Connect with us

Vereine

Sportfreunde Bad Ems verteidigen die Tabellenführung in der B-Klasse

Veröffentlicht

am

Rheinhöhen II Torhüter Marvin Gollnow konnte in der Situation den Schuss von Dennis Bender noch parieren.

DACHSENHAUSEN In einer durchaus packenden Partie, setzte sich der Primus der B-Klasse auf dem Hartplatz in Dachsenhausen gegen die SG Rheinhöhe II durch. Dabei war es keineswegs ein Selbstläufer. Im Vorfeld des Spiels waren die Zeichen unklar. Beide Mannschaften stimmten einer Spielerlegung zu. Besonders der Tabellenführer schien zunächst personell arg gebeutelt zu sein. Krankheitsbedingt waren zahlreiche Spieler ausgefallen. Die Personaldecke war mehr als nur dünn. Dennoch kam es nicht zu der erhoffen Verlegung.

Anzeige

Binnen 14 Tagen hätte die Begegnung nachgeholt werden müssen. Aufgrund des engen Terminplans war das nicht möglich. Der Verband stimmte der Spielverlegung nicht zu. Bei der gestrigen Begegnung sah es dann aber doch wieder deutlich besser aus. Einige Spieler meldeten sich wieder gesund zurück. Die Partie konnte starten. Von Beginn an versuchten die Kurstädter das Heft in die Hand zu nehmen.

Anzeige

Gerade weil die SG Rheinhöhen II sich nicht vor dem Tabellenführer versteckte, entwickelte sich eine durchaus muntere Partie. Bad Ems dominierte, konnte aber lange Zeit nicht den gut gestaffelten Abwehrriegel der Heimmannschaft durchbrechen. In der 34ten Minute war es dann aber soweit. Mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freistoßtor,  markierte Cosmin-Laurin Laurentiu die verdiente Führung für die Sportfreunde.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Die SG Rheinhöhen II versuchte Nadelstiche in schnellen Kontern zu setzen, kam aber nur selten gefährlich vor das Tor der Kurstädter. Die Sportfreunde wiederum, machten da weiter wo sie im ersten Durchgang aufgehört hatten: Kontrolliertes Aufbauspiel, bis vor den Strafraum des sportlichen Gegners. Trotz der erdrückenden Dominanz des Tabellenführers, ergaben sich zunächst nur wenige hochkarätige Torchancen für den Tabellenführer. In der 52ten Minute fiel die Entscheidung. Nach einer gelungenen Kombination im Mittelfeld, setzte sich der etatmäßige Goalgetter Dennis Bender gekonnt im Strafraum der SG Rheinhöhen II durch und markierte mit einem Flachschuss das 2:0 für die Sportfreunde Bad Ems.

Auf dem ungewohnt zu bespielenden Hartplatz in Dachsenhausen konnte man kein filigranes Spiel der beiden Teams erwarten. Hier und da war es kampfbetont ohne dass es unfair wurde. In der Schlussviertelstunde versuchte die Heimmannschaft noch einmal das Tempo anzuziehen, doch die meisten Angriffsversuche erstickten bereits im Mittelfeld. Der Klassenprimus ließ dafür einfach zu wenig zu und zeigte, weshalb er zu Recht die B-Klasse anführt.

Am Ende war es für die rund 80 Zuschauer ein kurzweiliger Nachmittag. Die SG Rheinhöhe II zeigte, dass sie sich als Reserveteam keineswegs in der B-Klasse verstecken muss und der Tabellenführer hat souverän seine Pflichtaufgabe erfüllt. Es bleibt spannend in der Liga, denn auch der Tabellenzweite SG Burgschwalbach II setzte mit einem 6:0 gegen Birlenbach II Akzente und auch der Dritte SG Birlenbach punkte mit einem 4:0 gegen die FSV Osterspai II.

SG Rheinhöhen II: Marvin Gollnow, Jens Heymann, Til Steinmetz, Tim Lukas Schmidt, Sven Klinger, Nils Klein, Florian Goebel (86. Min: Tobias von Tippelskirch), Julian Minor  (70. Min: Philipp Schmidt), Michael Roll  (66. Min: Jan Hamm), André Klein (66. Min: Keanu Veltens), Dustin Breck (56. Min: Andreas Bröder) Trainer: Marco Müller

Sportfreunde Bad Ems: Marlon Rieck, Cihan Kadir Tazegül, Ahmet Faissal (72. Min: Björn Maurice Palm), Artur Weinrich (90. Min: Manuel Secker), Marcel Giergiel, Micha Krohmann, Dennis Bender, John Melvile Ziegert, Cosmin-Lorin Laurentiu (83. Min: Mükerrem Aritürk), Cengiz Turan (77. Min: Jean Bachmeier), Mario Möllendick (67. Min: Shqipron Plakolli) Trainer: Jens Mosel

Tore: 0:1 (34. Spielminute) Cosmin-Lorin Laurentiu, 0:2 (52. Spielminute) Dennis Bender

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen
Zum Kommentieren klicken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vereine

Stimmbildungs-Workshop des Kreis-Chorverbandes Rhein-Lahn begeisterte Sänger in Dachsenhausen

Veröffentlicht

am

von

DACHSENHAUSEN Im Rahmen seiner Jubiläumsveranstaltungen zum 100-jährigen Bestehen führte der Kreis-Chorverband Rhein-Lahn einen Probennachmittag für alle Singbegeisterten mit Warming up, Stimmbildung und Probe am 19.11.2022 im Bürgerhaus Dachsenhausen durch. Trotz des Wintereinbruchs mit Schnee fanden sich über 60 Singbegeisterte mit und ohne Chorerfahrung hierzu ein.

Anzeige

Kreis-Chorleiter Winfrid Kahl und die stellvertretende Kreis-Chorleiterin Katja Schmaglinski hatten ein kurzweiliges Programm zum Aufwärmen und zur Stimmbildung vorbereitet. Getrennt probten dann Tenöre und Bässe sowie Sopran- und Alt-Stimmen die vorgesehenen Chorwerke, die einen Bogen über die verschiedenen Genres spannten. Volkstümliches wechselte mit Besinnlichem, Gregorianik ging einem Gospel voran, bevor es dann der Jahreszeit entsprechend adventlich wurde. (mehr …)

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Rhein-Lahn-Kreis

Ein Erinnerungsbärchen für den verstorbenen Kreisklassen-Fotografen Peter Schmitz

Veröffentlicht

am

von

RHEIN-LAHN Am 02. Mai 2021 verstarb der beliebte Kreisklassen-Fotograf Peter Schmitz. So schnell vergeht die Zeit. Wir berichteten hier. Vergessen hat ihn niemand. Peter fehlt den Menschen am Spielfeldrand. Irgendwie war er da und es war so selbstverständlich, dass die Fußballer sich kurz darauf in einem Sportportrait wiederfinden durften. Das gehört leider der Vergangenheit an.

Anzeige

Und dennoch ist Peter Schmitz noch immer allgegenwärtig. “Ich habe noch ein tolles Bild von ihm bekommen…”, so oder ähnlich dürfte es vielen Sportlern gehen. Nun hat sich sich seine Frau etwas ganz besonderes einfallen lassen. Sie schickte eine seiner Lieblingsjacken in den Westerwald zu Inga Schaefer. Sie näht aus Kleidungsstücken der Liebsten ein ganz persönliches Erinnerungsbärchen. So wird z.B. aus einer Jacke oder Hose ein unvergessliches und persönliches Kuscheltier.  Eine tolle Geschichte.

Anzeige

Jedes Bärchen ist ein Unikat. Mal mit einer Spieluhr oder auch einzigartigen Stickereien versehen. Für die Hinterbliebenen oftmals mehr als nur eine Erinnerung. Es ist ein einzigartiges Relikt des geliebten Verstorbenen. Ein wenig Geduld muss man aufbringen. Die Arbeiten an so einem Bärchen dauern gut 2-3 Wochen bevor man das Stück in seinen Händen halten darf. Doch das Warten lohnt sich. Es ist wie die Liebe etwas ewig überdauerndes und etwas handfestes was einem die Erinnerungen zurückgibt. Trost und stiller Begleiter…… Die Kosten eines solchen Bärchens sind nicht fix. “Du darfst entscheiden, was Dir meine Arbeit wert ist”, schreibt Inga Schaefer auf ihrer Webseite erinnerungsbaerchen.de.

Mindestens 69 EUR muss man aber investieren, um ein solches Exemplar in den Händen halten zu können. Für den Moment wird Peter Schmitz wieder lebendig in die Erinnerung seiner Familie, Freunden und Sportlern im Kreis zurückgeholt. Vergessen wird er nie…….

Foto: Ein Erinnerungsbärchen für den verstorbenen Kreisklassen-Fotografen Peter Schmitz

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Vereine

Tischtennis beim TuS Dausenau – Wir waren LIVE dabei!

Veröffentlicht

am

von

DAUSENAU Nach Timo Boll, Steffen Fetzner und Roßkopf ist der Tischtennis-Hype in Deutschland ungebrochen. Wir schauten jetzt einmal bei der TuS Dausenau II bei der Partie gegen den Lokalrivalen TTV Bad Ems II vorbei und schauten zu, wie die Ball-Virtuosen am kleinen Schläger agierten.

Anzeige

Eines fiel direkt auf: Auch wenn es ein Mannschaftssport ist, Fairness und Respekt vor dem Gegner geht über alles. Schöne Ballwechsel wurden von beiden Seiten bejubelt. Wir sahen in der Dausenauer Sporthalle eine spannende Partie mit dem besseren Ende für die Jungs und Mädels von der TuS Dausenau.

Anzeige

8:5 für die TuS Dausenau hieß es Ende der Spielzeit und….. viel Spielfreude auf beiden Seiten. So geht Sport heute.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Trending

×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier