Nieverner Adventsfenster leuchten wieder - Nur etwas anders

Nieverner Adventsfenster leuchten wieder

in VG Bad Ems-Nassau

NIEVERN Der Advent und vor allem Weihnachten gelten im Besonderen als die Zeit bzw. das Fest des Miteinanders. Doch wie lassen sich Nähe und Verbundenheit schaffen, wenn wir inmitten einer Pandemie stecken und auch neue Traditionen, wie das Nieverner Adventsfenster, nicht wie in den letzten Jahren stattfinden können?

Um gegen Ängste und Isolation anzukämpfen, möchten die Organisatorinnen der Nieverner Adventsfenster gerade in dieser für uns alle nicht einfachen Zeit dazu anregen wieder etwas für den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft zu tun.

So rufen sie schon jetzt dazu auf, am vierten Adventswochenende (Samstag, den 19. und Sonntag, den 20. Dezember) die Aktion „Nieverner Adventsfenster“ für alle Teilnehmer risikofrei zu gestalten.

An diesem Wochenende sollen möglichst viele Interessierte ihr Haus oder auch nur ein Fenster weihnachtlich schmücken oder einen kleinen Tannenbaum dekorieren, Kerzen aufstellen und einen Spaziergang durch unser weihnachtlich geschmücktes Dorf machen. Der Fantasie und auch der Wille wieder zu einer „gesünderen, freudigeren Zeit“ zu kommen, sind keine Grenzen gesetzt.

In dieser besonderen Adventszeit – so die Organisatorinnen – „möchten wir damit nicht nur symbolisch ein Licht für uns und für andere sein.“

Ich danke den Organisatorinnen und komme gerne der Bitte nach, auch von meiner Seite die Aktion zu unterstützen und würde mich freuen, wenn viele Bürgerinnen und Bürger – ähnlich wie bei der ausgefallenen Martinsfeier – auch diese Idee umsetzen würden.

Sich auf das letzte Adventswochenende zu konzentrieren bietet ggf. die Chance, auf die heute noch nicht absehbaren Entwicklungen in der Corona-Pandemie rechtzeitig reagieren zu können. (Pressetext: Lutz Zaun – Ortsbürgermeister Nievern)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start