Corona

Konzerte von Ulrike Neradt und Anne Haigis abgesagt!

in VG Bad Ems-Nassau
Konzerte von Ulrike Neradt und Anne Haigis abgesagt !

POHL Aufgrund steigender Corona-Fallzahlen im Rhein-Lahn-Kreis und des aktuellen Lockdown – light haben sich die Verantwortlichen des Limeskastells Pohl entschließen müssen, die Konzerte von Ulrike Neradt (Freitag, 30.10.20) und Anne Haigis (Samstag, 7.11.20) abzusagen.

Für den unterhaltsamen Abend mit Ulrike Neradt und dem Motto „C’est la vie“ bemüht sich das Limeskastell, kurzfristig einen Ersatztermin zu finden, für den bereits erworbene Tickets Gültigkeit behalten würden. Die Karten können aber auch an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

Das Konzert mit der großartigen Künstlerin Anne Haigis am Samstag, 7. November, wird auf den 12. Juni 2021 verschoben. Auch hier können bereits erworbene Tickets an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, wobei ebenfalls der Kaufpreis erstattet wird. Für den neuen Veranstaltungstermin 12. Juni 2021 behalten nicht erstattete Tickets ihre Gültigkeit. Direkt-Reservierungen im Kastell müssen allerdings erneut vorgenommen werden.

Anne Haigis arbeitet gerade an neuem Material und wird – möglicherweise open air – ihre neue CD vorstellen.

Informationen gibt es immer auf der Kastell-Homepage www.limeskastell-pohl.deVielen Dank für Ihr Verständnis!

Koblenzer Spielhallen kontrolliert – zahlreiche Verstöße festgestellt

in Koblenz/Recht
Koblenzer Spielhallen kontrolliert – zahlreiche Verstöße festgestellt

KOBLENZ In den Koblenzer Spielhallen besteht Nachbesserungsbedarf – das ist das Ergebnis der gemeinsamen Spielhallenkontrollen des Steueramtes, des Ordnungsamtes sowie der Bauaufsicht der Stadt Koblenz.

In Zusammenarbeit mit dem Zoll kontrollierten sie am vergangenen Montag einen Tag lang elf der insgesamt 27 Spielhallen im Stadtgebiet. Überprüft wurden dabei die Geldspielgeräte an sich, sprich ob diese über eine aktuelle Betriebserlaubnis und gültige Software verfügen, baurechtliche Gesichtspunkte, wie die Einhaltung der Brandschutzvorgaben, sowie die Zahl der steuerlich gemeldeten Geräte.

Daneben galt ein besonderes Augenmerk der Kontrolleure selbstredend der Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Restriktionen. Auch hier wurden zahlreiche Verstöße festgestellt, vor allem was die Lüftung der Räumlichkeiten betrifft, die nun seitens des Ordnungsamtes geahndet werden.

Eine Spielhalle musste sogar am gleichen Tag aufgrund massiver Verstöße unmittelbar im Anschluss an die Kontrolle geschlossen werden.

Um sicherzustellen, dass die Spielhallen tatsächlich nachbessern, werden zeitnah konsequent Nachkontrollen durchgeführt. Die gesammelten Daten werden im Innendienst ausgewertet und entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet. Sukzessive werden zudem zeitnah alle Spielhallen im Stadtgebiet kontrolliert, um ein legales und sicheres Glücksspiel zu gewährleisten.

CDU Rhein-Lahn sagt Kreisparteitag am 30. Oktober ab

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Sicherheit und Gesundheit gehen vor –Lammert lädt zur Videokonferenz ein

RHEIN-LAHN Die CDU Rhein-Lahn sagt ihren Kreisparteitag, der für Freitag, 30. Oktober, geplant war, wegen der aktuellen Entwicklung ab. Der Kreisvorsitzende Matthias Lammert erklärt: „Ursprünglich hätten wir eine Veranstaltung wie den Kreisparteitag mit bis zu 100 Personen coronakonform durchführen können – doch da der Rhein-Lahn-Kreis nun in der Gefahrenstufe rot eingestuft ist, sagen wir den Kreisparteitag in analoger Form natürlich ab.“ Weiterlesen

Coronabedingte Einschränkungen bei der VG Nastätten

in VG Nastätten
Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten ist erreichbar - Corona führt zu Änderungen

NASTÄTTEN Die Verbandsgemeindeverwaltung ist auch weiterhin erreichbar. Mit Blick auf die aktuelle Situation sind persönliche Vorsprachen bei der Verbandsgemeindeverwaltung aber auf das unbedingt Notwendigste zu beschränken. Der Zutritt zum Verwaltungsgebäude ist nur über die Klingel und Gegensprechanlage möglich.

Corona führt zu Änderungen

Die Verwaltung bittet darum, Anliegen telefonisch (06772/802-0) oder elektronisch (post@vg-nastaetten.de) zu erledigen. Vor einem Besuch sollte telefonisch geklärt werden, ob ein persönliches Erscheinen zwingend erforderlich ist. Die Kontaktdaten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es auf der Homepage www.vgnastaetten.de.

Die Verbandsgemeindewerke sind ebenfalls im Dienst. Die Erreichbarkeit ist über die bekannten Telefonnummern jederzeit gewährleistet. Nicht dringend notwendige Arbeiten mit direktem Kundenkontakt werden verschoben. Weiterlesen

Herbstschule im Blauen Ländchen war erfolgreich

in Schulen/VG Nastätten
Herbstschule im Blauen Ländchen war erfolgreich

NASTÄTTEN In den vergangenen beiden Wochen haben insgesamt 32 Kinder der Grundschulen aus Miehlen und Nastätten an der Herbstschule teilgenommen. Aufgeteilt in je zwei Gruppen pro Woche konnten die Schülerinnen und Schüler in dieser Zeit das Erlernte in den Fächern Mathe und Deutsch vertiefen.

32 Grundschulkinder haben teilgenommen

Zwei junge motivierte Dozenten haben an je drei Stunden pro Tag das ergänzende Schulangebot in den Räumen der Mühlbachschule in Miehlen durchgeführt. Weiterlesen

Koblenz sieht rot – Weitreichende Corona Maßnahmen

in Gesundheit/Koblenz
Koblenz erreicht Corona-Alarmstufe – Weitreichende Maßnahmen zur Senkung der Infektionszahlen stehen bevor

KOBLENZ Die Stadt Koblenz hat die Corona-Alarmstufe des Landes erreicht, denn die Zahl der Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner liegt aktuell über 50. Daher hat heute die Corona-Taskforce getagt, in der neben Oberbürgermeister David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs Vertreter des Landes und des Gesundheitsamtes zusammenkommen, um Maßnahmen zu beraten, mit denen das Infektionsgeschehen gesenkt werden kann.

Deswegen wird von der Stadtverwaltung eine Allgemeinverfügung erlassen, in der eine Vielzahl von Regeln genannt sind, die die Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und Gewerbetreibende zu beachten haben. Die Maßnahmen stellten OB Langner und Bürgermeisterin Mohrs heute öffentlich vor.

So gilt etwa eine Maskenpflicht im öffentlichem Raum für die Stadtteile Altstadt, Mitte und Süd von 20:00 bis 5:00 Uhr. Weiterlesen

Besuch der städtischen Verwaltungsgebäude nur noch mit Termin möglich

in Lahnstein
Das Rathaus in der Kirchstraße kann ebenso wie die anderen Verwaltungsgebäude nur nach vorheriger Terminabsprache besucht werden. (Foto: Eva Dreiser / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Aufgrund steigender Corona-Infektionszahlen können folgende Einrichtungen der Stadt Lahnstein ab dem 26. Oktober nur noch nach vorheriger Terminabsprache betreten werden: Verwaltungsgebäude einschließlich Service-Center, Stadtarchiv, Stadtbücherei, Ticketservice, Theaterbüro  und Touristinformation.

Es gilt der Grundsatz, Anliegen wenn möglich schriftlich, per Mail, Fax oder auch telefonisch zu klären.

Sollte dies nicht möglich sein, können entsprechende Termine mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vereinbart werden. Soweit Kontaktdaten nicht bekannt sind, können diese entweder über die Homepage der Stadt www.lahnstein.de oder über die Telefonzentrale unter 02621 914-0 in Erfahrung gebracht werden.

Besucherinnen und Besucher werden erfasst und müssen im Hinblick auf eine mögliche Kontaktnachverfolgung einen entsprechenden Vordruck ausfüllen und unterzeichnen.

Personen, die Symptome einer Atemwegsinfektion (insbesondere Husten, Erkältungssymptomatik, Fieber) haben, können die Einrichtung nicht besuchen.

Ansonsten gelten für den Besuch die üblichen Hygieneregeln, insbesondere ist das Tragen eines  Mund-Nasen-Schutzes obligatorisch.

Düppekoche To Go in Nievern

in VG Bad Ems-Nassau

NIEVERN Eine (wieder einmal) neue Idee unter schwierigen Bedingungen konnte erfolgreich umgesetzt werden. Auch wenn das traditionelle Kartoffelfest in diesem Jahr wegen Corona ausfallen musste, hatten die Verantwortlichen des Heimat- und Verkehrsvereins den richtigen Riecher und vor allem den Geschmack der Heckeböck und sogar einiger auswärtiger Kunden getroffen. Weiterlesen

Talk im Theater mit Markus Gabriel

in Lahnstein
Markus Griebel kommt nach Lahnstein. (Foto: Jakob Weber)

LAHNSTEIN „Was können wir aus der Corona-Krise lernen? Gibt es überhaupt noch objektive Werte und wenn ja, wie können diese auch in Krisen bewahrt werden?“

Mitten in einer Zeit, die von Covid-19 geplagt ist, in der Klimafragen immer drängender werden und weltweit Nationalismen zunehmen, geht Deutschlands zurzeit bekanntester Gegenwartsphilosoph Markus Gabriel davon aus, dass es auch heute moralischen Fortschritt geben kann – weil es universale moralische Werte gibt, die alle Menschen miteinander teilen. Weiterlesen

Kreisgesundheitskonferenz in Bad Ems

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
ie Ständige Kreisgesundheitskonferenz berät unter Leitung von Landrat Frank Puchtler aktuelle Gesundheitsthemen

RHEIN-LAHN Die aktuelle Corona-Lage war ein Schwerpunkt der Ständigen Kreisgesundheitskonferenz unter Leitung von Landrat Frank Puchtler mit Vertretern der Kliniken, der Ärzteschaft, Krankenkassen, der Kassenärztlichen Vereinigung, der Sozialverbände, des Gesundheitsamtes, des Gesundheits-Ministeriums, des Apothekerverbands und der Fraktionen im Kreistag.

Ein weiterer Schwerpunkt war die Thematik Kreisgesundheitsmanagement.

Das Gesundheitswesen befindet sich bundesweit permanent im Umbruch, wie gerade sichtbar im ländlichen Raum bei den Krankenhäusern. Zahlreichen Hausarztpraxen fehlt es an Nachwuchsärzten.

Um diese ständig wachsende Herausforderung offensiv im Interesse der Gesundheitsversorgung der Bürgerinnen und Bürger im Rhein-Lahn-Kreis anzugehen, schlägt die Verwaltung die Einführung eines Kreisgesundheitsmanagements vor.

Der Kreisgesundheitsmanager soll das Team des Kreisgesundheitsamtes zielorientiert im Bereich des Gesundheitsmanagements mit seinen vielfältigen Aufgabenstellungen ergänzen.

Die Mitglieder der Kreisgesundheitskonferenz begrüßen den Vorschlag und gaben ergänzende Infos und Hinweise.

Die nächste Kreisgesundheitskonferenz wird von Kreisentwickler Benjamin Braun für den 3. Dezember vorbereitet.

1 2 3 7
Gehe zu Start