Kommunaler Zweckverband übernimmt Trägerschaft der Kindertagesstätte Niederwallmenach (Symbolbild)

Kommunaler Zweckverband übernimmt Trägerschaft der Kindertagesstätte Niederwallmenach

in Schulen/VG Nastätten

NIEDERWALLMENACH Der kommunale Zweckverband Niederwallmenach wird zum 1.1.2023 die Trägerschaft der Kindertagesstätte in Niederwallmenach komplett übernehmen. Die dazu notwendigen Maßnahmen wurden eingeleitet.

Anzeige

Mit diesem Schritt endet die über viele Jahrzehnte praktizierte Zusammenarbeit zwischen dem kommunalen Zweckverband und der evangelischen Kirche. Der nun anstehende Schritt kommt für alle Beteiligten nicht überraschend. Schon längere Zeit wird in den Gremien der Gemeinden und im Zweckverband über eine Kündigung des bestehenden Vertrages gesprochen. In diese Gespräche war auch frühzeitig die evangelische Kirche, seit 2021 vertreten durch die evKiD (evangelische Kindertagesstätten in Trägerschaft des evangelischen Dekanats Nassauer Land) eingebunden.

Anzeige

Der Trennung der langjährigen Partner liegt keine Kontroverse zu Grunde. Vielmehr kamen die Verbandsmitglieder nach und nach zur Überzeugung, dass klare Zuständigkeiten gebündelt beim Zweckverband zu einer für Mitarbeitende, Eltern und Verbandsvertretern praktikableren Herangehensweise führt. Aktuell ist die evKiD für das Personal verantwortlich, während der Zweckverband das Gebäude und die Außenanlagen unterhält und für Erweiterungen aufkommt. Darüber hinaus wurde mit der evangelischen Kirche bereits vor vielen Jahren die Vereinbarung getroffen, dass diese nur für maximal zwei Gruppen den Trägeranteil an den Personalkosten sowie die Sach- und Verwaltungskosten trägt. Da die Kindertagesstätte nach und nach wächst, wurden die durch die Kommunen zu tragenden Kosten immer höher, ohne dass maßgebliche Mitsprachemöglichkeiten hinsichtlich der inhaltlichen Ausrichtung bestehen.

Seitens des Zweckverbandes wurde aber nicht einfach der bestehende Vertrag aufgekündigt. Vielmehr wurde gleichzeitig auch gegenüber dem Kreis- und Landesjugendamt erklärt, dass der Zweckverband zum 1.1.2023 die Betriebsträgerschaft übernehmen wird. Die entsprechende Betriebserlaubnis wird beantragt. Darüber hinaus wird an einem Konzept gearbeitet, wie die in der Kita Niederwallmenach beschäftigten Mitarbeitenden in die neue Trägerschaft überführt werden können. Entsprechende Gespräche mit Land, Kreis, Arbeitgeberverband und Gemeinde- und Städtebund (GStB) wurden und werden aktuell geführt. Darüber hinaus ist eine enge Zusammenarbeit in dem Übergangsprozess mit den Elternvertretern und den Mitarbeitenden geplant. Die Begleitung des Prozesses liegt in den Händen der Verbandsgemeindeverwaltung, die bereits für sechs weitere Zweckverbände mit über 160 Erzieherinnen und Erziehern die Verwaltungsgeschäfte führt.

Für den Zweckverband und das Jugendamt des Rhein-Lahn-Kreises sind zwei Punkte wichtig. Zum einen soll es zu einem nahtlosen Übergang und einem reibungslosen Weiterbetrieb der Kindertagesstätte in Niederwallmenach kommen. Darüber hinaus können sich die Mitarbeitende darauf verlassen, dass – sofern gewünscht – eine Weiterbeschäftigung im Zweckverband Niederwallmenach erfolgt.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Schulen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier