Frank Puchtler

Land fördert Breitbandausbau mit 19,8 Mio. Euro

in Rhein-Lahn-Kreis
Kräftige Finanzspritze für Breitband im ländlichen Raum: Staatsminister Roger Lewentz übergibt Landrat Frank Puchtler den Förderbescheid des Landes über 19.8 Mio. Euro.

RHEIN-LAHN Für den weiteren Ausbau der Breitbandversorgung im Rhein-Lahn-Kreis hatte Landrat Frank Puchtler einen Förderantrag zur Mitfinanzierung beim Land Rheinland-Pfalz gestellt.

Mit den Fördermitteln sollen die Gewerbegebiete und die sogenannten „weißen Flecken“ im Kreisgebiet mit Glasfaser versorgt werden. Aktuell läuft die Ausschreibung zum Anschluss der Schulen und Kliniken im Rhein-Lahn-Kreis mit Glasfaser. Weiterlesen

Online-Broschüre NAVI wurde aktualisiert

in Rhein-Lahn-Kreis
Dorothea Samson, Sonja Querbach und Dorothee Milles-Ostermann stellen zu-sammen mit Landrat Frank Puchtler die neue Broschüre vor.

RHEIN-LAHN Die aktuelle Version der Broschüre NAVI präsentierten Dorothea Samson von der Arbeitsagentur Montabaur, Sonja Querbach vom Job-Center Rhein-Lahn und Dorothee Milles-Ostermann von der Gleichstellung des Rhein-Lahn-Kreises zusammen mit Landrat Frank Puchtler im Kreishaus in Bad Ems.

Qualifizierte Hilfe gibt es nicht nur „woanders”, sondern auch hier im Rhein-Lahn-Kreis! Ohne Navigation den richtigen Weg zu finden ist oft schwer.

Vor tiefgreifenden Veränderungen stellen sich viele Fragen: Was gefällt mir nicht mehr an meiner aktuellen Situation? Wie kann ich eine Arbeit finden, die mir besser gefällt? Oder aber: Wie kann ich diese Arbeit, die mir Freude macht, behalten? Welche Rahmenbedingungen müssen für mich erfüllt sein, um berufliche Perspektiven zu entwickeln? Welche Unterstützung gibt es wo, um die Kinderbetreuung zu sichern? Wie kann ich gleichzeitig meine Familie managen? Wie schaffe ich es, allen gerecht zu werden, auch mir? Weiterlesen

Weihnachts- & Neujahrsgrüße vom Landrat

in Allgemein/Rhein-Lahn-Kreis
Weihnachts - & Neujahrsgrüße vom Landrat Frank Puchtler

RHEIN-LAHN Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wir erleben ein besonderes Jahr 2020 mit vielen Herausforderungen. Die Corona-Lage zeigt, wie kostbar und wertvoll unsere Gesundheit und unser Leben sind.

Für Ihren Einsatz in vielfältiger Form bedanke ich mich ausdrücklich. Ihnen, den Betrieben und Unternehmen, Vereinen und Verbänden, wird zurzeit vieles abverlangt. Auf vieles muss verzichtet werden und viel ist persönlich zu verarbeiten.

Ich bewundere das Verständnis und die Kraft, die Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, in dieser Zeit aufbringen und Ihre Energie anzupacken, Ideen zu entwickeln, um gemeinsam die Corona-Lage zu meistern.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein Frohes Weihnachtsfest und einen gesunden Start in das neue Jahr. Hoffen wir gemeinsam auf ein Jahr 2021 mit besseren Perspektiven.

Herzliche Grüße aus dem Kreishaus Bleiben Sie gesund! Ihr Landrat Frank Puchtler

Vorweihnachtliches Treffen im Wallfahrtskloster

in VG Loreley
Vorweihnachtliches Treffen im Wallfahrtskloster Bornhofen mit Guardian Pater Eryk Kapala OFM

BORNHOFEN Beide tragen sie seit dem zurückliegenden Sommer neue Verantwortung aufgrund ihrer neuen Aufgaben – Pater Eryk Kapala OFM ist der neue Guardian und damit Vorsteher des Wallfahrtsklosters Bornhofen und Mike Weiland Bürgermeister der Verbandsgemeinde Loreley.

Zu einem vorweihnachtlichen Treffen kamen jetzt beide zusammen, um sich über ihre Vorstellungen zur Zukunftsentwicklung des Klosters als Wallfahrtsstätte sowie die Zusammenarbeit mit der Verbandsgemeinde auszutauschen. Beide denken gleich, so deren Fazit nach dem Treffen: „Gerade in schwierigen Zeiten der Pandemie, von der die ganze Welt betroffen ist, besinnen sich viele Menschen wieder auf ihre Werte im Leben und auch den Glauben.

So kann eine Pandemie bei allen negativen Aspekten auch für die Kirche eine Chance sein“, sind sich Pater Eryk und Mike Weiland einig. Weiterlesen

Probelauf im Impfzentrum Lahnstein

in Gesundheit/Lahnstein
Vorstellung Impfzentrum

LAHNSTEIN Vom Probelauf im Impfzentrum in Lahnstein machten sich Landrat Frank Puchtler gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Labonte ein Bild über die Abläufe. Nicht mal eine Woche hatte es gedauert, um aus dem ehemaligen Markt ein komplett eingerichtetes Impfzentrum zu errichten.

Kreis- Impfzentrum-Koordinator Guido Erler und sein Vertreter Marcus Grün führten durch die neuen Räumlichkeiten und erklärten den Ablauf der Impfungen. 60 freiwillige Probanden aus der Blaulichtfamilie hatten sich gemeldet, um bei einem Testdurchlauf für die spätere Impfung dabei zu sein. Weiterlesen

Kaufe, esse und lebe lokal

in VG Loreley
Bürgermeister Mike Weiland, Tanja Steeg von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Lahn und Landrat Frank Puchtler präsentierten im Rahmen des 1. Unternehmerforums der Verbandsgemeinde Loreley deren 1. Marketing-Kampagne für die heimischen Unternehmen. Für die Bürgerinnen und Bürger gibt es jetzt Baumwoll-Einkaufstaschen als Werbeträger.

LORELEY Beim 1. Unternehmerforum der Verbandsgemeinde Loreley hat Bürgermeister Mike Weiland gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Lahn (WfG) und Landrat Frank Puchtler den Startschuss für seine erste Marketing-Kampagne für das heimische Gewerbe gegeben.

Mit großer Unterstützung der WfG gibt es ab sofort Baumwolltaschen, die die Menschen aus der Verbandsgemeinde bei ihren täglichen Einkäufen in den hiesigen Unternehmen nutzen können. „Getreu dem Slogan, Du liebst Deine Heimat? – Ich kaufe, esse, lebe lokal!‘ nutzt die Verbandsgemeinde Loreley als erste im Kreis das neue Logo der WfG für eine großflächig angelegte Werbeoffensive“, so Bürgermeister Mike Weiland und Tanja Steeg von der WfG. Weiterlesen

Neuer Anhänger Notstromaggregat für Katastrophenschutz

in Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis
Neuer Anhänger Notstromaggregat für Katastrophenschutz

LAHNSTEIN Die Landkreise sind zuständig für den überörtlichen Brandschutz, die überörtliche allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz. Für die Aufgaben ist auch ein Anhänger Notstromaggregat erforderlich.

Der vorhandene Anhänger Notstromaggregat (400 KVA) ist 35 Jahre alt (Foto). Aufgrund eines irreparablen Defekts ist er nicht mehr einsatzbereit. Die notwendige Neubeschaffung erfolgt als  L-Pritsche mit einem Aggregat mit einer Leistung von 250 KVA, die für den Einsatz im Katastrophenschutz und einer Einspeisung in das Kreishaus ausreichend ist.

Das Aggregat wird wie bisher beim THW in Lahnstein stationiert und durch ein Wechselladerfahrzeug des THW in den Einsatz gebracht. Das Fachpersonal zur Bedienung des Aggregats wird ebenfalls vom THW bereitgestellt. Landrat Frank Puchtler hat nun den Auftrag für die Beschaffung des neuen Anhängers Notstromaggregat unterzeichnet. Die Auftragssumme beläuft sich auf rund. 98.000 Euro.

Neues Bus-Linienbündel startet in Lahnstein

in Lahnstein
Gemeinsam mit dem Buslinienbündel gehen von DB Regio Klaus-Peter Stein, Thomas Behrens, Guido Verhoefen, Dirk Hollmann-Plaßmeier, Jan Kowalski, vom VRM Geschäftsführer Stephan Pauly, Ulrich Barwinski (Marketing) und vom Rhein-Lahn-Kreis Frank Puchtler, Harald Fuchs, Sabine Adam, Stephan Lobitz und Monika Gros an den Start

LAHNSTEIN Im Bereich Lahnstein starten im Auftrag des Rhein-Lahn-Kreises, wie Landrat Frank Puchtler informiert, ab dem 13.12.2020 zehn Buslinien, die neu strukturiert wurden. Die Fahrpläne folgender zum „Bus-Linienbündel“ Lahnstein gehörenden Linien wurden neu geregelt: Weiterlesen

NEIN zu Gewalt an Frauen

in Rhein-Lahn-Kreis
RHEIN-LAHN Die Kreisverwaltung zeigt Flagge: „NEIN zu Gewalt an Frauen“

RHEIN-LAHN Die Kreisverwaltung des Rhein- Lahn-Kreises beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der weltweiten Fahnenaktion zum internationalen Aktions- und Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ am 25. November.

Gewalt an Frauen und Mädchen ist leider immer noch alltäglich – auch bei uns. An diesem Tag, der seit 1999 von den Vereinten Nationen als Internationaler Gedenktag anerkannt ist, wird von der Frauenrechtsorganisation „Terre des Femmes“ seit 2001 die Fahnenaktion Frei leben – ohne Gewalt“ organisiert, an der mittlerweile rund 40.000 Institutionen deutschlandweit im Wortsinne „Flagge zeigen“.

Zu diesem Anlass haben nun Landrat Frank Puchtler und Kolleg*innen der Verwaltung gemeinsam mit Dorothee Milles- Ostermann, Gleichstellungsbeauftragter des Rhein-Lahn-Kreises, die Fahne am Kreishaus gehisst und setzen so ein Zeichen für einen gewaltfreien Umgang.

Alle Hilfsangebote finden Sie auch auf der Homepage der Kreisverwaltung. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Lahn-Kreises, Tel.:

02603 972 285, gleichstellung@rhein-lahn.rlp.de. Beratungen finden telefonisch, online oder persönlich statt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

Ausdauer und langer Atem sind gefragt

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis

RHEIN-LAHN Der seit Beginn des Jahres andauernde Corona-Einsatz für das Team des Brand- und Katastrophenschutz im Rhein-Lahn- Kreis fordert von allen Beteiligten ein Höchstmaß an Flexibilität und ein dauerhaftes hohes Engagement im Ehren- und Hauptamt – und noch ist kein Ende in Sicht.

Hinzu kommen die alltäglichen Aufgaben im Katastrophenschutz, die auch neben den Herausforderungen zur Bewältigung der Pandemie im Kreis anstehen.

Fieberzentrum, Pandemie, Mund-Nasen-Schutz … Begriffe die in vielen Lehrbücher und Seminare auftauchen, bisher aber kaum im echten Einsatz vorkamen. Weiterlesen

1 2 3 5
Gehe zu Start