Rhein-Lahn

Grundschulliga Rhein-Lahn auch im Kannenbäckerland

in Rhein-Lahn-Kreis/Vereine/Westerwald
Foto, Sadat-Khonsari: Die Lehramtsstudierende joggt auch gerne in den Dünen

RHEIN-LAHN/Ww Schon seit Schuljahresbeginn ist Jana Müller für die Grundschulliga aktiv. Sie betreut als AG-Leiterin die Grundschule in Höhr-Grenzhausen. Die 19-jährige ist in Trier aufgewachsen. Nicht nur älteste Stadt Deutschlands, sondern auch Sitz der Gladiators Trier und damals einziger Bundesligaverein in der Bundesliga in Rheinland Pfalz. Weiterlesen

Anzeige

Mit Müllfahrzeugen Funklöcher aufspüren

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Symbolbild

RHEIN-LAHN Die CDU setzt sich aktiv dafür ein, die Funklöcher im Rhein-Lahn-Kreis ausfindig zu machen und zu schließen – das geht aus einem Antrag hervor, den die CDU-Kreistagsfraktion für die kommende Sitzung des Kreisausschuss am Montag, 7. März, stellt. Dabei setzt sie auf ein Procedere, das erst kürzlich erfolgreich im Kreis Coesfeld angewendet worden ist: Müllfahrzeuge sollen helfen, „weiße Löcher“ aufzuspüren. Weiterlesen

Anzeige

Was wird werden? Gedanken von Dekanin Renate Weigel zum Krieg in der Ukraine

in Rhein-Lahn-Kreis
Was wird werden? Gedanken von Dekanin Renate Weigel zum Krieg in der Ukraine

RHEIN-LAHN Der Krieg und das Leid in der Ukraine bewegen die Christen. Was wir werden?“, fragt die Dekanin des evangelischen Dekanats Nassauer Land Renate Weigel in den folgenden Sonntagsgedanken und spricht dabei auch das breite Spektrum an Meinungen an, die derzeit in der Kirche diskutiert werden. Ich komme dieser Tage an einer Gruppe älter gewordener Männer vorbei. Sie unterhalten sich lautstark. Nein, es sind keine Kriegsveteranen. Aber sie waren alle „beim Bund“, haben Militärdienst geleistet. Nun ist scheinbar die Zeit gekommen, die alten Geschichten wieder auszukramen. Unter dem Motto: Das waren noch Zeiten! Ich bin da nicht. Ich bin eher bei den Müttern und Großmüttern meiner Kindheit. Ich bin mir sicher, sie drehen sich im Grabe um. Krieg wird wieder salonfähig? Das darf doch nicht wahr sein! Weiterlesen

Anzeige

Lebenshilfe Rhein-Lahn – Die bittere Wahrheit – Das Buch mit allen Fakten erscheint am 15. Mai

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau/VG Nastätten

Wer waren die Strippenzieher bei der Lebenshilfe Rhein-Lahn?? Welche Politiker, Ämter usw. versagten, sahen weg oder sind in dem Skandal verwickelt? Und wer spielte welche Rolle bei dem Unternehmen und deren Untergang? Versumpfte die Lebenshilfe Rhein-Lahn erst mit dem Geschäftsführer Martin M. oder schon viel früher? Wie erlebten und litten die Mitarbeiter unter der Situation und wie gingen Betroffene damit um? Wer sind die möglichen Kaufinteressenten der Lebenshilfe Rhein-Lahn und wie lief bzw. läuft das Insolvenzverfahren ab?

Sie möchten wissen, wer welche Rolle tatsächlich gespielt hat? Sie werden es erfahren. Am 15. Mai erscheint das Buch zum Skandal im BEN Medien Verlag und deckt so einige Ungeheuerlichkeiten auf. Erhältlich im BEN Kurier, im Buchhandel sowie bei Amazon usw.

 

Statt Weihnachtsfeiern die Tafeln unterstützt – Volksbank Rhein-Lahn-Limburg übergibt Spenden in Höhe von 15.000 Euro

in Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau/VG Diez/VG Nastätten
Im Beisein von Vertretern des Betriebsrats und einigen Mitarbeitern übergab Günter Groß, Bereichsleiter der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg (3. von links), einen symbolischen Scheck über 15.000 Euro stellvertretend für alle unterstützten Tafeln an Marion Moll (4. von rechts) vom Diakonischen Werk Rhein-Lahn. Foto: Voba

RHEIN-LAHN Eigentlich sollten im Dezember wie jedes Jahr, die vorweihnachtlichen Bereichsfeiern der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg stattfinden. Doch aufgrund der Corona-Pandemie war dies 2021 abermals nicht möglich. Keine Feier bedeutet allerdings auch eine Kostenersparnis. Und so hat sich der Vorstand der Bank in Abstimmung mit dem Betriebsrat dazu entschieden, das dafür vorhandene Budget für einen guten Zweck zu spenden und bedachte mehrere Tafeln in der Region mit insgesamt 15.000 Euro.  Weiterlesen

Anzeige

4.500 Euro für Handwerkernachwuchs

in Lahnstein/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Kreishandwerksmeister Johannes Lauer (links) nahm stellvertretend für die Prüfungsbesten einen symbolischen Scheck über 4.500 Euro von Günter Groß, Bereichsleiter der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg (rechts) entgegen.

RHEIN-LAHN Seit dem Jahr 2011 wird der „Volksbank-Förderpreis-Handwerk“ jedes Jahr von der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg und der Kreishandwerkerschaft Rhein-Lahn zur Unterstützung des Handwerks und des Handwerkernachwuchses vergeben. Die Bank unterstützt dieses Projekt mit jeweils 500 Euro für den Prüfungsbesten der Innungen des Rhein-Lahn-Kreises. Weiterlesen

Anzeige

Grüne Rhein-Lahn wählen Thomas Kohl als Kreisvorstandssprecher

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Diez
Die Kreisgeschäftsführerin Dr. Kristin Kosche (Gückingen), die Kreisvorstandssprecherinnen Dr. Stephanie Bräuer (Bad Ems) und Simone Hobrecht (Nassau), sowie der Kreisschatzmeister Mike Gaertner (Gückingen) freuen sich auf die Zusammenarbeit.

RHEIN-LAHN Einstimmig, so lautete das Wahlergebnis in der Kreismitgliederversammlung der Grünen für den Nachfolger des plötzlich verstorbenen Leo Neydek.

Der in Düsseldorf geborene Maler lebt in Geilnau an der Lahn und hat nicht nur durch seine Kunst, die auch im Deutschen Bundestag in Berlin ausgestellt ist, eine hohe Affinität zur grünen Politik. „ Die komplexe Schönheit, fragile Harmonie und reiche Formensprache der Natur sind die anspruchsvollsten Kriterien, die ich an meine Malerei anlegen kann. Ein politisches Engagement für das Klima und bei den GRÜNEN scheinen mir da nur folgerichtig: Ich hoffe natürlich, dieses Engagement mit den gleichen konstruktiven Varianten und ideenreichen Verknüpfungen füllen zu können, wie sie eine konzentrierte Atelierarbeit erfordert und freue mich auf die Begegnungen mit den Menschen im Rhein-Lahn-Kreis!“

Die Kreisgeschäftsführerin Dr. Kristin Kosche (Gückingen), die Kreisvorstandssprecherinnen Dr. Stephanie Bräuer (Bad Ems) und Simone Hobrecht (Nassau), sowie der Kreisschatzmeister Mike Gaertner (Gückingen) freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Anzeige

Josef Oster: AfD-Vorsitz im Innenausschuss wurde verhindert

in Koblenz/Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Josef Oster: AfD-Vorsitz im Innenausschuss wurde verhindert

RHEIN-LAHN/BERLIN Eine Mehrheit im Innenausschuss hat verhindert, dass ein AfD-Abgeordneter Vorsitzender dieses so wichtigen Ausschusses werden konnte. „Dazu hat maßgeblich das geschlossene und entschlossene Handeln der CDU/CSU-Fraktion beigetragen“, sagte der Koblenzer CDU-Bundestagsabgeordnete unmittelbar nach der ersten Sitzung des Gremiums in der neuen Legislaturperiode. Weiterlesen

Anzeige

Jugend spendet für Flüchtlingslager auf Lesbos

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Diez
Stellvertretend für die Konfirmanden-Gruppen, die an den diesjährigen mehrwöchigen Dekanats-Konfitagen teilnahmen, überreichte die Gruppe aus Eppenrod zusammen mit Dekanatsjugendreferent Torsten Knüppel den Erlös eines Wettbewerbs an Fabiola Velasquez, die sich seit Jahren um Kranke und Verletzte im griechischen Flüchtlingscamp Moria kümmert. Foto: Alea Horst

RHEIN-LAHN Eine Spende in Höhe von 1450 Euro haben Jugendliche aus Eppenrod an Fabiola Velasquez überreicht. Die chilenische Physiotherapeutin kümmert sich seit Jahren um Kranke und Verletzte im griechischen Flüchtlingscamp Moria und wird dabei von der Burgschwalbacher Initiative „Wir machen mit“ unterstützt. Das Geld kam während des diesjährigen Dekanats-Konfitags zusammen, an dem sich Konfirmanden-Gruppen aus mehreren Kirchengemeinden des evangelischen Dekanats Nassauer Land zwischen Diez, Esterau, Aar und Blauem Ländchen  beteiligt hatten. Weiterlesen

Anzeige

Rede des Fraktionsvorsitzenden der Grünen Carsten Jansing zum Kreishaushalt 2022

in Politik/Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Rede des Fraktionsvorsitzenden der Grünen Carsten Jansing zum Kreishaushalt 2022 (Foto: Grüne Rhein-Lahn)

RHEIN-LAHN Sehr geehrter Herr Landrat, liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren. Ich möchte mit den Worten unseres verstorbenen Fraktionsvorsitzenden Leo Neydeck aus seiner Haushaltsrede im Jahr 2019 beginnen: „Wir sind nicht frei in unseren Entscheidungen, sondern hängen am Tropf von Fördertöpfen, also was Andere gerade für geboten und förderungswürdig halten und stehen unter dem Genehmigungsvorbehalt durch die ADD.“

Dies gilt leider auch heute noch. Für uns ehrenamtliche Politiker*innen auf allen kommunalen Ebenen, im Kreis, in den Verbandsgemeinden und in den Ortsgemeinden ist dieser Zustand eine immer neue Herausforderung. Für meine erste Haushaltsrede hier im Kreistag hätte ich mir daher sicherlich auch bessere Zahlen gewünscht, als einen geplanten Jahresfehlbetrag von mehr als 22 Millionen Euro.

Dieses Gremium hat im vergangenem Jahr mehrheitlich und gegen die Stimmen der Grünen Fraktion den Kreisumlagesatz gesenkt und damit die Einnahmebasis des Kreises geschwächt, trotz der schon damals absehbaren Belastungen aus der Corona-Krise. Dies war ein Fehler und wir werden nun hoffen müssen, dass dieser Haushalt trotz der von der ADD angemahnten Umlagenerhöhung Bestand hat. Weiterlesen

Anzeige
1 2 3 8
Gehe zu Start