Josef Oster im Gespräch mit Melanie Hoheneck und Corinna Schmitz

Junge Bühne Lahnstein lebt Kreativität

in Lahnstein

LAHNSTEIN Bei seinem Besuch der Proben der Jungen Bühne Lahnstein im Jugendkulturzentrum (JuKz) konnte der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Koblenz sehen, mit welcher Begeisterung Kinder und Jugendliche dort bei der Sache sind. Das Team um die künstlerische Leiterin und Intendantin, Corinna Schmitz, und Melanie Hoheneck verbindet musikalische, tänzerische und schauspielerische Erziehung für Kinder und Jugendliche seit mittlerweile mehr als zehn Jahren sehr erfolgreich.

Anzeige

CDU-Bundestagsabgeordneter Josef Oster im Gespräch mit Leitung und Nachwuchsschauspielerinnen

Die Theater- und Musicalaufführungen sorgen immer für Begeisterung bei den Zuschauern. „Weit wichtiger sind aber wahrscheinlich die intensiven Proben. Denn hier wird in vier altersdifferenzierten Gruppen für die etwa 150 Kinder und jungen Erwachsenen im Alter von drei bis 28 Jahren über die schauspielerischen Fähigkeiten hinaus auch sehr viel für die Entwicklung von Ausdruck und Selbstsicherheit getan“, so Josef Oster.

Anzeige

Die angenehme Atmosphäre und Kompetenz führe dazu, dass Kinder aus der gesamten Region an den Proben teilnehmen. „Wie gut das Team der Jungen Bühne mit den Kindern und Jugendlichen umgeht, wird auch daran deutlich, dass viele von ihnen als junge Erwachsene „ihrer“ Bühne die Treue halten, auch wenn sie wegen Studium oder Beruf nicht mehr in der Nähe von Lahnstein wohnen“, stellt Oster anerkennend fest. „Einige Ensemble-Mitglieder leben beispielsweise in Frankfurt oder Saarbrücken und pendeln zu wichtigen Proben nach Lahnstein“, so Oster.

Vicky (19) und Melanie (22) halten der Jungen Bühne auch als junge Erwachsene die Treue.

Die Junge Bühne, die Talente fördert und Persönlichkeiten stärkt, ist auf Elternbeiträge und die Unterstützung des engagierten Fördervereins angewiesen, damit sie die Kosten für Mieten, Kostüme, Maske, Technik und Bühnenbild stemmen kann. Nach einem netten Gespräch mit den jungen Schauspielerinnen Vicky (19) und Melanie (22) und dem Eindruck, den er bei den Proben der Kinder bekommen hatte, stand für den Bundestagsabgeordneten fest, dass er eine der nächsten Aufführungen als Zuschauer verfolgen wird. „Und ich werde prüfen, welche Möglichkeiten es gibt, um die Junge Bühne zu fördern“, sagte Oster bei der Verabschiedung.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Lahnstein

Gehe zu Start