So schön kann St. Martin trotz Corona sein

So schön kann St. Martin trotz Corona sein

in VG Bad Ems-Nassau

ARZBACH Wenn etwas ausfällt, sagen Erwachsene manchmal umgangssprachlich, dass „es gestorben ist“. Ein kleiner Junge sprach mich an und nahm diesen Satz offenbar wörtlich und befürchtete das Schlimmste.

Umso mehr freute er sich über die sehr lebendigen Aktionen in der letzten Woche. Die Umzüge mussten in diesem Jahr zwar ausfallen, leuchtende Martinstage gab es für die Arzbacher Kinder dennoch.

Zahlreiche Einrichtungen, Nachbarschaften und private Initiativen haben sich Alternativen einfallen lassen, um das Brauchtum lebendig zu halten.

Los ging es vergangenen Dienstag mit einem kleinen viertelstündigen Open Air Gottesdienst. Bestens gelaunt machten sich im Anschluss an den Gottesdienst die Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen auf den Weg. Mein herzlicher Dank gilt hier nochmals dem Pastoralreferenten Rainer Dämgen für die Durchführung.

Am Mittwoch empfingen die Kindergartenkinder von St. Georg die obligatorischen Martinsbrezel von der Ortsgemeinde. Freitags wurden dann die Martinsbrezel durch den Förderverein der Limesschule verteilt.

So schön kann St. Martin trotz Corona sein

Mein Dank gilt hier nochmal dem Beigeordneten und Vorsitzenden des Fördervereins, Christian Faß.

Bis zum Wochenende beteiligten sich zu dem viele Arzbacherinnen und Arzbacher bei der Aktion „Laternen Fenster“.

Hier konnten viele selbst gebastelte Laternen im Ort bestaunt werden. Vielen Dank für die Einsendung. Übrigens können die „Laternenbilder auf der Homepage der Ortsgemeinde, www.arzbach.de betrachtet werden. (Pressetext: Claus Eschenauer – Ortsbürgermeister von Arzbach)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start