossen auch die aktuellen Maßgaben für die Durchführung von Großveranstaltungen mit ein. Es ist in Nassau einfach nicht möglich, das Festgelände abzusperren und einen Zugang zu regeln. Gerade dass unser Michelsmarkt mitten in der Stadt gefeiert wird, macht ja seinen Reiz aus. Bestärkt wurde der Vorstand in seiner Entscheidung auch durch die Absage des Bad Dürkheimer Wurstmarktes, die mit ähnlichen Argumenten begründet wurde.

Wichtig bleibt noch festzuhalten, dass die Mitglieder des Vorstandes ihre Entscheidung zwar schweren Herzens, aber einmütig getroffen haben. Vielleicht ergeben sich Ende September Erleichterungen, sodass für Gastronomen und Gastronominnen oder Vereinen kleinere Einzelaktionen möglich sind (Pressemitteilung:  Vorstand Michelsmarktverein e.V.).

Lahnsteiner Impfzentrum schließt zum 30.09 – Wir sagen DANKE!

in Gesundheit/Lahnstein
Lahnsteiner Impfzentrum schließt zum 30.09 - Wir sagen DANKE!

LAHNSTEIN Das Lahnsteiner Impfzentrum in der Koblenzer Straße schließt zum 30.09 seine Pforten. Und sie haben für den Kreis fantastische Arbeit geleistet. Die Region ist dankbar für die aufopferungsvolle Hilfe der teilweise über 100 Mitarbeitenden. Mehr als 35.000 Bürger aus dem Rhein-Lahn-Kreis erhielten dort ihre Erstimpfung. Bis zu 1000 Impfungen konnten täglich verabreicht werden.

Mit der Einstellung des Impfbetriebes, endet auch das Arbeitsverhältnis für die Beschäftigten. Wir sagen DANKE dafür, dass Ihr die Menschen in der Region in einer solch großartigen Art und Weise versorgt habt. Der Rhein-Lahn-Kreis wird dieses aufopferungsvolle Engagement nicht vergessen.

Verbandsgemeinde Nastätten wirbt für Corona-Impfungen

in Gesundheit/VG Nastätten
So wie der Ärztliche Direktor im Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Dr. Zlatko Neckov unterstützen zahlreiche Personen den aktuelle Impfappell der Verbandsgemeinde Nastätten.

NASTÄTTEN Mit einer Anzeigenkampagne im Mitteilungsblatt und in den sozialen Netzwerken wirbt die Verbandsgemeinde Nastätten für die Corona-Impfung.  Nachdem die Medien vermehrt von einer Abschwächung des Impftempos wegen nachlassendem Interesse berichten und gleichzeitig die Wichtigkeit des Erreichens der Herdenimmunität immer wieder betont wird, möchten wir einen Beitrag zur Motivation leisten“, so Bürgermeister Jens Güllering, der die Kampagne nun gestartet hat. 

Im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde und über die Social-Media-Kanäle werden in den nächsten Wochen kleine Anzeigen platziert. Darin kommen bekannte Personen der Region zu Wort, die ihre ganz individuellen Gründe nennen, warum sie sich impfen lassen.

Anzeigenkampagne soll motivieren

Ich würde mich freuen, wenn wir mit dieser Kampagne den ein oder die andere zu einer Corona-Impfung motivieren könnten“. Informationen und Impftermine gibt es bei Ihrem Hausarzt oder über die zentrale Impfinformation des Landes unter www.impftermin.rlp.de

Das Team des Bürgerbüros der Verbandsgemeinde Diez ist vor, während und nach Corona für Sie da

in VG Diez
Das Team des Bürgerbüros der Verbandsgemeinde Diez ist vor, während und nach Corona für Sie da (v.l.n.r.: Christoph Hannappel (Fachbereichsleiter Ordnung, Standesamt und Bürgerbüro) Heike Hertel, Sirin Tekdemir, Claudia Jagomast und Erste Beigeordnete Claudia Schäfer)

DIEZ Das Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Diez hat am 7. Januar 1998 erstmals seine Türen geöffnet. Im Jahr 2018 umfangreich umgebaut, können dort an fünf Arbeitsplätzen die meisten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger effizient und unkompliziert bearbeitet werden – von der Beantragung eines Ausweises über die Ausstellung von Meldebescheinigungen bis hin zu Gewerbeangelegenheiten und Fundsachen.

VOR, WÄHREND UND GEWISS AUCH NACH CORONA FÜR SIE DA: DAS TEAM DES BÜRGERBÜROS DER VERBANDSGEMEINDE DIEZ

Die beiden zuletzt ins Team dazugekommenen Mitarbeiterinnen sind Frau Claudia Jagomast und Frau Sirin Tekdemir: Claudia Jagomast (47 Jahre alt) hat eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten absolviert und ist seit dem 01.01.2021 bei der Verbandsgemeinde Diez im Bürgerbüro tätig. Auch die 24-jährige Sirin Tekdemir ist ausgebildete Verwaltungsfachangestellte, sie war zuvor bei der Stadtverwaltung Weilburg beschäftigt und arbeitet nunmehr seit 01.02.2021 in Diez.

Zum Team des Bürgerbüros gehören außerdem: Heike Hertel, Gaby Schupp, Vivian Gogarn und Eduard Sachs, dem auch die Leitung des Bürgerbüros obliegt.

Claudia Jagomast und Sirin Tekdemir ergänzen das bewährte Team

Unsere beiden Neuzugänge haben sich in kürzester Zeit toll ins bestehende Team integriert“, freut sich die zuständige Dezernentin und Erste Beigeordnete Claudia Schäfer, „und alle Bürgerinnen und Bürgern können darauf zählen, dass ihnen im Bürgerbüro immer gerne, kompetent und freundlich weitergeholfen wird.“

 Während der Corona-Pandemie war der Besuch des Bürgerbüros nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich – diese Notwendigkeit wird am dem 19.07.2021 entfallen. 

 

Batholomäusmarkt 2021 in Katzenelnbogen wurde abgesagt

in VG Aar-Einrich
Batholomäusmarkt 2021 in Katzenelnbogen wurde abgesagt

KATZENELNBOGEN Der Einricher Heimatverein Katzenelnbogen e.V. teilt auf Anfrage mit, dass sich der Vorstand auch in diesem Jahr gegen die Ausrichtung des diesjährigen Einricher Heimatfestes entscheiden musste. Trotz der täglich positiven Meldungen aus Mainz, hinsichtlich der Pandemie, ist die Großveranstaltung im gewohnten Rahmen nicht möglich, so Alexander Greuling (1. Vorsitzender) und Nicole Hennemann (2. Vorsitzende) des Vereins.
Der Kassierer, Markus Kelschenbach, fügt hinzu, dass zur Finanzierung des 4-tägigen Veranstaltungsprogramms, die beiden Abendveranstaltungen mit Eintrittsgeldern, mindestens 1.200 EUR bis 2.000 EUR zahlende Gäste erfordern, um kostendeckend arbeiten zu können. Da die Genehmigung zur Ausrichtung solcher Großveranstaltungen, trotz positiver Entwicklung, am 3. Wochenende im August 2021 nicht zu erwarten ist, musste der Vorstand jetzt die Entscheidung treffen, um auch den zahlreichen Mitwirkenden und Geschäftspartnern Planungssicherheit geben zu können.

Der Einricher Heimatverein grüßt seine treuen Gäste und Anhänger in Einricher Platt: „Boddelmiesmärt fär woahr, gibt’s hoffentlich wärre im nächste Joahr!“

Geburtstag feiern mit Freunden!

in Schulen/VG Loreley
Eine Geburtstagskrone, etwas Gutes zum Essen und viele Freunde gehören zu jeder Geburtstagsfeier.

ST. GOARSHAUSEN Während des Lockdowns wurden die Geburtstagskinder der Ev. Kita „arche am rhein“ St. Goarshausen nicht vergessen. Sie erhielten Geburtstagskarten von der Kita mit Glückwünschen und lieben Grüßen. Inzwischen besuchen fast alle Kinder wieder ihre Kita und feiern die Geburtstage mit den Freunden.

In der Vorschulgruppe feiern die Kinder den letzten Geburtstag in der Kita. Das macht den Tag nochmal ganz besonders.

Zwar wird die feste Gruppenstruktur noch eingehalten, aber innerhalb der Settings können die Kinder zusammen spielen, lernen, essen und feiern. Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie schmerzlich die Freunde vermisst wurden. Die Erzieherinnen haben das Thema aufgenommen und sprechen mit den Kindern über Freundschaft und Verbundenheit, über Streiten und Vertragen, über Vertrauen und gemeinsame Erlebnisse. Dazu gibt es viele gute Bilderbücher, biblische Geschichten, Spiele und Lieder (die wir nur im Freien singen).

Zusammen mit einer Gesundheitskassen nehmen die Kinder an einem Malwettbewerb zum Thema Freundschaft teil und hoffen auf viel schöne Gewinne. Nun hoffen wir , dass auch die Eltern bald wieder die Kita betreten und am Kita-Leben ihrer Kinder hautnah teilhaben dürfen.

Nassauer Freibad öffnete seine Pforte

in Allgemein
Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser (Foto links) ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit dem Schwimmbad-Team die Badesaison zu eröffnen.

NASSAU  Am Samstag, 5. Juni, war es um 11 Uhr so weit: Das Nassauer Freibad öffnete erstmals für diese Badesaison seine Pforte. Das Team um Betriebsleiter Axel Bräunig strahlte vollends, als Bürgermeister Uwe Bruchhäuser (Foto links) – nachdem das Rolltor hochgekurbelt wurde – die ersten Schwimmerinnen und Schwimmer persönlich begrüßte. Ferner dankte Bürgermeister Bruchhäuser dem Schwimmbad-Team, welches in den vergangenen Tagen viel Arbeit und Engagement in die Einrichtung des Bades gesteckt haben.

Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser begrüßte persönlich die ersten Schwimmerinnen und Schwimmer

Bei einer Wassertemperatur von 23 Grad wagte sich Jasmyn Gill Hesseldal aus Nassau – als erster Badegast – zur Saisoneröffnung ins Nass. Ein paar Minuten später kamen dann auch schon die nächsten Gäste.

Bevor die Schwimmgäste bei einer aktuellen Wassertemperatur von 23 Grad ihre Bahnen – so wie der erste Badegast, Jasmyn Gill Hesseldal aus Nassau – zurücklegen konnten, wurden die von den Schwimmgästen per Online-Kauf erworbenen Eintrittskarten mit einem markanten „Peep-Ton“, zuvor per Handscanner auf ihre Gültigkeit kontrolliert. Weiterlesen

Luca-App im Rhein-Lahn-Kreis – Schlüsselanhänger liegen ab Montag bereit

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis
Luca-App im Rhein-Lahn-Kreis - Schlüsselanhänger liegen ab Montag bereit

RHEIN-LAHN Erfreulich niedrige Inzidenzzahlen lassen immer mehr Aktivitäten im Innen- und Außenbereich zu. Viele Unternehmer insbesondere im Gastronomiebereich nutzen bereits die Luca-App, die neben der Corona-Warn-App des Bundes eine von mehreren Möglichkeiten ist, um die erforderliche Kontakterfassung digital zu erledigen.

Die Registrierung von Gästen wird uns weiter begleiten und ist wichtig und sinnvoll, um die Pandemie im Griff zu behalten“, äußert sich Frank Puchtler.

Nicht alle Bürger möchten viele Apps auf dem Smartphone haben. Luca bietet daher als Offline-Alternative einen Schlüsselanhänger an, den man nach einmaliger Registrierung bei Luca-registrierten-Standorten zum Einloggen einfach vorzeigen kann“, berichtet Tanja Steeg, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH. Die einmalige Registrierung ist sehr einfach und erfolgt über die Internetseite www.luca-app.de/registerBadge/

Jeder Schlüsselanhänger hat einen individuellen QR-Code und eine eigene Seriennummer, die sodann erfasst wird. Dann werden lediglich noch die persönlichen Kontaktdaten eingegeben und der Vorgang ist abgeschlossen. Weiterlesen

1 2 3 15
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier