Mindestlohn

Schüler erhalten weniger Geld für die gleiche Leistung – Kein Mindestlohn für Minderjährige

in Panorama/Rhein-Lahn-Kreis
Schüler erhalten beim Zeitung und Prospekte austragen in der regel deutlich weniger Geld für die gleiche Leistung wie Erwachsene

PANORAMA Warum gibt es keinen Mindestlohn für Schüler bzw. Minderjährige wenn diese zum Beispiel einen Ferienjob nachgehen? Der Gesetzgeber hat zum 01. Oktober den Mindestlohn von 9,82 EUR auf 12,00 EUR erhöht. Bereits zum 01. Juli steigt dieser im ersten Schritt auf 10,45 EUR. Doch es gibt Ausnahmen. Langzeitarbeitslose, Pflichtpraktikanten und Jugendliche unter 18 Jahren ohne abgeschlossene Berufsausbildung sind von dieser Regelung ausgeschlossen.

Bei Minderjährigen möchte der Gesetzgeber verhindern, dass Anreize geschaffen werden, die eine Ausbildung verhindern. Somit heißt es: erst die berufliche Ausbildung oder Volljährigkeit und dann einen Anspruch auf den Mindestlohn erhalten. Weiterlesen

Anzeige

MdB Rudolph: Erhöhung des Mindestlohns wird vielen helfen – auch im Rhein-Lahn-Kreis und Koblenz

in Koblenz/Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Bildunterschrift: Thorsten Rudolph stimmte im Bundestag für die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro. Bildquelle: Paul Alexander Probst

RHEIN-LAHNDank der Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro werden Millionen Menschen in Deutschland und Tausende in der Region Rhein-Lahn und rund um Koblenz mehr Geld in der Tasche haben”, erklärte der Koblenzer SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Thorsten Rudolph, nachdem der Bundestag am Freitag den entsprechenden Gesetzentwurf verabschiedet hatte. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier