100 Prozent für Udo Rau! Der Landratskandidat inmitten des CDU-Teams aus dem Blauen Ländchen.

Heimische CDU unterstützt Udo Rau

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis

RHEIN-LAHN Alle für Rau! Mit beeindruckenden 100 Prozent der Stimmen der anwesenden Mitglieder der Freien Wähler und der CDU aus dem Rhein-Lahn-Kreis wurde Udo Rau (53) in Miehlen zum gemeinsamen Landrats-Kandidaten bei der Wahl am 13. März nominiert. CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Cedric Crecelius macht klar: „Die Christdemokraten aus dem Blauen Ländchen stehen uneingeschränkt hinter Udo Rau.

Anzeige

Wir wollen, dass er als kompetenter Fachmann mit Herzlichkeit, Erfahrung und frischen Ideen unseren Landkreis auf die Erfolgsspur bringt. Nach 40 Jahren SPD-Führung im Kreishaus zeigen sich Verschleißerscheinungen und es wird Zeit für einen Wechsel. Wir wollen für unseren Rhein-Lahn-Kreis ‘Expertise statt Experimente’. Dafür brauchen wir Udo Rau!”

Anzeige

Jens Güllering, der ebenfalls am 13. März zur Wahl steht, weil er erneut als Bürgermeister der Verbandsgemeinde antritt, sagt: „Der enorme Zuspruch für Udo Rau und die breite Geschlossenheit – über Parteigrenzen hinweg – ist ein sehr starkes Signal. Es zeigt, dass die Menschen Udo Rau das verantwortungsvolle Amt des Landrates zutrauen. Wir brauchen einen Kreischef, der zuhört und ein offenes Ohr für die Menschen hat. Eine Persönlichkeit, die das Rüstzeug hat, um eine derart große Behörde zu leiten.”

Udo Rau (links) hat breite Unterstützung.

Udo Rau ist Diplom-Verwaltungswirt und hat das Handwerk in Kommunalverwaltungen von der Pike auf gelernt. Der Vater von drei erwachsenen Kindern stammt aus Dahlheim und wohnt mittlerweile in Nassau, er war über 17 Jahre lang hauptamtlicher Bürgermeister der Verbandsgemeinde Nassau und ist im gesamten Kreisgebiet bestens vernetzt.

Er weiß genau, welchen Herausforderungen sich die Gemeinden und Städte heute und zukünftig stellen müssen. Als überzeugter Verfechter von Eigenverantwortlichkeit und Selbstverwaltung setzt er sich immer wieder mit starker Stimme für die Belange und angemessene Finanzausstattung der Kommunen ein. „Bürgermeister müssen Weichensteller sein und nicht Bittsteller um Fördertöpfe in Mainz, Berlin oder Brüssel”, steht für ihn fest. Cedric Crecelius sieht beste Chancen, dass Rau nach der Wahl am 13. März als neuer Landrat feststeht: “Er weiß wie Landrat geht und was ihn in diesem Amt erwartet. Er verfügt über die richtige Mischung aus Herzlichkeit und Fachlichkeit.“

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Politik

Gehe zu Start