„Geck am Eck“ lockt zum Jubiläum auf den Rhein und ins Weindorf

in Koblenz

KOBLENZ Ende Juli heißt es endlich: „Geck am Eck“- die Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) will das Jubiläum der „Kowelenzer Faasenacht“ mit gleich vier Veranstaltungen in der letzten Juliwoche gebührend feiern! Gestartet wird mit den zwei AKK-Sommer-Schängelschiffen am 26. und 27. Juli. Mit DJ Torty de Banana und Lukas Otte wird auf dem Rhein Dienstags und Mittwochs eine Sommerparty der Extraklasse gefeiert!

Kowelenzer Faasenacht“ feiert 18 x 11. Geburtstag mit Sommer-Schängelschiffen und Räuber-Wohnzimmerkonzert

Verkleidung ist nicht Pflicht, aber gerne gesehen – Karten zum Preis von 22€ gibts unter www.shop.akk-koblenz.de oder bei Ticket regional. Am Freitag, dem 29. Juli lockt das Wohnzimmer-Konzert mit den Räubern ins Weindorf (Tickets auch hier 22 Euro) und am Sonntag geht es ebenfalls im Weindorf nochmal beim AKK-Frühschoppen zur Sache.

Sommer-Schängelschiffe legen ab

Erstmals legen die Schängelschiffe mitten im Sommer ab. Zum Jubiläum 18 x 11 Jahre Kowelenzer Faasenacht geht es zweimal auf große Fahrt. Seid dabei und sichert euch die Tickets für euer Sommer-Schängelschiff, Teil I am Dienstag, 26. Juli oder das Sommer Schängelschiff, Teil II am Mittwoch 27. Juli. „Die Schängelschiffe kennt ja in und um Koblenz jeder, die stehen für eine tolle Party in der Karnevals-Session. Der Zusatz Sommer sagt es aber schon: Es wird hell sein, es wird warm sein, man kann auch endlich mal ohne Frostbeulen auf dem Oberdeck feiern und sieht sogar die Schönheit des Mittelrheintals. Dazu gibt es nicht einen Karnevalshit am anderen, sonder Partymusik mit Torty de Banana und Lukas Otte als Special Guest, die werden sicher genauso einheizen wie das Wetter!“, freut sich AKK-Präsident Christian Johann.

Räuber-Wohnzimmerkonzert

Etwas ganz Besonderes haben sich die Verantwortlichen für den Freitag einfallen lassen: Am 29. Juli gibt es ein „Wohnzimmerkonzert“ mit den Räubern im Weindorf. Die Eintrittskarten sind limitiert, so dass, „wenn et Trömmelche jeiht“ allen Besuchern ein hautnahes Erlebnis „für die Iwigkeit“ bleibt. „Die Räuber sind zwar noch nicht ganz so alt, wie die Kowelenzer Faasenacht, aber sie feiern in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum. Gemeinsam mit der AKK bietet die sympathische Truppe mit dem Herz am rechten Fleck ein Vollkonzert – also nicht nur einen, der in der Session üblichen Kurzbesuche – in einer ganz besonderen Atmosphäre, mitten im Weindorf. Diesen Rahmen könnten wir uns Übrigens für die Zukunft öfter mal für ein exklusives Konzert vorstellen“, schwärmt Christian Johann.

Der Sonntag, der 31. Juli schließlich macht die Festwoche mit dem traditionellen AKK-Frühschoppen und dem Schwerpunkt „Moddersprooch“ komplett. Dazu gehört übrigens – ebenfalls traditionell, dass ein verdienter Mensch durch das Altherren-Corps von einem Makel befreit wird. Er wird mit Rhein- und „Mussel“wasser, bzw. Wein getauft und damit zum „Echten Schängel“ – nachdem er seinen Taufspruch in „Moddersprooch“ – also im echten Kowelenzer Dialekt wiederholt hat.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, wie zum Beispiel im Planstübchen, Bei Festartikel Schlaudt oder im Genusszimmer, aber auch unter shop.akk-koblenz.de und diesmal auch bei ticketregional.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Koblenz

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier