Masterplan Gelbachtal: Die ersten Projekte sind gestartet

Masterplan Gelbachtal: Die ersten Projekte sind gestartet

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Diez

DIEZ Bereits seit zwei Jahren haben die drei Verbandsgemeinden Montabaur, Diez und Bad Ems-Nassau den Tourismus im Gelbachtal im Focus. Eine zunächst durchgeführte Potenzialanalyse bescheinigte dem Tal eine gute Ausgangslage für die touristische Vermarktung der Region zwischen Montabaur und der Lahn. Ein darauf aufbauender Masterplan wurde im vergangenen Jahr dann mit zahlreichen Projektideen für die kommenden 10 Jahre erstellt und von allen drei Verbandsgemeinden verabschiedet.

Anzeige

Mit Beginn dieses Jahres wird mit der Durchführung der ersten vier Maßnahmen begonnen, um das Gelbachtal für den Tourismus fit zu machen – geplant sind folgende
Einzelprojekte:

Anzeige

• Gelbach-Wanderweg -Im Gelbachtal soll ein durchgehender Wanderweg von Montabaur bis zur Lahn durch die drei Verbandsgemeinden gemeinsam ausgewiesen werden, der es ermöglicht das Tal an einem Tag durchgehend auf einem Weg zu erwandern

• Wohnmobilstellplätze im Gelbachtal – Geplant ist eine Ausweisung von Wohnmobil-Stellplätzen entlang des Gelbachtals als Transitplätze (Wohnmobilstellplätze ohne Ver- und Entsorgung)

• Rast- und Picknickplätze im Gelbachtal – Im gesamten Gelbachtal sollen an verschiedenen Standorten attraktive Rast- und Picknickplätze entstehen

Lärmminderung im Gelbachtal durch Motorradfahrer – Ein öffentlicher Dialog zur Lärmminderung im Gelbachtal soll langfristig etabliert werden

„Wir freuen uns, dass wir jetzt nach zweijähriger Vorarbeit durchstarten können“ sagt Karin Maas, Tourismusbeauftragte der Verbandsgemeinde Montabaur. „Mit der Ausweisung eines durchgehenden Wanderweges haben wir direkt im ersten Jahr ein großes Projekt in Planung, dass wir dank finanzieller Unterstützung durch den Naturpark Nassau realisieren möchten“ so Maas weiter. Im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens wurde nun ein Planungsbüro ermittelt und beauftragt die Akteure bei der Streckenfindung und späteren Ausweisung als Wanderweg zu unterstützen. Parallel dazu arbeitet die Lenkungsgruppe, bestehend aus Vertretern der drei Verbandsgemeinden, an einer Übersicht schöner Rast- und Picknickplätze, die flankierend zum neuen Wanderweg das Angebot im Gelbachtal erweitern soll. Auch an motorisierte Gäste wird gedacht und deshalb sollen im Laufe des Jahres Stellplätze für Wohnmobilisten entlang des Tals ausgewiesen werden.

Die Projektgruppe wird bei der Ausweisung der geplanten Wohnmobilstellplätze die örtliche Bevölkerung aktiv einbinden und bittet alle privaten Anbieter eines Wohnmobilstellplatzes sich bei ihren örtlichen Ortsvorstehern oder Ortsbürgermeistern zu melden, um die Initiative zu unterstützen. Im weiteren Umsetzungsprozess werden gerne auch neue lokale Akteure im Rahmen von Workshops in die Planung einbezogen und können aktiv an den genannten Projekten mitwirken.

Damit die Naturidylle des Tals für zukünftige Gäste aber auch die einheimische Bevölkerung genossen werden kann, arbeiten die Projektgruppe sowie die drei Verbandsgemeinden, vertreten durch die drei Bürgermeister, an einem Konzept zur Lärmminderung durch Motorradlärm. „Hier müssen zwar noch einige Bretter gebohrt werden, wir sind aber zuversichtlich, dass wir im Rahmen der geplanten Gespräche mit LBM, Polizei und der Kreisverwaltung Lösungen für diese Problematik finden werden“ sagt Bürgermeister Hans Ulrich Richter-Hopprich von der Verbandsgemeinde Montabaur.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Rhein-Lahn-Kreis

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier