Prieser - & Schwesternfriedhof wurde neu gestaltet

Priester- und Schwesternfriedhof neu gestaltet

in Aktuelles

BAD EMS Eine private Initiative, unter der Federführung von Frau Regine Canz, hatte sich vorgenommen, die Erinnerung an den Priester- und Schwesternfriedhof in Bad Ems wach zu halten. Nur ein kleines unauffälliges Schild an einem Treppenaufgang vor dem jüdischen Teil des Friedhofs hatte bislang darauf hingewiesen, dass auf dem Bad Emser Friedhof auch die Priester und Ordensschwestern, die in Bad Ems oft jahrzehntelang im Dienst der Nächstenliebe im Marienkrankenhaus und in der Kirchengemeinde zum Wohle der Mitmenschen gewirkt haben, begraben wurden.

Jetzt ist dieser Teil des Friedhofs sichtbarer geworden. Vor dem Aufgang wurde ein vom Bad Emser Steinmetzbetrieb Spornhauer gestellter und gestalteter Stein installiert.

Auch der Grabstein des legendären Dekan König, wurde im Auftrag der Initiative von der Firma Spornhauer aufgearbeitet. Möglich wurde die Neugestaltung durch Spenden von Mitgliedern der Pfarrei St. Martin Bad Ems/Nassau. Im Beisein von Pfarrer Michael Scheungraber und Stadtbürgermeister Oliver Krügel wurden die Monumente von den Spendern an die katholische Kirchengemeinde übergeben.

Unter der Federführung von Regine Canz wurde der Friedhof neu gestaltet

Stadtbürgermeister Krügel bedankte sich bei den Mitwirkenden der Initiative und hob die Unentbehrlichkeit des ehrenamtlichen Wirkens für die gesamte Gesellschaft hervor.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Aktuelles

Gehe zu Start