Schüler erhalten beim Zeitung und Prospekte austragen in der regel deutlich weniger Geld für die gleiche Leistung wie Erwachsene

Schüler erhalten weniger Geld für die gleiche Leistung – Kein Mindestlohn für Minderjährige

in Panorama/Rhein-Lahn-Kreis

PANORAMA Warum gibt es keinen Mindestlohn für Schüler bzw. Minderjährige wenn diese zum Beispiel einen Ferienjob nachgehen? Der Gesetzgeber hat zum 01. Oktober den Mindestlohn von 9,82 EUR auf 12,00 EUR erhöht. Bereits zum 01. Juli steigt dieser im ersten Schritt auf 10,45 EUR. Doch es gibt Ausnahmen. Langzeitarbeitslose, Pflichtpraktikanten und Jugendliche unter 18 Jahren ohne abgeschlossene Berufsausbildung sind von dieser Regelung ausgeschlossen.

Bei Minderjährigen möchte der Gesetzgeber verhindern, dass Anreize geschaffen werden, die eine Ausbildung verhindern. Somit heißt es: erst die berufliche Ausbildung oder Volljährigkeit und dann einen Anspruch auf den Mindestlohn erhalten.

Prinzipiell ist dieses sicherlich der richtige Weg. Doch was ist zum Beispiel mit den Zeitungs- oder Prospektzustellern? Gleiches Geld für die gleiche Leistung? Während Hausfrauen, Rentner usw. Anspruch auf den Mindestlohn haben, gehen Schüler, trotz identischer Leistung und Arbeit, mit weniger Geld nach Hause. Einerseits ist es ein lukrativer Anreiz für Verlage um Schüler anzustellen und andererseits die Möglichkeit für die Minderjährigen ihr Taschengeld aufzubessern. Das allgemeine Gleichbehandlungssetz findet keine Anwendung bei jugendlichen Arbeitnehmern im geringfügig beschäftigten Verhältnis.

Gerade bei Ferienjobs mag dieses nachvollziehbar sein. Das Gleiche gilt für ein Ausbildungsverhältnis. Dort werden die jungen Arbeitnehmer angelernt und Wissen vermittelt. Dieses ist nicht gleichzusetzen  mit einem vollwertigen Arbeitnehmer der eine langjährige Ausbildung vollzogen hat. Dort sind die Voraussetzungen verschieden doch ganz anders stellt es sich zum Beispiel bei den Zeitungs- und Prospektzustellern dar. Die Arbeit ist identisch und die Leistung durchaus vergleichbar. Ein ethisches Dilemma oder nachvollziehbare Gesetzgebung?

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Panorama

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier