Connect with us

VG Aar-Einrich

Rewe Katzenelnbogen geht Kooperation mit dem Geflügelhof Ludwig in Nastätten ein

Veröffentlicht

am

Rewe Katzenelnbogen geht Kooperation mit dem Geflügelhof Ludwig in Nastätten ein (Symbolbild)

KATZENELNBOGEN Wie heute auf der Social Media Seite des REWE Katzenelnbogen zu lesen war, setzt die Inhaberin Marina Schuster auf die regionalen Anbieter in der Region. Dazu gehört ab sofort auch der Geflügelhof Ludwig in Nastätten.

Vielfach lesen wir in den Medien den Slogan: “Kauf lokal“, doch oftmals sind die Wege im Rhein-Lahn-Kreis weit bis hin zu den landwirtschaftlichen Betrieben. Die Eier vielleicht von Pfeifer´s Landei in Schweighausen, das Geflügel und die Milch aus dem blauen Ländchen und das Fleisch aus Diez. Dieses waren nur einfache Beispiele wie es sein könnte wenn wir wirklich regional kaufen möchten. Demgegenüber steht die REWE, welche ganz auf die heimischen Anbieter setzt und das alles in einem Markt.

Anzeige

Der Markt in Katzenelnbogen kündigte bereits an, dass man die Zusammenarbeit mit dem Geflügelhof in Nastätten sukzessive ausbauen möchte.  Vor Ort konnte sich die Inhaberin Marina Schuster über die artgerechte Haltung der Tiere informieren. Die bäuerliche Bodenhaltung mit Stroheistreuung im Ludwigs Betrieb ist keine Selbstverständlichkeit für die Tiere. Dabei verzichtet der Geflügelhof weitestgehend auf das übliche Sojaschrot und verfüttert lieber Lupine aus dem eigenen Anbau. Vorbildlich.

Mit diesem Schritt geht der REWE in Katzenelnbogen konsequent den eingeschlagenen Weg weiter: “Vom Wein über das Gemüse bis hin zum Geflügel – Das Sortiment der regionalen Produkte nimmt einen immer größeren Platz im Markt ein.”  Vorteil sind die kurzen Wege und die Unterstützung der heimischen Betriebe im Rhein-Lahn-Kreis.

Kennen Sie den EU-Irrsinn? Die Geschichte mit der krummen Gurke? Krumm ist sicherlich kein Qualitätsmerkmal und noch nicht einmal ein Schönheitsmakel aber die Verbraucher haben sich dermaßen an die Normen der europäischen Union gewöhnt dass es gar nicht so einfach ist, diese wieder zu entwöhnen von dem irrsinnigen Gedanken. Krumm muss doch günstiger sein oder? Wie wäre es damit? Krumm muss einfach nur schmecken und so bleibt zu hoffen, dass die Käufer in Zukunft auch diese Produkte akzeptieren bevor sie vernichtet werden müssen.

Kaufe lokal sollte nicht nur ein Lippenbekenntnis sein. Die Qualität der heimischen Produkte drücken sich nicht nur im Geschmack aus. Es ist auch eine Gewissensfrage ob einem das Tierwohl wichtig ist oder eher nicht. Teilweise ist es auch eine Frage des Geldbeutels. Kaufe Lokal hat seinen Preis aber auch eine hervorragende Qualität.

 

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen
Zum Kommentieren klicken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vereine

Erfolgreiches Jahr für die DLRG in Katzenelnbogen

Veröffentlicht

am

von

KATZENELNBOGEN Die DLRG Ortsgruppe Katzenelnbogen blickt auf ein erfolgreiches aber auch anstrengendes Jahr 2022 zurück. Nachdem zwei Jahre keine Schwimmausbildung im Katzenelnbogener Freibad stattgefunden hat, war in diesem Jahr der Ansturm enorm. So hatten die wenigen Schwimmausbilder und deren Helfer pro Trainingsstunde im Schnitt 50 bis 60 Nichtschwimmer und Schwimmer im Becken. Wir hoffen aber dennoch, allen gerecht geworden zu sein und den Spaß am Schwimmen gut vermittelt zu haben.

Es wurden in dieser Saison 55 Seepferdchen, 18 mal Deutsches Schwimmabzeichen (DSA) Bronze, 10 mal DSA Silber, 7 mal DSA Gold und 5 mal Deutsches Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) Bronze bestanden. Wir freuen uns auf die nächste Saison und wünschen unseren Mitgliedern und Freunden eine schöne Weihnachtszeit und einen guten und gesunden Start ins neue Jahr!

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

VG Aar-Einrich

Glühwein Worscht & Weck im Flecken war ein toller Erfolg!

2000€ werden aus dem Erlös für das Haus der Familie in Katzenelnbogen zweckgebunden gespendet

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen

Veröffentlicht

am

von

KATZENELNBOGEN Am Samstag, den 26.11.2022 hatten Marina Schuster, die Inhaberin des REWE-Marktes, gemeinsam mit Mark Beck, dem Inhaber des Autohauses Wöll e. K., Dirk van Vugt, dem Inhaber der Metzgerei van Vugt und Dirk Steinborn, dem Inhaber der ERGO Subdirektion – alle in Katzenelnbogen ansässig mit Ihren Firmen oder Filialen – gemeinsam zu ihrem Event “Glühwein, Worscht & Weck” eingeladen. Aus dem Verkauf der Lose für die Tombola, dem Verkauf von Bratwurst im Weck und dem Ausschank von echtem Winzerglühwein gegen eine freiwillige Spende der Besucher konnten nun zweitausend Euro, zweckgebunden!, an das Haus der Familie in Katzenelnbogen gespendet werden.

“Der Zuspruch und die vielen lieben Worte unserer Kunden und Besucher haben uns alle vier überwältigt”, freut sich Marina Schuster. “Dafür bedanken wir uns hiermit herzlichst bei allen, die uns unterstützt haben durch ihren Besuch und den Kauf der Lose, der gespendeten Bratwürste und den Spenden für den Glühwein”, sagen die vier Veranstalter. “Deshalb werden wir auch im kommenden Jahr wieder mit “Glühwein, Worscht und Weck” am Start sein”, fügen Marina Schuster, Mark Beck, Dirk van Vugt und Dirk Steinborn an. (mehr …)

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Politik

SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland bei SPD Burgschwalbach zu Gast

Veröffentlicht

am

von

BURGSCHWALBACH Auf Einladung der SPD Burgschwalbach besuchten der Kreisvorsitzende Mike Weiland sowie Klaus Föhrenbacher, Vorsitzender des Gemeindeverbandes Aar-Einrich, eine Mitgliederversammlung des dortigen Ortsvereins. Der Vorstand des kleinen SPD-OVs berichtete über die aktuelle Vereinsarbeit und tauschte sich mit dem Kreisvorsitzenden über mögliche Lösungsansätze aus. Ein neuer Vorstand, der im Januar gewählt werden soll, wird sich den Herausforderungen des traditionsreichen Ortsvereins stellen.

SPD-Kreisvorsitzender Mike Weiland und Gemeindeverbandsvorsitzender Klaus Föhrenbacher bei SPD Burgschwalbach zu Gast

In einer offenen Aussprache monierte Bürgermeister Ehrenfried Bastian, dass von offizieller Seite zugesagte Baufortschritte bei der Renovierung der Burg Schwalbach auf sich warten ließen. Mike Weiland versprach, sich bei den zuständigen Stellen für einen zügigen Abschluss der Sanierungsarbeiten einzusetzen, was er auch zwischenzeitlich mit einer Sachstandsanfrage an den Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Finanzministerium, Dr. Stephan Weinberg, unternommen hat. Sobald ihm die Rückmeldung vorliegt, wird er dies rückkoppeln.

Anzeige

Gesprächsbedarf sahen die Genossen auch in Sachen Sportförderung durch die VG Aar-Einrich. Das versprochene Konzept für die zukünftige Förderung des Sports in der noch jungen VG hängt derzeit in den Ausschüssen fest. SPD-Mitglied Manfred Schuhmacher monierte, dass die Vereine der VG aktuell ungleich und aus Sicht der Burgschwacher nicht fair behandelt werden. Klaus Föhrenbacher versicherte, dass sich die VG-SPD mit allen Mitteln für ein ausgewogenes Förderkonzept einsetzen wird.

Anknüpfend an die vorgetragenen Worte von Manfred Schuhmacher betonte Mike Weiland, dass die SPD-Kreistagsfraktion trotz schwieriger Haushaltslage im Rhein-Lahn-Kreis daran festhalte und sich dafür einsetze, unabhängig von den Fragen, die in der VG Aar-Einrich zu erläutern seien, die Sportförderung auf Kreisebene fortsetzen zu wollen. Abschließend berichtete der Kreisvorsitzende Mike Weiland über aktuelle landes- und kreispolitische Entwicklungen und schwor die Genossen auf die 2024 anstehenden Kommunalwahlen ein.

Titelbild: SPD Burgschwalbach

Print Friendly, PDF & Email
Teilen Sie mit anderen
Weiterlesen

Trending

×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier