Symbolbild

Mit Müllfahrzeugen Funklöcher aufspüren

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis

RHEIN-LAHN Die CDU setzt sich aktiv dafür ein, die Funklöcher im Rhein-Lahn-Kreis ausfindig zu machen und zu schließen – das geht aus einem Antrag hervor, den die CDU-Kreistagsfraktion für die kommende Sitzung des Kreisausschuss am Montag, 7. März, stellt. Dabei setzt sie auf ein Procedere, das erst kürzlich erfolgreich im Kreis Coesfeld angewendet worden ist: Müllfahrzeuge sollen helfen, „weiße Löcher“ aufzuspüren.

Anzeige

In einem Schreiben an Landrat Frank Puchtler erläutert der Fraktionsvorsitzende Matthias Lammert, dass die CDU- Kreistagsfraktion beantragt, „für den Rhein-Lahn-Kreis eine möglichst genaue, von den Mobilfunkanbietern unabhängige, Erhebung von Funklöchern im Rhein-Lahn-Kreis durchzuführen.“ Wie dies praktisch umgesetzt werden kann, erklärt die CDU am Beispiel des Kreises Coesfeld: So sollen mithilfe der Abfallwirtschaft und während der Fahrten ihrer Müllfahrzeuge möglichst alle Straßen und Wohngebiete auch im Rhein-Lahn-Kreis und die Netzabdeckung aller Mobilfunkanbieter erfasst werden.

Anzeige

Antrag der CDU-Kreistagsfraktion für besseren Handy-Empfang

Udo Rau erklärt dazu: „Der Rhein-Lahn-Kreis ist nach wie vor ein Flickenteppich, was den Mobilfunkausbau angeht. Gerade, wenn es um eine vernünftige Versorgung mit 4G-Netzen geht, sind wir in vielen Bereichen unterversorgt. Die Daten der Mobilfunkanbieter über ihre Netzabdeckung sind nicht selten fehlerhaft und schmeicheln dem Anbieter.“ Deshalb will die CDU, dass eine unabhängige Erhebung Klarheit schafft, an welchen Orten und in welcher Qualität Mobilfunknetze vorhanden sind.

Udo Rau

Der Kreis Coesfeld hat genau diese Erhebung mit der dortigen Abfallwirtschaft/Müllfahrzeugen durchgeführt: Die Fahrzeuge fahren nahezu alle Straßen ab, sind in jedem Ort und an jeder Adresse vor Ort. Die Verwaltung des Rhein-Lahn-Kreises soll nun die Sachlage auf ähnliche Weise prüfen. „Sind die weißen Flecken auf der Mobilfunklandkarte ausgemacht, sollte der Kreis mithilfe von Land und Bund an die Mobilfunkanbieter herantreten und auf eine zügige Beseitigung der Funklöcher hinwirken“, fordert die CDU-Kreistagsfraktion abschließend.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Politik

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier