Gesundheit - page 2

Schnelltestzentrum in Nastätten ist eröffnet

in Gesundheit/VG Nastätten
Großer Andrang beim Probelauf am vergangenen Samstag. Alle Besucher fahren mit ihrem Auto durch einen Parcours, werden dann am Testfenster (Schwimmbadgebäude) abgestrichen und warten anschließend im Auto auf das Ergebnis

NASTÄTTEN Die Verbandsgemeinde Nastätten betreibt seit dem 14. März ein kommunales Schnelltestzentrum am Waldschwimmbad in Nastätten.

Mit diesem Testzentrum leisten wir unseren Beitrag zum Umsetzung der Schnellteststrategie des Bundes“, so Bürgermeister Jens Güllering. Nach der Testverordnung können sich alle Bürgerinnen und Bürger mindestens einmal wöchentlich kostenfrei und anlasslos testen lassen. Mit der Umsetzung wurden neben Arztpraxen und Apotheken auch die Kommunen beauftragt. Weiterlesen

Lahnsteiner Schnelltestzentrum nahm Betrieb auf

in Gesundheit/Lahnstein
Schnelltests für alle in Lahnstein (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

LAHNSTEIN Das Kommunale Schnelltestzentrum Lahnstein hat in der Stadthalle seinen Betrieb aufgenommen. Von Montag bis Freitag haben die Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 17:00 bis 20:00 Uhr die Möglichkeit, sich einem kostenlosen Schnelltest zu unterziehen. Im Vorfeld ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02621 914-170 erforderlich. Ohne Termin können keine Testungen erfolgen.

Die Tests werden von geschultem Personal durchgeführt. Über das Ergebnis erhalten die getesteten Personen eine Bescheinigung.

Dank der tatkräftigen Unterstützung von DRK, der DLRG und zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern ist es uns gelungen, binnen weniger Tage ein entsprechendes Angebot zu schaffen und das Testzentrum aufzubauen. Hierfür möchte ich bei den Beteiligten ausdrücklich bedanken“, so Oberbürgermeister Peter Labonte, der stolz auf das Engagement der dort tätigen Kräfte ist.

Weitere Testmöglichkeiten gibt es in Lahnstein in der Lahn-Apotheke (Tel.: 02621 922115, der Gemeinschaftspraxis Dres. med. Lutterbeck u. Paolazzi (Tel.: 02621 40055) u. der Praxis Dr. Julis Kremer-König (Tel.: 02621 4808). Bei dem Betrieb des Testzentrums wird die Stadt Lahnstein von dem DRK Ortsverein Lahnstein, der DLRG Ortsgruppe sowie zahlreichen freiwilligen Helfern unterstützt.

Schnelltestzentrum in Holzappel öffnet morgen

in Gesundheit/VG Diez
Schnelltestzentrum in Holzappel öffnet morgen

DIEZ Bereits am 8. März 2021 ist das Kommunale Schnelltestzentrum der Verbandsgemeinde und des Rhein-Lahn-Kreises in Diez (Corona-Ambulanz Dr. von Bergh im Diezer Werkes) an den Start gegangen. Ein zweites Kommunales Schnelltestzentrum ist für den Bereich der Esterau in Holzappel aufgebaut worden und wird ab Mittwoch, 17. März 2021, zwischen 17.00 und 19.00 Uhr im Foyer der Esterauhalle Holzappel erstmals in Betrieb gehen.

Schnelltests sind möglich in der Corona-Ambulanz im Diezer Werkes, in der Esterau-Halle Holzappel und bei den Maltesern am Marktplatz in Diez

Bei guter Akzeptanz soll der Mittwoch mit den vorgenannten Uhrzeiten als fester Termin beibehalten werden und darüber hinaus der Freitag oder der Samstag als zusätzlicher Öffnungstag dazukommen. Weiterlesen

Nassauer Corona Schnelltestzentrum eröffnet

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau
Foto: vlnr.: Dominik Klos, Bereitschaftsleiter DRK Ortsverein Singhofen e.V., Kai Böttcher, Notarzt DRK Ortsverein Singhofen e.V., Bürgermeister Uwe Bruchhäuser und Carsten Reifert, stv. Wehrleiter

NASSAU Am vergangenen Samstag, 13.03.2021 startete mit einem Probelauf der Betrieb des kommunalen Schnelltestzentrum im KS medical center Nassau (ehem. Marienkrankenhaus), Neuzebachweg 2. Das Schnelltestzentrum wird dort in Trägerschaft der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau mit ca. 40 freiwilligen Feuerwehrleuten und personeller Unterstützung des DRK, Ortsverein Singhofen e.V., betrieben.  

Corona Schnelltestzentrum Nassau, Neuzebachweg 2 hat den Betrieb aufgenommen

Nach einer Einweisung an alle Helfer durch den stv. Wehrleiter der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau und organisatorischen Leiters des Testzentrums, Carsten Reifert, wurde das Testen in den Räumlichkeiten des KS Medical Centers vormittags aufgenommen. Bürgermeister Uwe Bruchhäuser dankte den freiwilligen Helfern der Feuerwehren für deren Bereitschaft und dem DRK, vertreten durch den anwesenden Bereitschaftsleiter Dominik Klos vom Ortsverein Singhofen e.V. für die fachlich personelle Unterstützung sowie  Stefan Schmidt vom KS medical center für die Zurverfügungstellung der großzügigen Räume mit über 150 m² Gesamtfläche, um dort unter optimalen Bedingungen Corona-Schnelltests durchführen zu können. Weiterlesen

Rhein-Lahn-Kreis macht ab Dienstag wieder dicht

in Gesundheit/Rhein-Lahn-Kreis
Rhein-Lahn-Kreis schließt - Aber in Koblenz und Umgebung bleibt alles offen

RHEIN-LAHN Das war ein kurzes Vergnügen. Die Corona Inzidenz liegt im Rhein-Lahn-Kreis seit langer Zeit über den 50er Wert wo Lockerungen möglich gewesen wären. Und auch in Rheinland-Pfalz sind die Zahlen ansteigend. In drei aufeinanderfolgenden Tagen ist der Wert über 50 Fälle je 100.000 Einwohner angestiegen.

Im einzelnen bedeutet es, dass der Einzelhandel wieder nur mit Terminshopping genutzt werden darf (Ausnahmen: Drogerie, Apotheken, Lebensmittelmärkte, Bücherläden, Baumärkte, Gärtnereien und Blumenfachgeschäfte), Amateursport (Verein) mit max. 20 Kinder bis einschließlich 14 Jahren, Freizeitsport mit max. 5 Personen aus zwei haushalten und auch der Kulturbetrieb mit Proben sowie Auftritten ist untersagt.

Rhein-Lahn-Kreis schließt – Andere Städte bleiben offen (Koblenz usw.)

Dabei war es primär verwunderlich, dass der Rhein-Lahn-Kreis überhaupt die Corona Regeln lockerte. Denn seit Monaten war der Kreis nicht mehrtägig unter dem Inzidenzwert von 50 gesunken.

Letztlich muss diese regionale Lockdown und Lockerungspolitik hinterfragt werden denn es ist nicht auszuschließen, dass nunmehr ein übergreifender Einkaufstourismus in Regionen ohne Beschränkungen folgen wird. Denn nicht weit entfernt ist das möglich. Sei es in Mayen-Koblenz (auch die Stadt Koblenz) Bad Kreuznach oder Cochem-Zell.

Neue Ausbildung zum Feel-Good Manager

in Gesundheit/Rheinland-Pfalz/Schulen/Sport
Neue Ausbildung zum Feel-Good Manager mit Ralf Ohrmann und Michael von Kunhardt

LIMBURG An der von Kunhardt Akademie in Dehrn/Limburg startet am 23. April erstmals die Ausbildung zum „Feel-Good Manager“, die vom Mentalexperten Michael von Kunhardt und Sportwissenschaftler Ralf Ohrmann geleitet wird. Michael von Kunhardt ist sich sicher, dass eine solche Ausbildung momentan wichtiger ist denn je: „Wenn man in sich hineinspürt und nachhakt: Wann fühlst Du Dich richtig gut? Und was fehlt, wenn Du Dich einfach nicht gut fühlst? – dann wird schnell klar, dass das Wohlbefinden ein unermesslich wichtiges Gut ist.“

Von Kunhardt kennt durch seine langjährige Arbeit als Mentalcoach die Bedeutung des Wohlbefindens genau: „Wer sich wohlfühlt, spürt Energie, innere Zufriedenheit und große Zuversicht, kann mit Krisen besser umgehen und seine Ziele sehr viel selbstbewusster und stringenter erreichen“. Weiterlesen

Corona-Schnelltesteinrichtung im Aufbau

in Gesundheit/VG Bad Ems-Nassau
KS mediacal group in Nassau wird Corona-Schnelltesteinrichtung für die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau

NASSAU In der Verbandsgemeinde Bad Ems – Nassau befindet sich die Einrichtung eines Schnelltestzentrums am ehemaligen Marienkrankenhaus in Nassau, Neuzebachweg 2, dem jetzigen ks-medical-Center, im Aufbau.

Eine Inbetriebnahme u.a. mit dem Einsatz Freiwilliger aus dem Kreise der Feuerwehren plant die Verbandsgemeinde voraussichtlich zum 15.03.2021. Die Öffnungszeiten werden montags bis freitags von 17 – 20 Uhr sein.

Ferner ist nicht auszuschließen, dass ortsansässige Apotheken und Arztpraxen Schnelltests anbieten werden.

Sobald weitere Infos hierzu vorliegen, werden diese u.a. auf der Homepage der Verbandsgemeinde www.vgben.de bekannt gegeben.

Kommunales Schnelltestzentrum in Nastätten

in Gesundheit/VG Nastätten
Kommunales Schnelltestzentrum in Nastätten

NASTÄTTEN In der Verbandsgemeinde Nastätten wird es für die Menschen zwei zentrale Anlaufstellen zur Schnelltestung geben. Neben der Corona-Praxis in Gemmerich, wird die Verbandsgemeinde in Kooperation mit Freiwilligen Mitarbeiter/innen aus Apotheken und Arztpraxen aus der Verbandsgemeinde, dem DRK Ortsverband Nastätten, weiteren Freiwilligen und der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde ein kommunales Testzentrum betreiben.

Das Testzentrum wird ab Sonntag, 14. März betrieben. Standort ist am Waldschwimmbad Nastätten (Am Schwall, 56355 Nastätten). Das Testzentrum ist sonntags, dienstags und freitags von 17 Uhr bis ca. 19:30 Uhr geöffnet. Eine Terminvergabe ist zunächst nicht vorgesehen.

Mit den beiden Testzentren im Gebiet der Verbandsgemeinde Nastätten gibt es ein sehr gutes und sich gegenseitig ergänzendes Netz zur Testung für die Bevölkerung. Für alle Testzentren gilt: Wer Symptome hat, soll bitte einen Arzt oder die Corona-Praxis kontaktieren und nicht erst in ein Testzentrum gehen.

Wer zum Testzentrum kommt, muss seinen Personalausweis mitbringen.

Loreley richtet Schnelltestzentrum ein

in Gesundheit/VG Loreley
Testen für Alle: Verbandsgemeinde Loreley richtet Schnelltestzentrum in Bornich ein – weitere Möglichkeit in Kamp-Bornhofen

BORNICHTesten für Alle“ lautet die lapidare Idee der Bundesregierung. Dahinter stecken in der Praxis sehr kurzfristige Informationen, viel Organisation von Seiten des Wehrleiters Jörg Preißmann gemeinsam mit Bürgermeister Mike Weiland, Schulungen und Impfungen von ehrenamtlichen Feuerwehrleuten, die sich freiwillig in den Dienst der Bürgerinnen und Bürger stellen und Gemeinden, die dankenswerter Weise bereit sind, Bürgerhäuser und Einrichtungen bereitzustellen.

„Gerne kommen wir der Bitte der rheinland-pfälzischen Landesregierung nach und leisten als Verbandsgemeinde Loreley unseren Beitrag“, sind sich Weiland und Preißmann einig. So wird nun zunächst das „Schnelltestzentrum Loreley“ im Sport- und Gemeindezentrum, Am Sportplatz 3, Bornich, eingerichtet. Weiterlesen

Über 80-Jährige erhalten im März Impftermin

in Gesundheit/Politik/Rhein-Lahn-Kreis
Landtagsabgeordneter Jörg Denninghoff (SPD): Über 80-Jährige werden bis Mitte März über Impftermin informiert

RHEIN-LAHN Nach Informationen des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums sollen alle über 80-Jährigen in Rheinland-Pfalz, die sich für die Corona-Schutzimpfung registriert haben, bis spätestens Mitte März über ihren Impftermin informiert werden. Ziel ist es, dass diese Personen bis Karsamstag Anfang April ihre Erstimpfungen erhalten.

Dies teilt der Landtagsabgeordnete Denninghoff mit. “Viele Hochbetagte warten noch immer auf einen Termin für ihre Erstimpfung. Denn leider sind von dem bisher als einziges Vakzin für diese Personengruppe zugelassenen BioNTech-Impfstoff nach wie vor zu geringe Mengen verfügbar”, erklärt Jörg Denninghoff. Mit der Zulassung des Astrazeneca-Impfstoffs auch für Menschen über 65 Jahre könnten die Impfungen bald weiter Fahrt aufnehmen. Darüber entscheidet die Ständige Impfkommission.

Rheinland-Pfalz befindet sich bei den Impfungen in der Spitzengruppe der Bundesländer. Rund 230.000 Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer haben bereits ihre Erstimpfung erhalten, mehr als 140.000 sind bereits vollständig geimpft. Weiterlesen

Gehe zu Start