Digitalpakt Schule - Bildungsministerin Hubig übergab 537.662 EUR an VG Bürgermeister Bruchhäuser (Foto:fk) Foto von links: ISB Vorstandssprecher Urlich Dexheimer, Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig, Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser

DigitalPakt Schule: Rund 540.000 Euro für Schulen der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau

in Schulen/VG Bad Ems-Nassau

BAD EMS Mit einem Zuschuss in Höhe von rund 540.000 Euro fördert das Land Rheinland-Pfalz aus den vom Bund im Rahmen des DigitalPakt Schule zur Verfügung gestellten Mitteln über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) Digitalisierungsmaßnahmen an den acht Schulen in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau.

Anzeige

Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig überreicht Förderbescheid

Auf Basis des Antrags der Verbandsgemeinde werden mit dem Zuschuss die technischen Voraussetzungen für digitales Lernen geschaffen. Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig überreichte gemeinsam mit Ulrich Dexheimer, Sprecher des Vorstandes der ISB, den Förderbescheid an Bürgermeister Uwe Bruchhäuser.

Anzeige

Die Förderung im Rahmen des DigitalPakt Schule kommt den Schülerinnen und Schülern sowie deren Lehrkräften zugute. „Gemeinsam machen wir Schülerinnen und Schüler stark für die Zukunft. Dazu gehört in einer digitalen Welt auch die digitale Bildung. Ich freue mich, dass ich heute die Förderzusage aus den Mitteln des DigitalPakts übergeben kann. Das Geld hilft dabei, dass Schülerinnen und Schüler ihre digitalen Kompetenzen weiter verbessern und ihre Potenziale ausschöpfen können“, so die Bildungsministerin.

Anzeige

Mit dem Zuschuss sind unter anderem die Vernetzung der Schulgebäude und ein drahtloser Netzwerkzugang in den Unterrichtsräumen vorgesehen. „Die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau und meine Person sind dankbar für die Unterstützung durch die Landesregierung und den Bund, damit die Digitalisierung an unseren Schulen voranschreitet. Dies sind wichtige zukunftsträchtige Investitionen und helfen den Bildungseinrichtungen und den Schulträgern vor Ort. Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig das Thema für eine gute und zeitgemäße Unterrichtsgestaltung sein wird. Die Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau hat die entsprechenden Aufträge zur Umsetzung bereits erteilt und damit sind die Schulen in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde hier auf einem guten Weg“, sagte Bürgermeister Bruchhäuser.Als Förderbank des Landes bearbeitet die ISB die Anträge, die 400 Träger für 1.600 Schulen in Rheinland-Pfalz stellen können. „Medienkompetenz gewinnt im Informationszeitalter immer weiter an Bedeutung. Es freut uns sehr, dass wir einen Beitrag zur Verbesserung des medienpädagogischen Angebots an rheinland-pfälzischen Schulen leisten können“, sagte Dexheimer. Im vergangenen Jahr habe die ISB 40,7 Millionen Euro für 432 Anträge zugesagt. 

Zusage zur Förderung (Foto: fk)

Für Rheinland-Pfalz stehen im DigitalPakt Schule insgesamt rund 240 Millionen Euro an Bundesmitteln zur Verfügung, die mit dem zehnprozentigen Eigenanteil der Schulträger aufzustocken sind. Gefördert werden etwa Verkabelung, drahtloses Internet sowie digitale Anzeige- und Arbeitsgeräte.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Schulen

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier