Tümpel im Kaltbachtal fit gemacht

Tümpel im Kaltbachtal fit gemacht

in VG Bad Ems-Nassau

NASSAU Ca. 200 m unterhalb der Autowendebrücke befindet sich nahe am Kaltbach ein Tümpel, eigentlich eine Kompensation für zwei weitere Tümpel, die verlegt werden mussten. Er wird von Hangwasser gespeist.

Durch Wasserpflanzen und Laubfall hat sich über Jahre eine Verschlammung eingestellt, so dass der Tümpel wieder optimiert werden musste. Dazu wurde der Schlamm herausgebaggert, so dass der Tümpel wieder seine alte Tiefe besitzt. Die derzeitige Wassertrübung wird wieder verschwinden. Der September ist für eine solche Maßnahme eine günstige Jahreszeit, da die Amphibien, sofern noch welche im Gewässer sind, noch in der Lage sind, abzuwandern.

Wer lebt denn nun in diesem stehenden Gewässer? Vor allem der Grasfrosch laicht hier in stattlicher Zahl. Dazu gesellen sich im Frühjahr Erdkröte, Teichmolch und Bergmolch. Nach dem Laichen wandern die Alttiere in der Regel ab und es bleiben Eier und später Larven, die dann wiederum als Jungamphibien das Gewässer im Sommer verlassen.

Doch auch Libellen kann man dort antreffen. Zum Teil leben und vermehren sie sich auch dort, zum Teil kommen sie vom Kaltbach um dort Insekten zu jagen.

Nunmehr ist durch Initiative von Stadt Nassau, Revierförster und auf Drängen von Umweltausschuss und Bürgermeister für einige Jahre eine Verbesserung geschaffen worden. Ein kleiner Beitrag zum Erhalt und zur Verbesserung der Artenvielfalt in Nassau.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Für immer jung

SCHWEIGHAUSEN Bereits am 21.03.2020 konnte Frau Renate Knoth aus Schweighausen Ihren 80.…

Gehe zu Start