Erfolgreicher Tag der offenen Tür am Goethe-Gymnasium

Erfolgreicher Tag der offenen Tür am Goethe-Gymnasium in Bad Ems

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Fröhliche und staunende Kinder, interessierte und begeisterte Eltern, viele für ihr Fach brennende Lehrerinnen und Lehrer – so lässt sich der Tag der offenen Tür am Goethe-Gymnasium unterm Strich zusammenfassen.

Anzeige

Trotz oder gerade wegen Corona erfuhr das Angebot der Schule, Familien in Kleingruppen von bis zu drei Kindern und deren Eltern durch das Schulgebäude zu führen, eine sehr große Nachfrage. Bereits nach wenigen Stunden waren sehr viele der online oder telefonisch zu reservierenden Zeitfenster für Freitag, den 21., und Samstag, den 22. Januar 2022, ausgebucht. Und auch die übrigen der insgesamt 108 Plätze waren binnen weniger Tage vergeben.

Anzeige

Am Tag der offenen Tür wurden die künftigen Fünftklässler und deren Eltern bzw. Sorgeberechtigte von den Tourguides der MSS 11 liebevoll empfangen. In einem auf dem Schulhof aufgestellten Info-Pavillon erhielten die Kinder ein Namensschild, während die Kontaktdaten, der Impfstatus bzw. das Testzertifikat der Eltern überprüft wurden. Im Anschluss wurden die Familien zu drei verschiedenen Startpunkten gebracht, wo sie eine der jeweils führenden Lehrkraft erwartete. Auf drei unterschiedlichen Routen erhielten die Gäste im Rahmen einer ca. einstündigen Führung einen kindgerechten und informativen Einblick in die Highlights des Goethe-Gymnasiums.  Im großen Musiksaal der Schule waren die verschiedenen Instrumente, die Schüler:innen im Bläserklassenunterricht ab dem 5. Schuljahr erlernen können, zusammen mit je einem Stuhl im Raum verteilt aufgestellt. Kinder und Eltern hatten somit die Möglichkeit, zumindest Größe und Anmut etwa einer Klarinette, Trompete oder Tuba bis hin zum Schlagzeug visuell und haptisch zu erleben. Nach einer kleinen, pointierten Einführung durch die Musikpädagog:innen sorgte der Imagefilm der Musikfachschaft für eine beeindruckende akustische Demonstration der gezeigten Instrumente. Hier konnten Kinder wie Eltern die unterschiedlichen Ensembles von der Orientierungs- bis zur Oberstufe lautstark hören und sehen.

Die Fächer Deutsch und Mathematik wurden in einem typischen Klassenraum, wie ihn die neuen Fünftklässler haben werden, vorgestellt. Während in Deutsch u.a. Gedichte im Schuhkarton zu sehen waren, wurden im Fach Mathematik anhand geometrischer Körper, am Computer zu programmierender Mandalas und weiterer Unterrichtsergebnisse eindrucksvoll zur Schau gestellt, wie erlebnisorientiert und alltagszugewandt Rechnen und Geometrie am Goethe-Gymnasium vermittelt werden.

Da neben der Musik auch die MINT-Fächer einen Schwerpunkt der Schule bilden, konnten die jungen Besucher:innen in Chemie und Biologie zwei wesentliche Richtungen des Faches Naturwissenschaften (NaWi) experimentell erleben. In Chemie galt es, Teststäbchen mit unterschiedlichen Salzen zu präparieren, um unter der Brennerflamme die Farbenvielfalt der oxidierenden Salze, wie man sie man sie von Feuerwerken kennt, zu bestaunen. In Biologie, der Lehre des Lebens, erlebten die Gäste den Weg von der Blüte zur Frucht bzw. zur Honigwabe anhand großer Modelle sowie echter und mikroskopischer Objekte zur Honigbiene. Besonders beeindruckt waren die Kinder vom mehrfach vergrößerten Stechapparat der Biene.

Im Erdkunderaum fühlten sich viele Eltern beim Drehen des großen historischen Globus und der bis heute immer wieder aktuellen Atlanten an ihre eigene Schulzeit erinnert. Ihre Kinder hatten die Möglichkeit, am Smartboard verschiedene Lern-Apps auszuprobieren und ihr Wissen zum Beispiel beim Bundesländer-Quiz unter Beweis zu stellen. Nicht nur im Erdkunderaum konnten die Gäste erfahren, dass das Smartboard die klassische Kreidetafel in nahezu allen Räumen des Goethe-Gymnasiums abgelöst hat und dass mittlerweile auch die handschriftliche Notiz in Heft oder Ordner mit Tablet-PCs in höheren Klassen konkurrieren.

Einen Zwischenstopp ganz anderer Art war im gemeinsamen Raum von Ethik, katholischer und evangelischer Religion möglich. Beim Vibrieren einer großen Klangschale, die der Schulseelsorger wie im Raum der Stille ertönen ließ, konnten die Kinder nach den vielen Eindrücken für einen Moment zur Ruhe kommen, bevor die Tour mit dem Besuch des großen Kunstsaals ihre Fortsetzung fand.

Im Fach Bildende Kunst waren Kinder und Eltern gleichermaßen begeistert von Qualität und Vielfalt der künstlerischen Werke von Klasse 5 bis 13. Aus der Orientierungsstufe waren u.a. Ungeheuer, in vielen Grüntönen gestaltete Dschungelmodelle und Comics zu sehen. Arbeiten der Mittelstufe zeigten minutiös gezeichnete, auf der Zentralperspektive beruhende Grafiken des eigenen Zimmers, von oben betrachtet, und zu Alpträumen. Von Oberstufenschüler:innen wurden Ikonen und moderne Vanitas-Stillleben, gemalt in Öl, und expressiv leuchtende Linolschnitte gezeigt. Darüber hinaus konnte man beim Flanieren über die Gänge verschiedene Tonplastiken und weitere Ergebnisse aus dem Kunstunterricht betrachten. Ein besonderer Eyecatcher war das neue Graffiti, das Schüler:innen von Klasse 7 bis 11 im Dezember 2021 zusammen mit dem Graffitikünstler SEMOR gestaltet haben.

Während die Fächer Englisch und Französisch Lehrwerke und Bilder vom Schüleraustausch präsentierten, wurde den Gästen im Lateinraum von Sechstklässlern eine römische Modenschau vorgeführt. Sehr beliebt waren bei allen Kindern die nachgebauten antiken Waffen, von der Lanze bis zum Schwert. Eltern erstaunte v.a., wie stark lateinische Begriffe in der deutschen Sprache verbreitet sind.

Tag der offenen Tür am Goethe-Gymnasium

Sportlich ging es in der Turnhalle zu, wo Schüler:innen des Sport-Leistungskurses der Klasse 11 die neuen Sextaner zu Minifußball und einem Bewegungsparcours animierten.

Den krönenden Abschluss bildete der pünktlich zum Tag der offenen Tür in Eigenproduktion vollendete neue Schulimagefilm. In diesem ca. vierminütigen Videoclip wird das Schulleben anhand verschiedener Fächer, Unterrichtsprojekte sowie Beratungs- und Diskussionsangebote, wie sie auch am Tag der offenen Tür erlebt werden konnten, vorgestellt. Neben der Betonung des für das Goethe-Gymnasium typischen Gemeinschaftsgeistes steht die Vielfalt schulischer Angebote im Mittelpunkt, um, ganz dem Schulmotto gemäß, „seine Fähigkeiten zu entfalten“.

Wie schon im letzten Jahr erhielten die Gäste im Rahmen der Tour auch die schuleigene Goethe-Infomappe, in der alle für die neuen Fünftklässler wichtigen Fächer informativ und mit kleinen Rätseln für die Kinder sehr anschaulich vorgestellt werden. Zudem kann man hier die Philosophie der Schule und alle wichtigen Informationen zur Anmeldung für die neue Klasse 5 auf einen Blick nachlesen.

Die Anmeldung der neuen 5. Klassen zum Schuljahr 22/23 findet seit dieser Woche im Raum 104 des Goethe-Gymnasiums statt:

Montag bis Freitag31.01.2022 – 11.02.20228:00 bis 12:00 Uhr14:00 bis 15:00 Uhr
Donnerstag und Freitag03.03.2022 – 04.03.20228:00 bis 12:00 Uhr 14:00 bis 15:30 Uhr
Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Schulen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier