Dekanat Nassauer Land

Konfis backen auch im Rhein-Lahn-Kreis wieder Brot für die Welt

in VG Aar-Einrich
Niko Zorn zeigt den Jugendlichen, wie man ein herzhaftes Brot backt. Mit Eifer und viel Liebe formten diese die Laiber.

KATZENELNBOGEN  Samstagmorgen in der Backstube von Niko Zorn in Katzenelnbogen. Der Bäckermeister hat ein Dutzend neugieriger Teenager um sich geschart, die „Brot für die Welt“ backen möchten. Die Konfirmanden-Aktion „5000 Brote“ hat schon Tradition. In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) vor neun Jahren ins Leben gerufen, knetet der evangelische Nachwuchs mittlerweile bundesweit und alljährlich für den guten Zweck, auch im Dekanat Nassauer Land. Weiterlesen

Evangelischer Kirchenchor Miehlen genießt Harz mit Quiz für gute Zwecke und ein wenig Gesang

in VG Nastätten
Evangelischer Kirchenchor Miehlen genießt Harz mit Quiz für gute Zwecke und ein wenig Gesang (Foto: Dekanat Nassauer Land).

MIEHLEN Mit anderthalbjähriger Verspätung hat der evangelische Kirchenchor Miehlen  seine traditionelle Vier-Tage-Fahrt absolviert. Im Harz herrschte trotz eingeschränkter Kontaktmöglichkeiten und weniger Gesang beste Stimmung und Gemeinschaft. Goslar, Wernigerode und Quedlinburg mit ihren wunderschönen Fachwerkhäusern wurden besucht, eine Likörfabrik und der Hexentanzplatz. Eine Fahrt mit der Dampflok der Harz-Quer-Bahn durfte ebenso nicht fehlen wie auf der Heimfahrt ein Abstecher nach Hann. Münden. Weiterlesen

Kirchliche Sozialstation Diez dankt engagiertem Team

in VG Diez
Kirchliche Sozialstation Diez dankt engagiertem Team (Foto: Dekanat Nassauer Land)

DIEZIhr steht heute im Mittelpunkt“, sagte Evelin Scheffler, Leiterin der kirchlichen Sozialstation in Diez, als sie ihren langjährigen Kräften im Team mit Blumen, kleinen Geschenken und einem Umtrunk für ihr großes Engagement über viele Jahre dankte. Von einer Dienstzeit von fünf bis zu 25 Jahren reichte die Zeitspanne der Geehrten. Weiterlesen

Dekanatsfrauentag wirbt um Barmherzigkeit

in VG Nastätten
Ein Gesangsensemble übernahm die musikalische Umrahmung. Nach dem Ausfall im vergangenen Jahr waren Vorbereitungsteam und Teilnehmerinnen froh, überhaupt wieder ein Treffen auf die Beine zu stellen. (Fotos: Dekanat Nassauer Land)

MIEHLENSeid barmherzig“ war der diesjährige Frauentag des evangelischen Dekanats Nassauer Land überschrieben. Bedingt durch die Corona-Pandemie gab es fürs ganze Kreisgebiet diesmal nur ein Treffen im Bürgerhaus von Miehlen, wohin aber auch Frauen aus dem Ostteil des Dekanats gekommen waren. Weiterlesen

Synode wählt Kerstin Janott zur künftigen Dekanin

in VG Nastätten
Synode wählt Kerstin Janott zur künftigen Dekanin (Foto: Dekanat Nassauer Land)

MIEHLEN Die Synode des evangelischen Dekanats Nassauer Land hat während ihrer Herbsttagung in Miehlen Pfarrerin Kerstin Janott zur künftigen Dekanin gewählt. Die 46-Jährige Theologin aus Langenscheid wird damit im Mai nächsten Jahres Nachfolgerin von Renate Weigel. Die in dieser Amtsperiode vermutlich letzte Tagung der Synode war aufgrund der Corona-Pandemie abermals als Live-Stream im Internet zu verfolgen, weil im Bürgerhaus nur Platz für Stimmberechtigte. Weiterlesen

Jubiläumsgottesdienst in Dornholzhausen – 40 Jahre Partnerschaft Nassauer Land und Mabira/Tansania

in VG Bad Ems-Nassau
Das evangelische Dekanat Nassauer Land feierte einen besonderen Jubiläums-Gottesdienst auf dem Kirchplatz vor der Luthereiche in Dornholzhausen (Foto: Dekanat Nassauer Land)

DORNHOLZHAUSEN Auf dem Kirchplatz vor der Kirche in Dornholzhausen haben etwa 100 Besucher mit einem Jubiläumsgottesdienst unter der Leitung von Dekanin Renate Weigel und mit der Ökumene-Pfarrerin des Dekanats Nassauer Land Antje Müller vier Jahrzehnte einer besonderen Partnerschaft mit dem Kirchendistrikt Mabira in Tansania gefeiert. Auch dort wurde das Jubiläum mit gewürdigt. Bischof Dr. Benson Bagonza enthüllte in Mabira ein eigens zum Jubiläum errichtetes Kreuz und feierte mit den Gläubigen Gottesdienst. Weiterlesen

Vier Tage im Rhein-Lahn-Kreis unterwegs auf dem Weg des Friedens

in Rhein-Lahn-Kreis
Vier Tage im Rhein-Lahn-Kreis unterwegs auf dem Weg des Friedens (Foto: Dekanat Nassauer Land)

RHEIN-LAHN Dem Thema Frieden war der desjährige Pilgerweg durchs evangelische Dekanat Nassauer Land mit Dekanin Renate  Weigel gewidmet. Viele Menschen nutzten die Gelegenheit, abschnittsweise oder auf allen vier Etappen zwischen Weisel und Eppenrod die Theologin zu begleiten. Dabei sammelten die Teilnehmenden viele Impulse und neue Perspektiven fürs eigene Leben und den Umgang mit Frieden. Weiterlesen

Nassauer Land feiert in Dornholzhausen 40 Jahre Partnerschaft mit Mabira

in VG Bad Ems-Nassau
Berthold Krebs (rechts) und Dietmar Menze freuen sich über die 40-jährige Partnerschaft mit den Christen in Mabira in Tansania. Zwischen Kirche und Dorfgemeinschaftshaus in Dornholzhausen wird daran am 12. September erinnert. (Foto: Dekanat Nassauer Land)

NASSAU/DORNHOLZHAUSEN Mit einem Jubiläumsgottesdienst in Dornholzhausen erinnert das evangelische Dekanat Nassauer Land am Sonntag, 12. September um 11 Uhr an die seit 40 Jahren bestehende Partnerschaft zwischen dem evangelischen Dekanat Nassauer Land und dem evangelisch-lutherischen Distrikt Mabira in Tansania. Ursprünglich war geplant, dass eine Delegation aus Afrika zum Jubiläum zu Besuch ist. Doch die Corona-Pandemie hat das verhindert. Weiterlesen

Große Unterstützung für Opfer der Flutkatastrophe

in Rhein-Lahn-Kreis
Noch am Wochenende nach der Katastrophe half die Kleiderkammer der evangelischen Kirchengemeinde Nastätten mit Sachspenden, außerdem kommen Kollekten und Spenden der Kirchengemeinden den Menschen im Ahrtal zugute (Foto: Dekanat: Nassauer Land)

RHEIN-LAHN Die Spendenbereitschaft für die Opfer der Flutkatastrophe im Ahrtal ist auch nach fast fünf Wochen in den evangelischen Kirchengemeinden ungebrochen groß.

Evangelische Kirchengemeinden im Dekanat Nassauer Land beten und spenden für die Menschen im Ahrtal

Die Christen fühlten sich in den ersten Tagen nach der Flut nicht nur in Andacht und Gebet verbunden mit den Menschen im Krisengebiet, den Verstorbenen, deren Angehörigen, den Verletzten und denen, die Haus und Hof verloren haben und um ihre Zukunft bangen. Sowohl Sachspenden als auch Geld kommt dort seither an und wird auf unterschiedliche Weise gesammelt, um kurz- und langfristig die Schäden zu beseitigen und den Wiederaufbau zu ermöglichen.

Hilfe mit Kollekten und Tandem-Flügen

So haben viele der mehr als 50 Kirchenvorstände im Dekanat beschlossen, die eigentlich für eigene Belange der Gemeinden vorgesehenen Gottesdienst-Kollekten an Hilfe-Initiativen im Ahrtal zu spenden. Was dabei insgesamt zusammenkommt, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffern. Noch am Wochenende der Katastrophe packte das Team der Kleiderkammer in Nastätten Kisten mit Kleidung und Haushaltsgeräten, die ins Flutgebiet transportiert wurden. Mit einer außergewöhnlichen Idee hatte Singhofens Pfarrer Harald Peter Fischer in kurzer Zeit mehr als 1000 Euro gesammelt: er nahm gegen eine Spende Interessenten zu einem Flug im Doppelsitzer-Motorschirm mit.

Fast 200 Euro brachten zwei kleine Andachten in Hunzel und Marienfels ein. Ein ökumenischer Gottesdienst zum Hilchenfest in Lorch erbrachte 835 Euro. In etlichen Konfirmationsgottesdiensten wurde ebenfalls an die Flutopfer gedacht; allein 500 Euro kamen so in Langenscheid und Geilnau zur Linderung der Not im Katastrophengebiet zusammen. Eine große Spendenbox ist auch in der Kirchlichen Sozialstation in Diez aufgebaut, mit dessen Inhalt möglichst konkret gespendet werden soll. Wie die Leiterin der Station Evelin Scheffler erklärt, werden die Spenden in Zusammenarbeit mit der Hochwasserhilfe Aar-Einrich im Krisengebiet für konkrete Maßnahme eingesetzt. Weiterlesen

Zwei Benefizkonzerte in Dachsenhausen für Ahr-Gemeinde Insul

in VG Loreley
Zwei Benefizkonzerte in Dachsenhausen für Ahr-Gemeinde Insul

DACHSENHAUSEN Mit zwei Klezmer-Konzerten am Samstag, 28. August um 17 und um 20 Uhr in der evangelischen Kirche in Dachsenhausen werden Spenden für die Ahrgemeinde Insul gesammelt. Insul im Ahrtal gehört zu den Orten, die durch die Hochwasserkatastrophe im Juli schwerste Schäden erlitten haben. Mittlerweile geht das Aufräumen voran, aber es liegt noch viel Arbeit vor den Menschen, die Hilfe brauchen. Weiterlesen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier