Kirche

Ohne Ehrenamtliche wäre nicht nur Kirche tot

in VG Aar-Einrich
Verbandsgemeinde-Bürgermeister Harald Gemmer war es eine besondere Freude, dass sich unter den Geehrten so viele junge Leute befanden, die sich für ihre Kirchengemeinde und damit auch für die Gemeinschaft in der Region engagieren.

KLINGELBACH Harald Gemmer, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Aar-Einrich, hat 18 Personen die Ehrenamtskarte des Landes Rheinland-Pfalz überreicht und ihnen für ihren Einsatz in der evangelischen Kirchengemeinde Klingelbach gedankt. Darunter befinden sich nicht nur erfahrene ehrenamtliche Akteure, sondern auch viele junge Menschen, die sich in der Kirchengemeinde unterschiedlich  engagieren. Weiterlesen

Anzeige

Ukrainische Familien finden in Nassau Aufnahme – Stadt, Kirchen und Vereine luden zum Kennenlernen ein

in VG Bad Ems-Nassau
Ukrainische Familien finden in Nassau Aufnahme - Stadt, Kirchen und Vereine luden zum Kennenlernen ein

NASSAU An vielen Stellen in der Stadt Nassau ist die Solidarität mit ukrainischen Flüchtlingen sichtbar. Dass es um konkrete Menschen mit ihren Sorgen und Bedürfnissen geht, machte eine Initiative von Stadtbürgermeister Manuel Liguori deutlich. Er lud zunächst Kirchen und Vereine zu einem Gespräch ein und fragte: Wie können wir den zahlreichen ukrainischen Familien helfen, die in Nassau vor dem Krieg in ihrer Heimat Schutz suchen? Schnell war klar: Diese Frage können die ukrainischen Familien am besten selbst beantworten. In kürzester Zeit waren Einladungen erstellt und verteilt, und so fand ein erstes Treffen im Katholischen Pfarrheim statt. Die Teilnahme war durchaus überwältigend. Weiterlesen

Anzeige

Stadt Nassau und Stiftung Scheuern wachsen auch kirchlich zusammen

in VG Bad Ems-Nassau
Einen Willkommensgottesdienst hat es bereits in der Stiftung Scheuern gegeben, in dem Vorstand Pfarrer Gerd Biesgen (3. von links) und Pfarrerin Mariesophie Magnusson (links) in Predigt und Fürbitten Hoffnung, Mutmachen und ein zukunftsgerichtetes gemeinsames Tun betonten. Ein gutes Zusammenwachsen wünschten sich auch Frederic Kuhn, Stadtbürgermeister Manuel Liguori und Küsterin Christa Schienmann (von rechts).

NASSAU Die bislang selbständige Kirchengemeinde der Stiftung Scheuern wurde Ende vergangenen Jahres aufgelöst, die rund 330 Gemeindeglieder wurden in die Kirchengemeinde Nassau mit Winden „umgepfarrt“. Der Grund: Für die Kirchenvorstandswahlen im vergangenen Jahr fanden sich in der Stiftung nicht genügend Bewerbungen. Das Aus war die Konsequenz; eigenständig war die Kirchengemeinde der Stiftung erst seit 1999. Weiterlesen

Anzeige

Angespannte Corona-Lage: Alternative Angebote für Advents- und Weihnachtszeit

in Rhein-Lahn-Kreis
Angespannte Corona-Lage: Alternative Angebote für Advents- und Weihnachtszeit

RHEIN-LAHN Die Corona-Lage spitzt sich zu. Nachdem Gottesdienste nur noch Genesenen, Geimpften oder zertifziert getesteten Personen erlaubt ist und bis Weihnachten kaum mit einer Entspannung zu rechnen ist, hat das Zentrum Verkündigung noch einmal ausdrücklich auf die schon im vergangenen Jahr publizierten Anregungen für alternative Angebote hingewiesen einschließlich der zwischenzeitlichen Ergänzungen.

Dazu gehört etwa die Publikation „Töne“, in der Lieder in leichten zwei- bis dreistimmigen Sätzen stehen, die auch auf Entfernung, draußen und in kleiner Besetzung sowie vokal und instrumental gemischt gut klingen. Hingewiesen wird auf Audiofiles von Kirchenliedern zur rechtefreien Verwendung im Internet. Außerdem finden sich auf der Website des Zentrums viele Ideen zur musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten, wenn die Gemeinde nicht oder kaum singen darf. Weiterlesen

Anzeige

Kirche St. Trinitatis samt Kirchplatz in Weinähr gesperrt

in VG Bad Ems-Nassau
Kirche St. Trinitatis samt Kirchplatz in Weinähr gesperrt (Foto: Christoph Linscheid)

WEINÄHR Die St. Trinitatis Kirche in Weinähr ist in die Jahre gekommen! Bei einer Begehung in der vergangenen Woche wurde festgestellt, dass der frühgotische Bau (1428: 1. Bauphase) mit 3 romanischen kleinen Fenstern, für die Öffentlichkeit gesperrt werden muss. Weiterlesen

Anzeige

Propst Albrecht beauftragt neun Personen für Prädikantendienst

in VG Aar-Einrich
Propst Albrecht beauftragt neun Personen für Prädikantendienst

KLINGELBACH Der Propst für Rhein-Main Oliver Abrecht hat neun Personen für den ehrenamtlichen Verkündigungsdienst in der evangelischen Kirche in Hessen und Nassau beauftragt. Menschen Gottes Wort zu vermitteln und sie für die christliche Gemeinschaft zu begeistern, sei schon immer der Auftrag Gottes für die Kirche gewesen, nicht nur für die Prädikanten und Prädikantinnen, sagte Albrecht, bevor er die Frauen und Männer aus drei Dekanaten in der Kirche von Klingelbach (Rhein-Lahn-Kreis) für ihr Wirken segnete.

Ehrenamtliche Verkündigung: Zweieinhalb Jahre gelernt, selbständig Gottesdienste zu feiern

Der so genannte Tauf- und Missionsbefehl, der auffordert in alle Welt zu gehen und zu Jüngern alle Völker zu machen, sei das Wesen der Kirche, so etwas wie ihre DNA, auch wenn das Wörtchen „missionieren“ heutzutage eine gewisse Scheu auslöse. „Aber es kann ja nicht sein, dass wir das nicht mehr machen, nur weil wir es lange falsch gemacht haben“, sprach Albrecht den neuen Ehrenamtlichen im Verkündigungsdienst Mut zu ihrem Amt zu. Weiterlesen

Anzeige

In Bad Ems ökumenischen Kirchentag aus Frankfurt eröffnet

in VG Bad Ems-Nassau
Vor dem Büro des evangelischen Dekanats Nassauer Land warben der katholische Bezirksreferent Stephan Geller, Pfarrer Matthias Metzmacher und Ralf Skähr-Zöller (von links) für die Teilnahme am ÖKT.

BAD EMS Mit einem Gottesdienst über den Dächern von Frankfurt, der live in der ARD ausgestrahlt wurde, ist an Christi Himmelfahrt der 3. Ökumenische Kirchentag eröffnet worden. In Bad Ems wurde die Übertragung in der katholischen Martinskirche gezeigt.

In die katholische Martinskirche Bad Ems wurde der Eröffnungsgottesdienst übertragen.

Knapp 50 Personen nutzten die vom regionalen ökumenischen Arbeitskreis geschaffene Möglichkeit, die Eröffnung nicht allein zuhause verfolgen zu müssen. Ein Bläser-Trio hatte die Gäste in gebührendem Abstand vor dem Gotteshaus in der Kreisstadt begrüßt, wo es am Nachmittag noch eine ökumenische Segensfeier gab. Weiterlesen

Anzeige

Pfarrgemeinderäte Bad Ems / Nassau und Lahnstein bereiten Fusion vor.

in Lahnstein/VG Bad Ems-Nassau
Pfarrgemeinderäte Bad Ems - Nassau und Lahnstein bereiten Fusion vor.

BAD EMS/NASSAU/LAHNSTEIN Die katholischen Pfarreien St. Martin Bad Ems / Nassau und St. Martin Lahnstein fusionieren zu einer neuen Großpfarrei zum 01. Januar 2022. Viele Stunden Arbeit im Hintergrund wurden von den bisherigen einzelnen Ausschüssen, Pfarr- und Verwaltungsräten, Arbeitsgruppen und Hauptamtlichen schon investiert, bevor es eine erste gemeinsame Sitzung der Pfarrgemeinderäte zur Beratung der „Vereinbarung zur bischöflichen Entscheidung über die Neuordnung der Katholischen Pfarreien St. Martin Bad Ems / Nassau und Sankt Martin Lahnstein“ kam.

Bildung einer katholischen Großpfarrei neuen Typs von Arnstein bis Lahnstein – Tagung per Videokonferenz

Pfarrei St. Martin in Lahnstein

Der erste Teil konnte dann auch unter Pandemiebedingungen mit einer Videokonferenz bis auf wenige Änderungswünsche festgelegt werden. So wird die neue Pfarrei den Namen „St. Martin und St. Damian Rhein-Lahn“ tragen, in Anlehnung auf den bisherigen Heiligen Martin, den beide Pfarreien ja besaßen. Weiterlesen

Anzeige

Welchen Auftrag haben Frauen in der Kirche?

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Welchen Auftrag haben Frauen in der Kirche? Evangelisches Dekanat Nassauer Land bietet Vortrag und Austausch zur Bedeutung von Maria Magdalena

RHEIN-LAHNMaria Magdalena – Jüngerin Jesu und Apostelin“ ist ein Vortragsabend am Dienstag, 11. Mai um 19.30 Uhr  überschrieben, der sich mit der Frage nach dem Auftrag von Frauen in der Kirche auseinandersetzt. Dabei wird die Landauer Professorin Judith Hartenstein auf Einladung von Dekanin Renate Weigel biblische Texte vorstellen, die Aufschluss über die Rolle von Maria Magdalena als enge Vertraute Jesu geben.

Anschließend ist ein Austausch darüber vorgesehen, was das für Frauen bedeutet, die sich heute auf unterschiedliche Weise in der Kirche engagieren. Weiterlesen

Anzeige

Den Menschen Trost in schwerer Zeit schenken

in Lahnstein
„Was mich tröstet“ – unter diesem Motto gestalteten Dekanin Renate Weigel und Bezirksdekan Armin Sturm einen ökumenischen Gottesdienst, der von der katholischen Kirche St. Martin in Lahnstein aus auch ins Internet übertragen wurde.

LAHNSTEIN  Hände desinfizieren, Adressen registrieren, weit auseinander liegende Sitzplätze, auf denen im riesigen Gottesdienst noch keine 30 Personen mit Mund-Nasen-Schutz saßen – Corona war in dem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen St.-Martin-Kirche Lahnstein unübersehbar präsent.

„Was mich tröstet“ – unter diesem Motto gestalteten Dekanin Renate Weigel und Bezirksdekan Armin Sturm einen ökumenischen Gottesdienst, der von der katholischen Kirche St. Martin in Lahnstein aus auch ins Internet übertragen wurde.

Und doch kam das Wort selbst in der Feier mit dem katholischen Bezirksdekan Armin Sturm und der evangelischen Dekanin Renate Weigel kaum vor. Stattdessen standen auf den Stufen zum Altarraum 100 brennende Kerzen zur Erinnerung an die Verstorbenen des vergangenen Jahres und deren Angehörige. Worte und Sologesang waren auf Trost und Hoffnung ausgerichtet. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier