Nievern

Trauer um Paul Badura

in VG Bad Ems-Nassau
Paul Padura (rechts) im Kreise einiger Mitglieder „seines Clubs der letzten Löffel“

NIEVERN Auch in Nievern trauert man um den Bad Emser Gastronomen und Koch Paul Badura, der vergangene Woche plötzlich und völlig unerwartet im Alter von nur 66 Jahren verstorben ist. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Bernd Rixen führte er einige Jahre das Nieverner Bürgerhaus, das dank ihrer bereits in Lahnstein umgesetzten Geschäftsidee einer „Toasteria“ von zahlreichen Gästen auch außerhalb unserer Gemeinde immer wieder gern besucht wurde.

Auch die Jugendband der Kolpingfamilie Nievern-Fachbach-Miellen erhielt einen Zuschuss aus dem Erlös des Hoffestes 2006

Später übernahmen sie die Gaststätte „Zum Alten Brauhaus Diefenbach“ in der Schulstraße, die Paul Badura mit seiner Kochkunst und dem gestalterischen Talent seiner Frau Silvia zu einer ungeahnten Blüte führte. Viele Festlichkeiten und private Feiern fanden statt, neue Kochideen wurden von ihm umgesetzt und seinen zum Teil von weither anreisenden Gästen kredenzt. Auch unsere Gemeinde erreichte dadurch einen noch größeren Bekanntheitsgrad.

Schon im Bürgerhaus gründete Paul einen Männerkochclub, dessen Mitglieder er behutsam an seine Kochideen heranführte und manchen, der vorher „noch nie einen Kochlöffel in der Hand hatte“, bildete er zu einem hilfreichen „Beikoch“ aus. Der „Club der letzten Löffel“ unterstützte ihn auch mit großer Begeisterung bei den unvergesslichen Hoffesten im und vor dem „Alten Brauhaus Diefenbach“, aus deren Erlösen immer wieder Einrichtungen und Organisationen unserer Ortsgemeinde unterstützt wurden.

Auch wenn einige den späteren Wechsel nach Bad Ems bedauert haben, blieben viele Nieverner der Kochkunst von Paul Badura und seiner Familie durch einen Besuch im „Badhaus im Kurpark“ verbunden.

So sind wir es auch jetzt unter dem Eindruck seines viel zu frühen Todes. (Lutz Zaun, Ortsbürgermeister)

Opa-Gang ist wieder aktiv

in VG Bad Ems-Nassau
Spielplatz im Oberdorf Opa-Gang ist wieder aktiv

NIEVERN Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn war auch die „Opa-Gang“ am Spielplatz im Oberdorf wieder aktiv. So wurde der Platz von altem Laub befreit, Bäume von brüchigen Ästen befreit, alle Spielgeräte auf ihre Funktionalität geprüft und technisch wieder „in Schuss“ gebracht.

Kommende Woche wird der alte gegen den neuen Spielplatzsand ausgetauscht, so dass wieder ein (weitgehend) unbeschwertes Herumtollen und Spielen für die Kinder möglich ist. Ein großes Dankeschön einmal mehr an die beiden Opas Jürgen Eckel und Josef Hörnemann, die am Einsatztag von einer benachbarten Mama mit Kaffee und Plätzchen versorgt wurden. Auch dafür – nicht nur von den beiden Opas – ein herzliches „Danke“!

Spielplatz an der Lahn

Auch für den Spielplatz an der Lahn wird Gemeindemitarbeiter Bernd Feldpausch in Kürze den neuen Sand anfahren, der dann von freiwilligen Helfern ausgetauscht werden muss. Hierfür haben sich Mitglieder der Gruppe „HeckebockFirst“ wieder bereit erklärt, die an neuen bzw. zusätzlichen Mitstreitern immer interessiert ist.

Wer Lust hat, ehrenamtlich für die Gemeinde mit Spaß und Engagement zu arbeiten, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen. (Pressemitteilung Lutz Zaun, Ortsbürgermeister in Nieevern)

Familie Schwan richtet sich in Nievern ein

in VG Bad Ems-Nassau
Familie Schwan richtet sich häuslich in Nievern ein

NIEVERN Die Natur hat ihre eigenen Regeln und so richtet unsere Familie Schwan wie jedes Jahr in Erwartung des neuen Nachwuchses ihr Nest im Bereich des Parkplatzes an der Lahn ein. Dieses Mal nistet sie noch etwas näher am Gehweg entlang der Lahnstraße, so dass hier besondere Aufmerksamkeit und vor allem Rücksichtnahme geboten ist.

Da vor allem Papa Schwan in der Geburtsphase Stresshormone aussendet, sollten Spaziergänger den Bereich meiden oder Vorsicht beim Vorbeigehen walten lassen. Besonders Hundehalter werden gebeten, den Gehweg auf der anderen Straßenseite zu nutzen oder ihren Vierbeiner zumindest eng anzuleinen.

Die Ortsgemeinde hat einen Schutzzaun um das Nest angelegt und weist auf die Gefahrenstelle hin. Hoffen wir, dass „unser Nieverner Schwanenpaar“ wieder ein paar gesunde Schwanenkinder zur Welt bringt.

Danke für Ihre Rücksichtnahme und ihr Verständnis (Lutz Zaun, Ortsbürgermeister Nievern)

Nievern heißt Wonneproppen “Liana” willkommen

in VG Bad Ems-Nassau
Nievern heißt Wonneproppen "Liana" willkommen

NIEVERN Wonneproppen Nummer 7 …..hatte das Date mit mir glatt verschlafen, wollte uns aber auch noch gerne Dank sagen für das Geschenk der Ortsgemeinde zur Geburt im letzten Jahr und schickt uns im Nachgang ihr Konterfei, ebenfalls mit ihrem schönsten Lächeln.

Wir wünschen natürlich auch der kleinen Liana und ihrer Familie nochmals alles erdenklich Gute für die Zukunft. (Pressemitteilung: Ortsbürgermeister Lutz Zaun, Nievern)

Nieverner Wonneproppen 2020

in VG Bad Ems-Nassau
Nievern begrüßt seine Wonneproppen - Hier: Leonie und Carla

NIEVERN Der Gemeinderat der Ortsgemeinde Nievern hatte bereits im Jahre 2007 beschlossen, jedem Elternpaar in der Gemeinde anlässlich der Geburt eines Kindes eine Zuwendung in Höhe von 100 Euro zu gewähren. Mit dieser will der Rat einen kleinen Beitrag für ein kinderfreundliches Klima in Staat und Gesellschaft leisten sowie insgesamt auch auf familien- und kinderfreundlichere Rahmenbedingungen hinwirken.

Willkommen in Nievern lieber Nils

Umso mehr gilt das natürlich in Krisenzeiten wie in der aktuellen Corona-Pandemie. Mit einem positiven Zeichen wollen wir gerade den kleinen Erdenbürgern gegenüber die Hoffnung zum Ausdruck zu bringen, dass wir die Krise mit gemeinsamen Anstrengungen überstehen und das Leben weitergeht. Weiterlesen

Neuer Friedhofsweg fertiggestellt

in VG Bad Ems-Nassau
Neuer Friedhofsweg fertiggestellt

NIEVERN Zwischenzeitlich konnten die Arbeiten am neuen Zugangsweg (Ausgang Gartenstraße) zum Friedhof weitgehend abgeschlossen werden, so dass vor allem gehbehinderten oder auf einen Rollator/Rollstuhl angewiesenen Besuchern das Betreten des Geländes leichter möglich ist.

Ich danke der bauausführenden Firma Hies, Fachbach für die trotz witterungsbedingter Verzögerungen zeitnahe und gelungene Umsetzung der Maßnahme.

Umlegung einer Wasserentnahmestelle

Mit dem neuen Weg wurde auch die bisher an der Schröderschen Gruft angesiedelte Wasserentnahmestelle mit Unterstützung der Firma Münch, Nievern umgesetzt und in die neue Wegeführung integriert.

Auch der Firma Münch danke ich für die kurzfristige Übernahme und fachmännische Ausführung der Maßnahme. Die Inbetriebnahme der Wasserzapfstelle erfolgt, sobald die nächtlichen Temperaturen dies zulassen und kein Bodenfrost mehr zu erwarten ist. (Lutz Zaun, Ortsbürgermeister, Nievern)

Humbra-Humbra-Täterä….

in VG Bad Ems-Nassau
„Humba-Humba-Täterä“………..auch wenn Fastnacht ausfällt! Fotografischer Rückblick macht Freude auf 2022

NIEVERN Die aktuelle Entwicklung in der Corona-Pandemie lässt zwar einen Silberstreif am Horizont erkennen, jedoch können wir noch nicht in die Normalität zurückkehren. So müssen wir leider auch auf die Feierlichkeiten der für viele so wichtigen „5. Jahreszeit“ zu verzichten. Auch wenn Nievern keine Karnevalshochburg im rheinischen Sinne ist, spüren auch wir, dass uns was fehlt. Gerne hätten wir unseren Kolpingball, die Senioren- und Kinderfastnacht gefeiert oder am kommenden Sonntag den Karnevalsumzug in Fachbach besucht.

Doch es ist keine Zeit Trübsal zu blasen. Die Kolpingfamilie hat mit ihrer Aktion „19.02.22 – Save the date“ schon mal darauf hingewiesen, dass wir uns dann halt auf den Karneval im kommenden Jahr wieder freuen sollten.

„Humba-Humba-Täterä“………..auch wenn Fastnacht ausfällt! Fotografischer Rückblick macht Freude auf 2022

Auch unser Heimatfotograf Jürgen Jachtenfuchs hat sich seine Gedanken gemacht, wie er uns – wie schon zur Kirmes im vergangenen Jahr – eine Freude machen kann. Aus seinem schier unerschöpflichen Fotoarchiv hat er rund 240 Bilder in einer 16-seitigen Broschüre zusammengestellt, die unter dem Titel „Traditionelles Gemeindeleben – Fastnacht“ einen Blick auf einige Jahrzehnte Nieverner Karnevalshistorie gewährt. Weiterlesen

Neubau eines Weges und Wasserstelle

in VG Bad Ems-Nassau

NIEVERN Der Ortsgemeinderat hatte sich in der letzten Ratssitzung mit der Zuwegung auf den Friedhof über den Eingang Gartenstraße beschäftigt und entsprechend dem Vorschlag des Bauausschusses entschieden, diesen mit einem gepflasterten Weg auszugestalten.

Damit soll gerade älteren und gehbehinderten Friedhofbesucher*innen, die häufig auch Rollatoren nutzen, das sichere Betreten des Geländes über den Seiteneingang ermöglicht werden Im Rahmen der Maßnahme wird auch die Wasserstelle aus dem unmittelbaren Bereich der „Schröderschen Gruft“ in eine zentralere Position umgesetzt und neu gestaltet. Weiterlesen

Neues Feuerwehrgerätehaus in Nievern

in VG Bad Ems-Nassau
v.l.n.r. Stellv. Wehrführer Marcel Hörnemann, Wehrführer Karl Peter Salzmann, Bürgermeister Uwe Bruchhäuser, Minister Roger Lewentz

NIEVERN Eines der ersten Projekte der neuen Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau steht kurz vor der Fertigstellung. Mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz und viel Eigenleistung der Freiwilligen Feuerwehr Nievern wurde der Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses Wirklichkeit.

Bereits bei der Grundsteinlegung machte sich Minister Roger Lewentz ein Bild vor Ort. Jetzt legte er erneut einen kurzen STOP in Nievern ein, um sich über den Sachstand zu erkundigen. Wehrführer Karl Peter Salzmann und sein Stellvertreter, Marcel Hörnemann, begrüßten den Minister und Bürgermeister Uwe Bruchhäuser an der Baustelle des neuen Feuerwehrgerätehauses am Nieverner Wehr. Weiterlesen

Schönster Weihnachtsschmuck ausgezeichnet

in VG Bad Ems-Nassau

NIEVERN Zahlreiche Nieverner hatten sich vor oder kurz nach Weihnachten auf den Weg gemacht und insgesamt fast 40 Objekte in die Wahl zum Haus mit dem „Schönsten Weihnachtsschmuck“ einbezogen.

Waren zunächst nur Preise für die ersten drei Plätze vorgesehen, wurden aufgrund der großen Resonanz auch die Plätze 4 bis 6 als Gewinner ausgewählt. Für die Organisatoren der Aktion „Foto Jürgen Jachtenfuchs, Ortsgemeinde und Heimat- und Verkehrsverein Nievern“ übernahm jetzt der Vorsitzende des HVN Hubert Crezelius die persönliche Gratulation und Übergabe der Gewinne, die aufgrund der aktuellen Situation leider nicht in einer gemeinsamen Veranstaltung stattfinden konnte. Weiterlesen

Gehe zu Start