Stadtbürgermeister Manuel Liguori (Mitte), Anika Dillenberger (rechts) und Kadir Barutcu (links) - beide „Werbering Nassauer Land“ - dankte den bisherigen Inhabern Familie Kopuz (zweite und dritte von links) und gratulierten den neuen Inhabern Hafermann (zweiter von rechts) und Maus (dritter on rechts) zur eigenen Kfz-Werkstatt. (Foto: Achim Steinhäuser)

Kfz-Werkstatt in Nassau übernommen

in VG Bad Ems-Nassau

NASSAU In Zeiten der Pandemie haben viele Betriebe wirtschaftlich zu kämpfen oder stehen gar vor dem Aus. Der 27-Jährige Kfz-Meister Kevin Maus aus Kasdorf (Verbandsgemeinde Nastätten) und der 42-Jährige Geschäftsführer Kai Hafermann (wohnhaft in Wiesbaden – aufgewachsen in Zimmerschied) haben es trotzdem gewagt und entschlossen sich im Sommer vergangenen Jahres, die seit 31 Jahren geführte Auto-Werkstatt von Süleyman Kopuz“ – im Nassauer Industriegebiet Koppelheck – zu übernehmen und wagen somit den Schritt in die Selbständigkeit.

Anzeige

Anlässlich der Betriebsübernahme besuchte Stadtbürgermeister Manuel Liguori kürzlich das Unternehmen, um die neuen Eigner am Standort willkommen zu heißen und ihnen für die Bereitschaft zu danken, sich in diesen Zeiten selbstständig zu machen. Wie das Stadtoberhaupt sagte, wird es in Zukunft sicherlich nicht einfacher, sich auf eigene Beine zu stellen. Dazu gehöre Mut und Selbstverantwortung und wünschte den neuen Inhabern für die Zukunft alles Gute und vor allem viele Kunden. Dem bisherigen Inhaber Kopuz, sprach das Stadtoberhaupt seinen Dank für jahrzehntelange Leitung einer gut funktionierenden Kfz-Werkstatt aus. Auch Anika Dillenberger und Kadir Barutcu vom „Werbering im Nassauer Land“ – schlossen sich den Worten des Stadtoberhauptes an, dankten ebenfalls dem bisherigen Inhaber und gratulierten den neuen Eignern herzlich zur Übernahme der Kfz-Werkstatt und wünschten ihnen alles Gute.

Anzeige

Stadtbürgermeister Manuel Liguori gratulierte zur Übernahme der Kfz-Werkstatt

Der 27-Jährge Kevin Maus machte seine Ausbildung im Autohaus Nastätten, wo er bis 2020 als Geselle arbeitete. Ende vergangenen Jahres legte er seine Kfz-Meisterprüfung mit Erfolg ab. Der 42-Jährige Kai Hafermann ist gelernter Krankenpfleger und absolvierte ein Studium in Gesundheits- und Sozialwirtschaft, sowie ein Studium „Master of Business Administration“ (kurz MBA) in Unternehmensführung und Finanzmanagement. Nachdem Hafermann viele Jahre in der Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Prozess- und Kostenoptimierung als Geschäftsführer arbeitet, machte er sich im Jahr 2018 mit der KHB-GmbH – eine Boutique-Beratungsunternehmensberatung mit den Schwerpunkten Prozess- und Kostenoptimierung von Gesundheitsunternehmen – selbstständig.

Die Leidenschaft zum Rallye-Sport und Hobby-Schrauberleidenschaft haben den KfZ-Meister Kevin Maus und Kai Hafermann vor einigen Jahren zusammengebracht. Aus einer anfänglicher „Schrauber-Unterstützung, wurde in den Jahren eine Freundschaft, die nun in einer gemeinsamen Werkstatt mündete. Wie die neuen Inhaber berichten, wollen sie die Tradition einer freien herstellerunabhängigen Werkstatt fortsetzen und für die Region ein zuverlässiger Partner zu fairen Preisen in einer guten Qualität sein. Der Kfz-Meisterbetrieb ist montags bis freitags von 8 Uhr bis 17 Uhr und samstags von 8 Uhr bis 13 Uhr geöffnet und erreichbar unter Telefon 02604 5633, Mobil: + 49 (0) 151 677 32 169, E-Mail: info@auto-technik-sport.de, Homepage: www.auto-technik-sport.de. Text und Foto: Achim Steinhäuser

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier