Fotos: In der Turnhalle der IGS Koblenz im Stadtteil Metternich richtet die Stadt Koblenz eine Unterbringungsmöglichkeit für bis zu 160 geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer ein. Foto: Stadt Koblenz/Egenolf

Geflüchtete aus Ukraine: Stadt Koblenz bereitet Unterbringungsmöglichkeit in Sporthalle vor

in Koblenz

KOBLENZ Zur Aufnahme von geflüchteten Menschen aus der Ukraine richtet die Stadt Koblenz in der Sporthalle der IGS Koblenz Unterbringungsmöglichkeiten für 160 Personen ein. Diese werden in 80 Etagenbetten (keine Feldbetten) in zwei Dritteln der Halle unterkommen können, während ein Drittel der Halle als Aufenthaltsbereich inklusive ausreichender Sitzmöglichkeiten an Tischen eingerichtet wird. Weiterhin soll hier eine Kinderecke entstehen.

Anzeige

Die Einrichtung wird durch den Malteser Hilfsdienst Koblenz betrieben werden. Der Aufbau erfolgt ab dem heutigen Tag, so dass die Einrichtung ab dem kommenden Wochenende belegbar ist. Die Aufbauarbeiten übernehmen Kräfte der Berufsfeuerwehr mit großer Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Stadtgebiet. Die Transportlogistik wird beim Kommunalen Servicebetrieb liegen, ebenfalls eingebunden ist das Zentrale Gebäudemanagement der Stadt Koblenz.

Anzeige
Fotos: In der Turnhalle der IGS Koblenz im Stadtteil Metternich richtet die Stadt Koblenz eine Unterbringungsmöglichkeit für bis zu 160 geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer ein. Foto: Stadt Koblenz/Egenolf

Die Unterbringungseinrichtung in der IGS-Sporthalle nimmt die Funktion einer Erstaufnahmemöglichkeit ein. Von hier soll dann jeweils schnellstmöglich eine Vermittlung in andere Wohneinheiten im Stadtgebiet erfolgen.

Um dies zu ermöglichen sondiert die Stadt Koblenz aktuell permanent neue Wohnraum-Optionen. Eine große Hilfe ist die Bevölkerung mit vielen privaten Wohnraumangeboten.

Wer auch Wohnraum für Geflüchtete aus der Ukraine zur Verfügung stellen möchte, kann sich unverbindlich über ein  Meldeformular auf www.koblenz.de/ukraine an die Stadt wenden.

Fotos: In der Turnhalle der IGS Koblenz im Stadtteil Metternich richtet die Stadt Koblenz eine Unterbringungsmöglichkeit für bis zu 160 geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer ein. Foto: Stadt Koblenz/Egenolf

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Koblenz

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier