Peter Labonte

In der Lahnsteiner Stadtverwaltung mit der luca-App einchecken

in Lahnstein
Ab sofort kann man sich bei einem Besuch in einem der Lahnsteiner Rathäuser über die luca-App einchecken. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Der Rhein-Lahn-Kreis ist eine von sechs rheinland- pfälzischen Modellregionen zur Nutzung der luca-App, die durch das schnelle und unkomplizierte Verfolgen von Kontakten den Kampf gegen die Covid-19-Pandemie erheblich vereinfachen soll.  

Auch die Stadtverwaltung Lahnstein ist überzeugt und hat sich als eine sogenannte luca-Location registriert. Nun hängen in allen Rathäusern und Außendienststellen der Verwaltung im Eingangsbereich Schilder mit einem eigens für diese Stelle generierten QR-Code. Über diesen können sich die Besucher*innen der Einrichtung über die luca-App auf ihrem Smartphone einchecken. Das Ausschecken erfolgt automatisch, sobald man einen bestimmten Radius verlässt.

Selbstverständlich ist es weiterhin möglich, einen Besuch in Lahnsteiner Rathäusern auf nicht digitalem Wege registrierten zu lassen. Weiterlesen

Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte LIVE im BEN Radio – Sonntag 18 Uhr

in Lahnstein
Lahnsteins Oberbürgermeister ist Sonntag um 18 Uhr zum LIVE Interview im BEN-Radio (ben-radio.de)

Wir freuen uns am Sonntag, den 25.04 um 18 Uhr, den Lahnsteiner Oberbürgermeister Peter Labonte LIVE bei uns in einer Sondersendung des Rhein-Lahn-Talk im BEN Radio begrüßen zu dürfen. Es ist das letzte Amtsjahr in dem das Stadtoberhaut die Geschicke in Lahnstein leitet. Peter Labonte blickt auf eine bewegte und lange politische Karriere zurück. Was möchte der Oberbürgermeister noch in seiner Amtszeit erreichen? Wie sieht sein Erbe für den Nachfolger aus?

Antworten gibt es Sonntag in der Live Sendung wie immer auf ben-radio.de Sie möchten Oberbürgermeister Fragen stellen? Wir schalten Sie per Telefon direkt ins Studio oder Sie können uns eine WhatsApp ins Studio schicken. Außerdem ist auch der Livechat auf ben-radio.de geschaltet.

Oberbürgermeister Labonte dankt den Wahlhelfern

in Allgemein/Lahnstein
Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte dankte den Wahlhelfern für ihr ehrenamtliches Engagement

LAHNSTEIN Es war ein vergleichsweise ruhiger Wahlsonntag in den Lahnsteiner Wahllokalen, in denen Bürger*innen ihre Stimme für den neuen rheinland-pfälzischen Landtag abgeben konnten, der Tag verlief ohne nennenswerte Probleme und Zwischenfälle und viele Wahlberechtigte hatten vorab von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht.

So hatten von den insgesamt 13.589 Wahlberechtigten bereits 6.439 im Vorfeld Briefwahlunterlagen beantragt – ein Anteil von knapp 46 %. In den zwölf Lahnsteiner Wahllokalen machten noch 2.266 Personen am Wahltag von ihrem Stimmrecht Gebrauch. Die Wahlbeteiligung lag insgesamt bei 61,5 %. Weiterlesen

Unterstützung für Lahnsteins Partnerstadt

in Lahnstein
, Übergabe des Förderbescheids durch Innenminister Roger Lewentz an Hans Rothenbücher und Vertreter des Partnerschaftsvereins in Beisein von Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte. (Fotos: Tina Schmidt / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Seit über 40 Jahren ist Ouahigouya Partnerstadt von Lahnstein. Die afrikanische Stadt liegt am Rande der Sahelzone im Norden des Binnenstaates Burkina Faso und zählt 55.000 Einwohner, die vorrangig von Landwirtschaft und Handel leben.

Derzeit wird sich in Ouahigouya um mehrere tausend Flüchtlinge aus dem eigenen Land gekümmert. Terroristen dringen aus den Nachbarländern in den Norden des Landes ein und überfallen die kleinen Dörfer.

Minister Lewentz übergibt Bewilligungsbescheid für ein Projekt zur Verbesserung der sozio-ökonomischen Lebensbedingungen der Frauen

Viele Menschen suchen Schutz und Zuflucht in der nächstgrößeren Stadt – Ouahigouya – darunter viele Frauen und Kinder. Bereits im vergangenen Jahr wurden auch in Lahnstein in einer Zusammenarbeit von Landesregierung, Stadt und Partnerschaftskreis Lahnstein-Vence-Ouahigouya monetäre Mittel zur Hilfe bei der Flüchtlingsarbeit Diese Hilfe wird auch im Jahr 2021 fortgesetzt und zielt vor allem auf die Eigenversorgung der Binnenflüchtlinge ab. Weiterlesen

Land verdoppelt Unterstützung für das Theater

in Lahnstein
Übergabe des Förderbescheids durch Innenminister Roger Lewentz an die beiden Theaterintendanten Friedhelm Hahn und Ulrike Krapp sowie Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte. (Foto: Eva Dreiser / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Trotz momentan eisiger Außentemperaturen gab es für das Theater der Stadt Lahnstein jetzt einen „warmen Regen“, wie es Oberbürgermeister Peter Labonte ausdrückte.

Der Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz, Roger Lewentz, überbrachte gute Nachrichten aus Mainz: Der jährliche Förderbetrag für das städtische Lahnsteiner Theater wird – auch zur Freude der beiden Intendanten, Friedhelm Hahn und Ulrike Krapp – ab dem Jahr 2021 von 40.000 Euro jährlich auf € 80.000 Euro erhöht.

Im letzten September gab es bereits ein Gespräch zwischen u.a. Vertretern des Lahnsteiner Theaters, einem Vertreter des Lahnsteiner Vereins zur Kulturpflege e.V. und Michael Au vom Theaterreferat der Landesregierung. „Die vorgebrachten Argumente der Lahnsteiner waren so schlüssig, eindringlich und überzeugend, dass es zu dieser Erhöhung gekommen ist“, sagte Innenminister Lewentz bei der Übergabe des Bewilligungsbescheids in der Lahnsteiner Stadthalle. Weiterlesen

Lahnstein OB in Sorge um das Elisabeth Krankenhaus

in Gesundheit/Lahnstein/Politik
Lahnsteins Oberbürgermeister Labonte sorgt sich um das St. Elisabeth Krankenhaus

LAHNSTEIN In einem Brief, den Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte kürzlich an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn richtete, äußerte er seine Sorgen hinsichtlich des St. Elisabeth Krankenhauses in Lahnstein, das, ebenso wie viele andere Einrichtungen, unter den finanziellen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie leidet.

Hintergrund ist, dass sich das St. Elisabeth Krankenhaus in Lahnstein mehrfach mit der Bitte um Nachbesserung der Verfahrensregeln zum „Krankenhausrettungsschirm 2.0“ an das rheinland-pfälzische Landesgesundheitsministerium gewendet hatte. Der Oberbürgermeister steht in regelmäßigem Austausch mit der Geschäftsleitung des Krankenhauses und unterstützt deren Bitte ausdrücklich. Weiterlesen

Innenminister Lewentz: Lahnstein wird Modellkommune

in Lahnstein
Innenminister Roger Lewentz mit Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte. Lahnstein wird Modellkommune bei der InSiKo. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Die Stadt Lahnstein wird 2021 als Modellkommune an der „Initiative: Sicherheitsgefühl in Kommunen stärken“ (InSiKo) der Leitstelle Kriminalprävention im rheinland-pfälzischen Innenministerium teilnehmen. „Um das Sicherheitsempfinden der Menschen in den Kommunen zu stärken, sind auch lokale Sicherheitsmaßnahmen entscheidend.

Als Teil von InSiKo kann Lahnstein nun mit professioneller Unterstützung das lokale Sicherheits- und Präventionsgefüge der Stadt analysieren und ein kriminalpräventives Gremium einrichten“, erläuterte Innenminister Roger Lewentz das Vorhaben bei der Übergabe des Aufnahmeschreibens an Oberbürgermeister Peter Labonte in Lahnstein. Weiterlesen

Sicherheitsgefühl in Lahnstein stärken

in Lahnstein/Politik
Lahnstein macht offiziell mit bei der InSiKo: Innenminister Roger Lewentz überreicht Lahnsteins OB Peter Labonte den Bescheid. (Foto: Stefanie Witte / Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Mit der „Initiative: Sicherheitsgefühl in den Kommunen stärken“ (InSiKo) hat die Leitstelle Kriminalprävention, die im rheinland-pfälzischen Ministerium des Innern und für Sport angesiedelt ist, ein ganzes Maßnahmenbündel zur Stärkung und Unterstützung der kommunalen Kriminalprävention konzipiert. So sollen die Sicherheit und das Sicherheitsempfinden in den Kommunen gestärkt werden, Basis ist dabei die Betreuung vor Ort durch die Leitstelle Kriminalprävention.

Für Lahnsteines Oberbürgermeister Peter Labonte war sofort klar, dass die Stadt Lahnstein von diesem Angebot Gebrauch macht, denn schon seit dem Jahr 1999 gibt es eine gute Zusammenarbeit bei der kriminalpräventiven Arbeit. Zahlreiche Aktionen wurden gemeinsam mit der Polizeiinspektion initiiert.

Dazu zählen gemeinsame Kontrollgänge von Ordnungsamt und Polizeiinspektion Lahnstein oder die Erarbeitung einer Gefahrenabwehrverordnung. Die Nutzung von Synergien der Behörden und Entscheidungsträger in Stadtverwaltung und Polizei hat auch die Öffentlichkeit für das Thema Sicherheit im Sinne nachhaltiger Prävention sensibilisiert. Weiterlesen

Regierungswechsel am 14.3. im Blick: „Es ruckelt im Land“

in Politik/VG Aar-Einrich
Kreativer Neujahrs-Talk des CDU-Gemeindeverbands Aar-Einrich mit dem rheinland-pfälzischen CDU-Spitzenkandidaten Christian Baldauf

AAR-EINRICH Kreativ ging es zu beim Neujahrs-Talk des CDU-Gemeindeverbands Aar-Einrich mit dem rheinland-pfälzischen CDU-Spitzenkandidaten Christian Baldauf: Mehr als 60 Gäste waren an ihren Bildschirmen zuhause versammelt, um mit Baldauf über aktuelle politische Themen zu sprechen und einen Ausblick ins Wahljahr zu werfen.

Anstelle einer klassischen Begrüßung hatte der Gemeindeverband im Vorfeld ein kurzweiliges Video mit vielen Mitgliedern produziert, die die Ehrengäste willkommen hießen – unter ihnen VG-Bürgermeister Harald Gemmer und Stadtbürgermeisterin Petra Popp. Außerdem stellte sich die noch junge Verbandsgemeinde mit ihren 30 Ortsgemeinden und der Stadt Katzenelnbogen kurz und sympathisch vor. Weiterlesen

Kita Regelungen sorgen für Kopfschütteln

in Rhein-Lahn-Kreis
Regelbetrieb für dringende Bedarf oder Notbetreuung?

BAD EMS Kita Regelbetrieb für dringenden Bedarf? Was hat das zu bedeuten? Genau das fragten sich viele Bürgermeister und Verantwortliche im Rhein – Lahn Kreis. Und einige reagierten auf diese nicht zu Ende gedachten Corona Beschlüsse der Landes – & Bundesregierung. Doch was heißt dieses ganz genau? Weiterlesen

Gehe zu Start