Gute Resonanz beim Treffen des Netzwerkes Flüchtlingshilfe in der Verbandsgemeinde Nastätten.

Netzwerk „Flüchtlingshilfe“ in der Verbandsgemeinde Nastätten

in VG Nastätten

NASTÄTTEN Zu einem Treffen des Netzwerkes „Flüchtlingshilfe“ haben sich über 40 Privatpersonen sowie Vertreterinnen und Vertreter von Gruppierungen und Institutionen auf Einladung von Bürgermeister Jens Güllering getroffen. Gleich zu Beginn nutzte Güllering die Gelegenheit, sich für das unglaublich große Engagement der Menschen zu bedanken. Nicht nur die große Resonanz beim Treffen sei ein Beleg für die Hilfsbereitschaft. Auch und gerade die vielen unterschiedlichen Angebote, die oft im stillen stattfinden, seinen hilfreich und wertvoll und ein Zeichen der großen Solidarität in der Gesellschaft, so der Bürgermeister.

Anzeige

Hilfsbereitschaft ist sehr groß

Hintergrund für das Treffen ist der Krieg in der Ukraine und die dadurch entstandene Fluchtbewegung von vielen Menschen.  Das Treffen diente zunächst dazu, einen Überblick über die Situation im Blauen Ländchen zu erhalten, die rechtliche Einordnung der Unterbringung von Kriegsvertriebenen zu ermöglichen und nützliche Informationen weiterzugeben.

Anzeige

Aber auch ganz konkrete Ideen wurden gesammelt und besprochen. Als zentrales Ergebnis des Treffens ist festzuhalten, dass das im Jahr 2015 gegründete Netzwerk in der aktuellen Situation eine sehr hilfreiche Einrichtung ist und in den nächsten Wochen zu weiteren Netzwerktreffen eingeladen wird. Zeit und Ort der Treffen werden rechtzeitig mitgeteilt.

Da das Netzwerk auch dem gegenseitigen Austausch von Informationen dienen soll, gibt es ab sofort eine Internetseite mit allen wichtigen Informationen sowie Kontaktdaten. Dies alles ist unter www.vg-nasetaetten.de (Menüpunkt Flüchtlingshilfe) zu finden.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Nastätten

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier