Neuer Eigentümer unterschreibt Mietvertrag für Hufeland-Klinik

Neuer Eigentümer unterschreibt Mietvertrag für Hufeland-Klinik

in Gesundheit

BAD EMS Die lokale Presse und unser offizielles Mitteilungsblatt Bad Ems – Nassau aktuell berichteten bereits, dass im Jahre 2027 das Eigentum an der Hufeland-Klinik, von der Stadt Bad Ems an den neuen Eigentümer Maybach Medical, übergeht. Eine Bedingung des notariellen Kaufvertrages war die Neufassung des bis dahin geltenden Mietvertrag. Diesbezüglich war unser Stadtbürgermeister Oliver  Krügel jüngst in der Hufeland-Klinik zu Gast und informierte sich zudem über die aktuellen Entwicklungen in der Klinik.

Gesundheitsstandort hervorragend aufgestellt

Ein kleines Sommerfest für die Mitarbeiter im Freien, unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln, bot sich für den Austausch an. „Es ist eine regelrechte Aufbruchsstimmung spürbar und die Mitarbeiter sind dem neuen Eigentümer sowie der Stadt Bad Ems für die Einigung zur Fortführung des Klinikbetriebes dankbar“, stellte der Stadtbürgermeister fest.

Die Hufeland Klinik auf dem Weg in eine sichere Zukunft

Dabei liegt der „Fokus auf der Lunge“, wie Petra Šuráňová, Geschäftsführerin der Hufeland-Klinik, betont. Diese Klinik habe großes Potenzial und ist auf ihrem Gebiet in Deutschland einmalig. Die Mitarbeiter wissen um die Stärken, so gab es im Sanierungsprozess der vergangenen Monate extrem wenig Fluktuation. „Unser Schlüsselpersonal haben wir im Prozess nicht verloren, es gab lediglich drei Mitarbeiterwechsel. Und dies trotz Personalmangels im Gesundheitswesen allgemein“, so die Geschäftsführerin.

Alle 180 Arbeitsplätze bzw. Planstellen konnten erhalten werden und weitere Einstellungen in den Bereichen der Personalverwaltung, allgemeine Verwaltung, Informationstechnologie und Pflege sind vorgesehen. Ebenso wird sich die Hufeland-Klinik in der Berufsausbildung im Pflegebereich engagieren.

Großer Schritt für die Gesundheitsversorgung in der VG Bad Ems-Nassau

Für die Zukunft ist die Hufeland-Klinik gut aufgestellt, denn der neue Eigentümer verfolgt eine kontinuierliche Entwicklung des Standortes unter der Maxime der Innovation, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Ökologie. „Wir verfolgen keine Exit-Strategie!“, wie die Geschäftsführerin authentisch bekundet. „Was ist anders als zuvor?“, wollte Pressevertreterin Michaela Cetto (Rhein-Lahn-Zeitung) von der Geschäftsführerin wissen. „Die eindeutige Spezialisierung und Konzentration auf die Lunge!“, antwortete Šuráňová kurz und bündig. Die Kombination von Weaning (Beatmungsentwöhnung) sowie weiteren Reha-Disziplinen bis hin zur Akutversorgung ist einmalig in Deutschland. Aufgrund der stationären Notwendigkeit in dieser Disziplin ergeben sich weitere Chancen für den Standort. Auch aus diesem Grund werde Maybach Medical in den kommenden Jahren einen einstelligen Millionenbetrag investieren.

In einer Pressemitteilung der Hufeland-Klinik vom 14.07.2020 wurde zudem angekündigt, die Kooperation mit dem Bad Emser Gesundheitsunternehmen Löwenstein Medical zu intensivieren. Die gemeinsame Kooperation soll den Standort weiter stärken und geht über das bisherige Schlaf-Atem-Zentrum hinaus. In dieser Pressemitteilung wird der Bad Emser Unternehmer Reinhard Löwenstein wörtlich zitiert: „Wir wollen unsere Kooperation in jedem Fall ausbauen und denken in dem Zusammenhang über die gemeinsame Einrichtung eines Referenzzentrums Weaning nach“.

Für die Region Bad Ems ist die medizinische Versorgung sichergestellt

Die Stadt Bad Ems freut sich über diese positiven Entwicklungen auf der Bismarckhöhe und steht den Akteuren jederzeit unterstützend zur Seite!“, betont Stadtbürgermeister Oliver Krügel.

Er machte sich auch über die technischen Investitionen ein persönliches Bild und durfte sich einem neuen Lungenfunktionstest unterziehen. „Alles im grünen Bereich!“, berichtete er erleichtert.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Gesundheit

Gehe zu Start