Nastätten

Europa ganz nah

in VG Nastätten
Neue APP informiert über Erasmus+ Programm

NASTÄTTEN Wer über das Programm Erasmus+ einen Aufenthalt im Ausland plant, kann sich künftig zentral bei einer offiziellen App informieren. Darauf macht Bürgermeister Jens Güllering aufmerksam.

Auch im Blauen Ländchen und den benachbarten Regionen gibt es viele junge Menschen, die sich für einen Auslandsaufenthalt interessieren“, so Güllering. „Die APP ist ein gutes, modernes und unkompliziertes Medium, alle notwendigen Informationen zu finden“.

Die neue Erasmus+ All stellt sicher, dass Geförderte in ganz Europa einfach auf Informationen zu den Mobilitätsangeboten des Erasmus+ Programms zugreifen können.

Zu den neuen Funktionen gehört u.a. eine Schritt-für-Schritt-Anleitung durch den Mobilitätsprozess, Tipps und Geschichten zur Unterstützung mobiler Studierender sowie Angebote, Dienstleistungen und Veranstaltungen. Für 2021 sind viele weitere Funktionen geplant. Die erste Version der neuen App kann ab sofort in Google Play, im App Store oder online heruntergeladen werden.

Erasmus+ und die neue App sind gute Beispiele die zeigen, dass Europa nicht fern und abstrakt, sondern ganz nah und für die Menschen greifbar ist“, freut sich Bürgermeister Jens Güllering.

Gemeinsam unterwegs nach Ruanda

in Schulen/VG Nastätten
Schulleiter Uli Landes, Lehrer Fabian Hillingshäuser-Marx und Bürgermeister Jens Güllering beim symbolischen Start der Aktion.

NASTÄTTEN Wussten Sie eigentlich, dass gerade einige Menschen aus dem Blauen Ländchen auf dem Weg nach Ruanda sind? Natürlich nicht gemeinsam. Aber jeder für sich in seinem eigenen Umfeld. Die IGS und die Verbandsgemeinde rufen alle Interessierten zur Teilnahme an diesem Gemeinschaftsprojekt auf.

Jede und jeder kann mitmachen. Die Kilometer werden über eine App erfasst, summiert und in wenigen Wochen haben wir die Strecke geschafft“, so Jens Güllering, der die Idee gemeinsam mit dem IGS-Lehrer Fabian Hillingshäuser-Marx initiiert hat.

“Gemeinsam nach Ruanda” heißt das gemeinsame Projekt und ist die Fortsetzung der schon zweimal durchgeführten Aktion „Radeln nach Ruanda“.

Die erste Woche liegt bereits erfolgreich hinter den Sportlern. Aktuell ist eine Stecke bis Genua geschafft. „Wir sind gespannt, wie weit wir es in den kommenden Wochen schaffen“, so die beiden Initiatoren gemeinsam mit Schulleiter Uli Landes.

Den Streckenverlauf und viele weitere Informationen gibt es unter //igs-nastaetten.de/nachricht/gemeinsam-nach-ruanda-unsere-erste-gemeinsame-woche

Sportanlage soll saniert werden

in Sport/VG Nastätten
Gemeinsame Freude über die Zuwendung sowie über die bevorstehende Sanierung der Zentralen Sportanlage. Bürgermeister Jens Güllering (rechts) mit Uli Landes, IGS (links) und Simone Hübel, Grundschule Nastätten, die beide stellvertretend für die zahlreichen Nutzer der Anlage vor Ort waren.

NASTÄTTEN Die zentrale Sportanlage der Verbandsgemeinde Nastätten am Schulzentrum soll saniert werden. Darauf haben sich die Mitglieder in den Ausschüssen schon vor längerer Zeit verständigt.

Nachdem die Verwaltung mit einem Fachplaner ein Sanierungskonzept erarbeitet hatte, gab es für die Vertreter der Sportvereine in der gesamten Verbandsgemeinde die Möglichkeit sich einzubringen. Ebenso waren die IGS Nastätten sowie die Grundschule „Blaues Ländchen“ in der Konzeptphase einbezogen. Auf Basis verschiedener Rückmeldungen wurde das Konzept weiterentwickelt und ein Zuwendungsantrag beim Land eingereicht.

Nun liegt der Zuwendungsbescheid vor. „Wir freuen uns, dass das Land die Sanierung als zuwendungsfähig anerkannt und uns einen Betrag in Höhe von 362.000 € aus Mitteln der Sportanlagenförderung bewilligt hat“, so Bürgermeister Jens Güllering. Um den besonderen Anforderungen der IGS für den Schulsport Rechnung zu tragen, werden weitere Mittel vom Rhein-Lahn-Kreis als Schulträger in Form eines Investitionskostenzuschusses beigesteuert. Weiterlesen

Weg von Nastätten nach Oelsberg beleuchtet

in VG Nastätten
(v.l.n.r.): Ortsbürgermeisterin Tanja Steeg, Bauhofleiter Arno Krämer, Stadtbürgermeister Marco Ludwig

OELSBERG/NASTÄTTEN Seit etwa 20 Jahren beschäftigten sich in neuen Legislaturperioden immer wieder Nastätter Stadtbürgermeister und Oelsberger Ortsbürgermeisterin mit dem asphaltierten Fußweg „Wiesenpfädchen“ von Oelsberg nach Nastätten, der am „Lidl-Kreisel“ in die Nastätter Innenstadt mündet.

Verbindungsweg „Wiesenpädchen“ von Oelsberg nach Nastätten endlich beleuchtet

Der Weg ist die perfekte autofreie Verbindung für Fußgänger, Jogger und Fahrradfahrer, um von Oelsberg nach Nastätten zu kommen oder um einen Spazier-Rundweg zu laufen. Auch nach dem Restaurant- oder Kinobesuch in Nastätten, nach der Autoschau, Geha, dem Bauernmarkt, Nachtbummel, der Kerb oder dem Weihnachtsmarkt oder den Oelsberger Festen und Fußballspielen ist dieser Fußweg die wichtigste Verbindung von Nastätten nach Oelsberg und umgekehrt.

Leider war der Weg bisher gänzlich unbeleuchtet, was immer für Unbehagen sorgte. Der gut 700 Meter lange Weg liegt zu etwa 90% in der Nastätter Gemarkung. Weiterlesen

Neue Hausarztpraxis entsteht in Bogel

in Gesundheit/VG Nastätten
Von links Dr. Hildegard Simons, Dr. Werner Schwehn, Dr. Bernice Schwab, Bürgermeister Jens Güllering, Ortsbürgermeister Arno Diefenbach

BOGEL Ende Februar öffnet eine neue Hausarztpraxis in Bogel. Das „Hausarztzentrum Bad Ems“ richtet in den Räumen der ehemaligen Praxis Schwehn eine Zweigpraxis ein.

In unserer Praxis in Bad Ems haben wir zwischenzeitlich einen großen Patientenstamm aus der Verbandsgemeinde Nastätten“, so Dr. med. Bernice Schwab, Ärztliche Leiterin und neben Dr. med. Hildegard Simons Inhaberin der Hausarztzentrums Bad Ems. Aus diesem Grund habe man sich seit einiger Zeit Gedanken gemacht, hierauf zu reagieren und nun das Konzept für eine Zweigpraxis im Blauen Ländchen entwickelt.

Hierbei gab es mehrere Optionen, wobei sich der Standort Bogel als am schnellsten realisierbar herausgestellt hat. „Wir planen immer in dreijährigen Zyklen, wobei unser Engagement im Blauen Ländchen dauerhaft angelegt sein soll“, so die Fachärztin für Allgemeinmedizin. Weiterlesen

Gute Kita Betreuung im blauen Ländchen

in Schulen/VG Nastätten
Kita Betreuung läuft gut

NASRTÄTTEN Auch nach den Feiertagen 2020 und dem Jahresbeginn 2021 läuft die Betreuung im sogenannten “Regelbetrieb bei besonderem Bedarf” sehr gut. „Für den verantwortungsvollen Umgang und das gute Miteinander möchte ich mich an dieser Stelle nochmals bedanken“, so Zweckverbandsvorsteher Ludwig.

Viele positive Rückmeldungen lassen erkennen, dass wir durch die flexible Handhabung des „besonderen Bedarfs“ ohne viel Bürokratie auch Engpässe entschärfen können. Sollten für die nächsten Wochen Fragen auftreten, bittet der Zweckverband, sich frühzeitig mit den Leitungen in Verbindung zu setzen. Kontaktdaten: www.kigazv-nastaetten.de

Bei allen Entscheidungen sind Kontaktminimierungen das oberste Gebot. Dementsprechend konnte bei den vorhandenen Betreuungserfordernissen auch die Präsenz der Erzieher*innen an den Bedarf angepasst werden. Weiterlesen

VG Nastätten unterstützt in der Corona-Pandemie

in Gesundheit/VG Nastätten
Verbandsgemeinde Nastätten unterstützt in der Corona-Pandemie Hilfsangebote werden dankbar angenommen

NASTÄTTEN Seit Beginn der Corona-Pandemie bietet die Verbandsgemeindeverwaltung Nastätten zahlreiche Unterstützungsleistungen für die Bürgerinnen und Bürger im Blauen Ländchen an. „Niemand muss Sorge haben, vergessen zu werden“, so Bürgermeister Jens Güllering.

Unmittelbar nach Beginn des ersten Lockdowns im März hat der Bürgermeister gemeinsam mit seinem Team der Verwaltung eine Hotline unter der Nummer 06772 / 802-500 und einen Einkaufsservice eingerichtet. Viele ältere Menschen haben gerade den Einkaufsservice genutzt und greifen auch heute gerne darauf zurück. Dabei sind zum Teil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung selbst unterwegs oder vermitteln die zahlreichen Angebote der Ortsgemeinden, der Dorfläden und der freiwilligen Initiativen.

Verbandsgemeinde Nastätten unterstützt in der Corona-Pandemie

Ebenfalls informiert die Nastätter Verwaltung wöchentlich im Mitteilungsblatt über alle wichtigen Themen rund um die Pandemie. „Von Neuigkeiten zu den Kontaktbeschränkungen, die notwendigen Telefonnummern bis hin zum Leitfaden zur Vereinbarung von Impfterminen. Ergänzend zu unserer Homepage (www.vgnastaetten.de/verwaltung/corona) gibt es alle wichtigen Neuigkeiten im Mitteilungsblatt“, so Güllering. Weiterlesen

Neujahrs-Talk mit Julia Klöckner und Matthias Lammert

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Nastätten
Digitaler Neujahrs-Talk“ mit Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, und dem Landtagsabgeordneten Matthias Lammert

NASTÄTTEN Am Dienstag, 19. Januar 2021 findet um 19.00 Uhr ein “Digitaler Neujahrs-Talk“ mit Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, und dem Landtagsabgeordneten Matthias Lammert statt.

Der CDU-Gemeindeverband Nastätten mit Klaus Brand an der Spitze lädt Sie herzlich zu dieser kurzweiligen und spannenden Videokonferenz ein. Im Fokus des Talks steht die Landtagswahl am 14. März 2021, aber auch regionale Themen wie Wald oder Landwirtschaft, die in unserem ländlichen Raum eine zentrale Rolle spielen, werden thematisiert.

Jens Güllering, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nastätten, wird ebenfalls an der Veranstaltung teilnehmen. Die Zugangsdaten zu Microsoft-Teams werden nach Eingang der Anmeldung an info@cdu-rhein-lahn.de verschickt. Gerne können Sie der CDU vorab Fragen an Julia Klöckner und Matthias Lammert schicken.

Förderung für Nastätten im Rahmen des Programms Städtebauliche Erneuerung

in Politik/VG Nastätten
MdL Jörg Denninghoff: Förderung für Nastätten im Rahmen des Programms Städtebauliche Erneuerung

NASTÄTTEN/MAINZ Wie der Wahlkreisabgeordnete Jörg Denninghoff (SPD) auf seine Anfrage beim Ministerium des Innern und für Sport erfuhr, erhält Nastätten eine finanzielle Zuwendung des Landes.

Staatsminister Roger Lewentz vom Ministerium des Innern und für Sport hat aus dem Programm Städtebauliche Erneuerung 2020 Fördermittel in Höhe von 500.000,00 Euro bewilligt.

Die Zuwendung des Landes ist für die Innenstadtentwicklung und den Stadtumbau in Nastätten vorgesehen“, so der SPD-Landtagsabgeordnete Denninghoff abschließend.

Spendenübergabe Tafel Nastätten

in VG Nastätten
(v.l. Andrea Wolf (Kassiererin Betriebskasse VG Nastätten), Marion Moll (Verwaltung Diakonisches Werk Rhein-Lahn Bad Ems), Anja Michel (Personalratsvorsitzende VG Nastätten)

NASTÄTTEN In diesem besonderen Jahr konnten auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Nastätten keine gemeinsamen Veranstaltungen durchführen. Aus diesem Grund wurde im Personalrat beschlossen, den Kolleginnen und Kollegen je ein kleines Geschenk aus der Betriebskasse zu überreichen und darüber hinaus ein soziales Projekt vor Ort zu unterstützen.

So freute sich die Tafel in Nastätten über einen Scheck in Höhe von 500,00 Euro von den Mitgliedern der Betriebskasse. Die Arbeit der Tafel wissen wir sehr zu schätzen und die ehrenamtlichen Mitarbeiter bewirken hier mit großem Engagement sehr viel Gutes für die Bedürftigen vor Ort.

Gehe zu Start