Das Bild entstand zur Ausstellung 2014 (Foto: Bernd Geil / Stadtverwaltung Lahnstein)

Stadtarchiv Lahnstein zeigt Ausstellung zum Zweiten Weltkrieg

in Lahnstein

LAHNSTEIN Die Ausstellung „Bomben auf Lahnstein – Auswirkungen des Luftkrieges vor 77 Jahren“ wird am Mittwoch, 10. November um 19.00 Uhr in der Hospitalkapelle Lahnstein eröffnet. Stadtarchivar Bernd Geil beleuchtet in einer Powerpoint-Präsentation den Zeitraum November 1944 bis März 1945 in Lahnstein. Drei Zeitzeugen erzählen, wie sie diese Zeit in Lahnstein bzw. an der Front erlebt haben. Aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen werden die Kontaktdaten erfasst. Es gilt 2G+.

Anzeige

Die Ausstellung behandelt auf 20 Stellwänden Themen wie Lahnstein am Vorabend des Zweiten Weltkriegs, Chronik des Kriegsverlaufs, alliierte Angriffe, Propaganda, Juden und Regimegegner, Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene, Luftschutz, Zeitzeugenberichte, deutsche Soldaten im Felde, gefallene Zivilisten, Bodenkämpfe und den Einmarsch der Alliierten.

Anzeige

In den Vitrinen sind Dokumente und Exponate, wie Ausweise, Propagandamaterial, Schulbücher, Lebensmittelkarten, Flugblätter, Volksempfänger, Munitionsreste, Wrackteile abgestürzter Flugzeuge und Bombensplitter zu sehen.

Anzeige

Die Ausstellung ist auch empfehlenswert für Schulklassen, denn Zeitzeugen, die den Krieg in Lahnstein oder an der Front persönlich erlebt haben, haben sich bereit erklärt, über das Leben im Dritten Reich, insbesondere im Zweiten Weltkrieg, zu berichten und Fragen zu beantworten.

Die Ausstellung ist vom 11. bis 30. November 2021 in der Hospitalkapelle St. Jakobus, Hochstraße / Ecke Rödergasse zu sehen. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags von 13.30 bis 17.30 Uhr sowie samstags und sonntags von 13.00 bis 18.00 Uhr. Für Gruppen ist die Ausstellung täglich – auch vormittags und montags – nach Vereinbarung zu besichtigen. Besichtigungstermine können vereinbart werden unter untenstehenden Kontaktdaten.

Als Begleitprogramm zur Ausstellung werden mehrere Programmpunkte angeboten

Am Samstag, 13. November um 14.00 Uhr bietet Stadtarchivar Bernd Geil eine Führung in den Stollenbunker Allerheiligenbergstraße an. Das sogenannte „Kellerche“, ein ehemaliger Eiskeller, diente als Luftschutzraum. Teilnehmer bringen bitte Taschenlampe und Schutzhelm mit. Gummistiefel sind zu empfehlen.

Da die Gruppengröße beschränkt ist, wird es je nach Bedarf mehrere Führungen im Halbstundentakt geben. Eine Voranmeldung ist daher auch hier erforderlich. Bei Anmeldung wird dann eine feste Uhrzeit genannt. Nach der letzten Führung findet eine Führung über den Ehrenfriedhof an der Allerheiligenbergstraße statt.

Die aufgezeichneten Eröffnungsvorträge zu den Kriegsausstellungen von 1994 und 2014 mit Zeitzeugenberichten wurden auf Video aufgenommen und werden am Mittwoch, 17. November bzw. Mittwoch, 24. November jeweils ab 18.00 Uhr vorgeführt.

Zum Gedenken an die Gefallenen läuten am 11. November um 11.45 Uhr, dem Zeitpunkt des folgenreichsten Angriffs vor 77 Jahren, sämtliche Kirchenglocken. Zudem wird im Gottesdienst am 20. November um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Barbara allen Lahnsteiner Opfern des Zweiten Weltkriegs gedacht.

An allen drei Sonntagen bietet Michael Eisenbarth jeweils um 14.00 Uhr eine Themen-Stadtführung „Auf den Spuren des Zweiten Weltkriegs durch Lahnstein“ an. Kosten 5,00 Euro; Schüler kostenfrei; Treffpunkt ist vor der Hospitalkapelle.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Es gilt Modell 2G+. Um Voranmeldung wird daher gebeten unter 02621 914-296 oder 0176 99909910 oder per E-Mail über archiv@lahnstein.de .

Zutritt zu allen Innenveranstaltungen (Hospitalkapelle und Stollenbunker) haben nur Geimpfte und Genesene mit entsprechenden Nachweisen und Ausweisdokument sowie Getestete mit entsprechendem Nachweis und Ausweisdokument, wenn der Test von einer zugelassenen Teststelle durchgeführt wird und maximal 24 Stunden (Antigen-Schnelltest) bzw. 48 Stunden (PCR-Test) alt ist. Bei der derzeit gültigen Warnstufe 1 im Rhein-Lahn-Kreis sind maximal 25 getestete Personen zugelassen.

Begleitbroschüren werden zum Verkauf angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Lahnstein

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier