Peter Labonte - page 2

Gedenken und Mahnung zum Frieden: Veranstaltung zum Volkstrauertag in Lahnstein-Friedrichssegen

in Lahnstein
Gedenken und Mahnung zum Frieden: Veranstaltung zum Volkstrauertag in Lahnstein-Friedrichssegen (Foto: Lothar Scheele)

LAHNSTEIN Auch in diesem Jahr richtete die Stadt Lahnstein eine Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag aus, um der zahllosen Opfer und Toten zweier Weltkriege sowie des Naziterrors zu erinnern. „Frieden kannst du nur haben, wenn du ihn gibst“. Unter diesem Leitmotiv von Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830 – 1916) fand das diesjährige Gedenken in Lahnstein-Friedrichssegen statt.

Treffpunkt war der Gedenkstein für die deportierten jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger, von wo aus die Teilnehmenden, darunter Oberst Guido Breitbach als Repräsentant der Bundeswehr, der Kreisbeigeordnete Karl-Werner Jüngst, Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte und Rhein-Lahn-Nixe Sira I., Beigeordnete und Ratsmitglieder sowie zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in einem Schweigemarsch zum Gefallenen-Ehrenmal gingen. Dort wurden die Kränze niedergelegt. Weiterlesen

Anzeige

„Curry-Concept“: Neueröffnung des Food-Wagens in Lahnstein

in Lahnstein
Bürgermeister Adalbert Dornbusch und Wirtschaftsförderer Marc Klaßmann mit Markus und Jessica Bock. (Foto: Laura Fuß)

LAHNSTEIN Kürzlich feierte der Inhaber Markus Bock die Neueröffnung seines „Food-Wagens“ von „Curry-Concept“ in der Koblenzer Straße in Lahnstein.

Während der Corona-Pandemie entschloss sich Markus Bock dazu, sich mit einem Imbisswagen in der Koblenzer Straße selbstständig zu machen. Dieser mutige Schritt sollte sich für ihn lohnen. Der Kundenzuspruch ist so groß, dass er nun in einen größeren „Food-Wagen“ investiert hat. Dieser Wagen ist eine maßgeschneiderte Konstruktion, die genau auf die Bedürfnisse von „Curry-Concept“ abgestimmt ist. Weiterlesen

Anzeige

LEADER-Förderung für Lahnsteins Kur- und Heilwald

in Lahnstein
Lahnstein erhält einen LEADER-Förderbescheid in Höhe von 250.000 Euro für das Kur- und Heilwald-Projekt. (v.l.n.r.: Staatssekretär Andy Becht, Projektmitarbeiterin Astrid Haderlein, OB Peter Labonte, Landrat Frank Puchtler, Vorsitzender der LAG WOM Peter Unkel, Forstamtsleiter Andreas Nick, Projektmitarbeiter Dr. Jörg Henning, Projektmitarbeiter Jens Blümel, Dr. Markus Fohr von der Lahnsteiner Brauerei, Projektmitarbeiter Leo Cremer.)

LAHNSTEIN Seit dem Jahr 2017 verfolgt die Stadt Lahnstein als einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Rheinland-Pfalz das Projekt eines Kur- und Heilwalds nach international anerkannten medizinisch-therapeutischen Kriterien.

Nun konnte sich Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte über einen Förderbescheid in Höhe von 250.000 Euro freuen, den Staatssekretär Andy Becht aus dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau am 26. Oktober 2021 am „Hunsrück-Blick“ in einem Teil des künftigen Kur- und Heilwalds übergab. Becht hatte einen Besuch in der LEADER-Region Welterbe Oberes Mittelrheintal gerne genutzt, um die Förderzusage persönlich zu überbringen. Das Lahnsteiner Projekt kann sich somit über die Höchstfördersumme freuen, die ihren Teil zur Therapie unter Bäumen beitragen wird: Ein Team von Forst, Medizin, Stadtverwaltung und Waldpädagogen entwickelt verschiedenen Pfade und Cluster im künftigen Kur- und Heilwald. Für psychisch Kranke, Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen oder einer Erkrankung des Bewegungsapparates. Auch Lungenkranke können in Lahnstein behandelt werden. Geplant sind Therapie- und Entspannungspfade, Therapie-Geräte, Bänke und Liegen, Beschilderung und eine Informationsstation. In einigen Teilen soll das Angebot barrierefrei gestaltet werden. Weiterlesen

Anzeige

Tempo 30 auch in Lahnstein

in Lahnstein
Tempo 30 auch in Lahnstein (Pressemitteilung: Stadt Lahnstein)

LAHNSTEIN Auch in Lahnstein wird derzeit diskutiert, ob es bald großflächige Geschwindigkeitsbegrenzungen „Tempo 30“ geben soll. Nach der Straßenverkehrsordnung sind auf Straßen Geschwindigkeitsbeschränkungen nur unter zusätzlichen Voraussetzungen zulässig, wenn aufgrund der besonderen örtlichen Verhältnisse eine Gefahrenlage besteht, die das allgemeine Risiko einer Beeinträchtigung erheblich übersteigt. Dies ist beispielsweise bei Schulen oder Krankenhäusern der Fall.

Nach § 45 Abs. 9 StVO ist eine derartige Beschränkung des fließenden Verkehrs nur dann möglich, wenn eine über das allgemeine Risiko hinausgehende Gefahrenlage für geschützte Rechtsgüter besteht. Weiterlesen

Anzeige

Oberbürgermeister Peter Labonte begrüßte reisenden Handwerker im Lahnsteiner Rathaus

in Lahnstein
Fremdfreireisender Zimmerer Moritz und Lahnsteins OB Peter Labonte. (Foto und Pressemitteilung: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Früher war es für Handwerksgesellen eine Verpflichtung, 3 Jahre und 1 Tag auf Wanderschaft zu gehen. Zünftige Handwerksgesellen auf der Walz (auch als Wanderjahre bezeichnet) gehen auf Wanderschaft, wenn sie ihre Ausbildung abgeschlossen haben, die sogenannte Freisprechung. Weiterlesen

Anzeige

Bürgermeister Dienstversammlung des Rhein-Lahn-Kreises fand in Dausenau statt

in VG Bad Ems-Nassau
Foto von links nach rechts: Zweiter Vorsitzende Harald Gemmer, Oberbürgermeister von Lahnstein Peter Labonte, Vorstandsmitglied Michelle WIttler, erster Vorsitzende Jens Güllering und VG-Bürgermeister Uwe Bruchhäuser

DAUSENAU Am Freitag, den 08. Oktober, fand in Dausenau die gemeinsame Bürgermeister-Dienstversammlung des Rhein-Lahn-Kreises und Mitgliederversammlung des GStB Kreisgruppe Rhein-Lahn statt. Der Oberbürgermeister der Stadt Lahnstein, Peter Labonte, alle hauptamtliche Bürgermeister sowie Stadt- und Ortsbürgermeister*innen im Rhein-Lahn-Kreis wurden dazu herzlich eingeladen. Weiterlesen

Anzeige

Zehn Jahre kommunale Kindertagesstätte EinSteinchen in Lahnstein

in Lahnstein/Schulen
OB Peter Labonte gratulierte der kommunalen Kita EinSteinchen zum 10. Geburtstag (Fotos: Eva Dreiser / Stadtverwaltung Lahnstein).

LAHNSTEIN Am 04. Oktober 2021 feierte die Lahnsteiner Kindertagesstätte EinSteinchen ihr zehnjähriges Jubiläum. Eröffnet wurde die erste kommunale Kita Lahnsteins damals noch in den Räumlichkeiten der Marksburgschule in Braubach. Nach einer weiteren Übergangslösung im Jahr 2013 in den ehemals von der Kita Morgenstern genutzten Räume in der C.-S.-Schmidt-Straße, konnte die Kita im Jahr 2015 am heutigen Standort im Gebäude der ehemaligen Kaiser-Wilhelm-Schule am Kaiserplatz eröffnet werden. Weiterlesen

Anzeige

Vor-Tour der Hoffnung machte Station in Lahnstein

in Lahnstein/Vereine
Die Vor-Tour der Hoffnung bei ihrer Station auf dem Lahnsteiner Salhofplatz (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein).

LAHNSTEIN Die VOR-TOUR der Hoffnung, auch bekannt als „die Benefizradler“ machte auf Einladung der Stadt Lahnstein mit rund 90 Radfahrerinnen und Radfahrern am Nachmittag des 09. Oktober 2021 einen Stopp auf dem Salhofplatz. Weiterlesen

Anzeige

Oberbürgermeister Peter Labonte begrüßte neuen Sozialraummanager Heiko Hastrich im Lahnsteiner Rathaus

in Lahnstein
Foto: Heiko Hastrich, Pfarrer Armin Sturm und Lahnsteins OB Peter Labonte. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte begrüßte kürzlich den neuen Sozialraummanager für das Sozialraumprojekt in Lahnstein, Heiko Hastrich, der in Begleitung von Pfarrer Armin Sturm zu Gast im Rathaus war. Weiterlesen

Anzeige

Labonte: Rheinleuchten in Lahnstein war ein voller Erfolg

in Lahnstein
Rheinleuchten war ein voller Erfolg (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein/Eva Dreiser)

LAHNSTEIN Vom 22. bis 26. September erstrahlte die Löhnberger Mühle in Lahnstein im Rahmen des vom Zweckverband Oberes Mittelrheintal organisierten Lichtkunstfestivals rheinleuchten, das den Besucherinnen und Besuchern ganz neue Einblicke in das ehemalige Industrie-Gelände eröffnete. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start