Friedhofskreuz restauriert

in VG Bad Ems-Nassau

NIEVERN Der Friedhof der Ortsgemeinde Nievern wurde im Jahre 1834 gegründet. Aus diesem Anlass wurde vor nunmehr fast 190 Jahren ein aufwendiger Gedenkstein aus Lahnmarmor gestiftet, der zwischenzeitlich durch Zeitablauf und Witterungseinflüsse starke Schäden aufwies. Auch die Gedenkinschrift aus dem Lukasevangelium war kaum noch zu entziffern.

Anzeige

Der Steinmetzbetrieb Schwenk aus Fachbach hat jetzt in einer aufwendigen Restaurierungsarbeit sowohl die Inschrift als auch das äußere Erscheinungsbild des Gedenksteins wieder hergestellt. Das Gründungskreuz ist optischer Mittelpunkts des Friedhofes und steht unmittelbar neben einer ebenfalls neu restaurierten privaten Gruft der Gründerfamilie der früheren Eisenhütte und heutigem Naturdenkmal „Nieverner Hütte“. Ebenfalls neben dem Friedhofskreuz befindet sich eine Grabanlage zum Gedenken an die verstorbenen Pfarrer unserer Gemeinde, die ebenfalls gereinigt wurde. Die Ortsgemeinde möchte durch die Neugestaltung des Kreuzes diesen Bereich in seiner besonderen historischen Bedeutung weiter aufwerten.

Anzeige

Im Namen der Ortsgemeinde danke ich der Firma Schwenk für die Ausgestaltung der Arbeiten. Ein besonderer Dank geht auch an die Stiftung der Nassauischen Sparkasse, die auf Initiative unseres Landrats Frank Puchtler die Maßnahme finanziell unterstützt hat. (Pressemitteilung: Lutz Zaun, Ortsbürgermeister in Nievern)

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier