Tanja Steeg

Oelsberg lässt’s Brummen!

in VG Nastätten
Auf dem Foto: von links: Bürgermeisterin Tanja Steeg, Martin und Anette Steeg und Heiko Krämer. Es fehlen: Reiner Weber und Mathias Schmidt.

OELSBERG Machen ist besser als Wollen … unter dem Motto haben sich Martin und Anette Steeg, Heiko Krämer, Reiner Weber und Mathias Schmidt aus Oelsberg zusammengetan und in ihrer Freizeit ganze Sache gemacht. Auf einer gemeindeeigenen Fläche im Heubachtal wurde zunächst auf einer Fläche von rund 700 qm der Boden vorbereitet und sodann eine umweltrechtlich anerkannte mehrjährige Saatmischung mit insgesamt 20 Pflanzensorten für Bienen und Insekten aufgebracht und eingearbeitet. Damit aber nicht genug.

Martin und Anette Steeg haben in ihrer Freizeit in gut 40 Arbeitsstunden auf einer Grundfläche von einem Quadratmeter einen Lebensturm von 2,50 Meter Höhe gebaut und nach Fertigstellung mit dem ganzen Team auf der bereits grün werdenden Fläche aufgestellt. Im Obergeschoss sind 5 Wohnungen für höhlenbrütende Vögel: Rotschwanz, Bachstelze und Feldsperling. Ebenso befindet sich dort ein Wohnsitz für die Florfliegen. Weiterlesen

Anzeige

Oelsberger Gartengemüse

in VG Nastätten
Tanja Steeg bei Übergabe der ersten Abo-Kiste.

OELSBERG Etwas schlammig ist es nach dem Regen auf dem Oelsberger Acker, als Jens Güllering und Tanja Steeg das junge Unternehmerpaar Timo und Line Krüger auf dem Feld oberhalb von Oelsberg, in Richtung Ruppertshofen gelegen, besuchen. Der Folientunnel ist schon von weitem zu sehen, wenn man näherkommt, entdeckt man ordentlich angelegte Reihen von frischem Salat, Rote Beete, Mangold, Kräuter und vielerlei mehr. 25 verschiedene Kulturen wachsen mittlerweile auf dem familieneigenen Grundstück, was bisher als Ackerland verpachtet war und nun selbst landwirtschaftlich genutzt wird. Weiterlesen

Anzeige

Volksfeststimmung beim Tag der offenen Tür bei Taunus-Pellets in Gemmerich

in VG Nastätten
Foto von links: Jens Güllering, Tanja Steeg, Pierre von der Heidt, Jörg Denninghoff, Mario Winterwerber

GEMMERICH Das seit gut einem Jahr am Markt aktive Unternehmen Taunus-Pellets aus Gemmerich hatte am vergangenen Wochenende seine Firmentore für Besucher aus Nah und Fern geöffnet und zudem auch eine Menge Firmen als Co-Aussteller eingeladen. Jörg Denninghoff (MdL und ab 01.07. Landrat des Rhein-Lahn-Kreises), Jens Güllering (Verbandsbürgermeister der VG Nastätten), Mario Winterwerber (Ortsbürgermeister Gemmerich) und Tanja Steeg (Wirtschaftsförderung Rhein-Lahn-Kreis) begrüßten die Gäste und gratulierten den Unternehmern, deren mittlerweile florierende Geschäftsidee seinerzeit aus „einer Bierlaune“ heraus entstanden ist. Weiterlesen

Anzeige

Wirtschaftsförderer im Rhein-Lahn-Kreis haben konkrete Maßnahmen für die Unternehmer vor Ort im Blick

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Foto: WFG Rhein-Lahn. Von links hintere Reihe: Tanja Steeg und Andreas Minor (WFG Rhein-Lahn), Armin Schaust (VG Loreley), Pia Pilger (VG Bad Ems-Nassau), Sabine Ksoll (VG Diez). Von links vordere Reihe: Ulrike Dallmann (Loreley-Touristik GmbH), Christopher Kahl (VG Aar-Einrich) und Rita Rehbein (VG Nastätten). Es fehlt: Marc Klaßmann Stadt Lahnstein.

RHEIN-LAHN In regelmäßigen Abständen treffen sich auf Einladung der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH die Wirtschaftsförderer aus den Verbandsgemeinden und der Stadt Lahnstein. „Die Agenda ist dabei stets eng getaktet“, so die Geschäftsführerin der WFG Rhein-Lahn mbH Tanja Steeg, der es nach eigenen Angaben wichtig ist, die Unternehmer hier im Rhein-Lahn-Kreis gemeinsam und im Schulterschluss mit den Kolleginnen und Kollegen bestmöglich zu unterstützten und dabei die Themen im Blick zu haben, die aus Sicht aller hohe Relevanz haben. Das letzte Treffen fand statt im neuen Emser Thermenhotel und beinhaltete auch eine kurze Führung durch das Haus und einen Austausch über die Herausforderungen im Rekrutieren von Mitarbeitern. Weiterlesen

Anzeige

Oelsberger Marco Mitter sammelt mit Online-Spielen 16.250 EUR für krebskranke Menschen!

in Gesundheit/VG Nastätten
Oelsberger Marco Mitter sammelt mit Online-Spielen 16.250 EUR für krebskranke Menschen! (Foto bon links: Tanja Steeg - Ortsbürgermeister in Oelsbegr, Marco Mitter, Jens Gülleering - Verbandsbürgermeister in Nastätten)

OELSBERG Einen symbolischen Scheck über sagenhafte 16.250 EUR präsentiert der Oelsberger Marco Mitter, Initiator und Gründer von „Gaming gegen Krebs“ (www.gaming-gegen-krebs.de ) gemeinsam mit Verbandsbürgermeister Jens Güllering und der Oelsberger Bürgermeisterin Tanja Steeg. Die Ortsbürgermeisterin fungiert bereits seit 2019 als Schirmherrin für die jährlich stattfindende Aktion. 2021 konnten die beiden Oelsberger erstmals auch Jens Güllering als aktiven Unterstützer für das außergewöhnliche Charity-Event gewinnen. Weiterlesen

Anzeige

Augenarzt Vasyl Lysenko eröffnet Praxis in Nastätten

in VG Nastätten
Foto von links: Tanja Steeg (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rhein-Lahn), Vasyl Lysenko, Ortsbürgermeister Heiko Koch (Strüth), Verbandsbürgermeister Jens Güllering und Stadtbürgermeister Marco Ludwig bei der Praxiseröffnung in der Hochstraße 25 in Nastätten.

NASTÄTTEN Es war ein schöner Termin zum Monatsbeginn. Der neue Nastätter Augenarzt Vasyl Lysenko hat wie angekündigt nun zum Start des Monats August offiziell die Tore seiner neuen Praxis eröffnet.

Ich möchte Ihnen vielmals für Ihre Unterstützung danken. Sie haben uns viel geholfen und daher war es mir wichtig, Sie hier zu begrüßen“,, so Herr Lysenko im Kreise der Wirtschaftsförderin des Rhein-Lahn-Kreises Frau Tanja Steeg, Verbandsbürgermeister Jens Güllering, Ortsbürgermeister Heiko Koch (Strüth) und Stadtbürgermeister Marco Ludwig.

Die Praxis befindet sich gegenüber des Paulinenstift in der Hochstraße 25 (ehemalige Praxis von Dr. Romer).

Die Öffnungszeiten sind Montag & Donnerstag von 09.00. -14.00 Uhr, Dienstag von 14.00 – 18.00 Uhr, Mittwoch Privatsprechstunden, Freitag von 09.00 – 13.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Telefonischen Kontakt: 06772- 96 97 040

Es gibt wenige Augenärzte in Deutschland. Einen Augenarzt zu finden, der sich hier ansiedelt und durch den Wohnort auch mit der Region verwurzelt ist, ist wie ein 6er im Lotto. Viel Erfolg und einen guten Start“, so die kommunalen Vertreter unisono.

Mit der Ansiedlung wurde die medizinische Grundversorgung des Standorts Nastätten deutlich gestärkt.

 

Anzeige

Neuer Wirtschaftsförderer an Bord

in Rhein-Lahn-Kreis
Foto: Andreas Minor verstärkt künftig das Team der WFG

RHEIN-LAHN Seit Juli 2021 hat die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH (WFG) mit Andreas Minor einen kompetenten und in der Beratung von Unternehmen erfahrenen Neuzugang, freut sich Frank Puchtler, der als Landrat auch Vorsitzender der Gesellschaft ist.

Andreas Minor hat mehr als 25 Jahre bei einer im Kreisgebiet fest verwurzelten Regional-bank gearbeitet, die letzten Jahre davon im Firmenkundengeschäft. „Ich freue mich sehr, meine langjährige Erfahrung in der Kundenberatung nun als Wirtschaftsförderer für unse-rer Unternehmer im Kreis einsetzen zu können“, so Minor, der seit seiner Kindheit in Miehlen wohnt und bereits bei vielen Unternehmern und sonstigen Akteuren im Kreis be-kannt ist. Der Schwerpunkt im Arbeitsfeld des neuen Wirtschaftsförderers und Prokuristen wird die Beratung zu möglichen Förderungen und Unterstützungen bei geplanten Investi-tionen und Hilfe bei der professionellen Vorbereitung von Bankgesprächen sein.

Generell möchten wir als WFG den Unternehmern im Kreis als starke Sparringspartner bei ihren Vorhaben zur Seite stehen, unser Netzwerk zur Verfügung stellen, helfen Wege zu ebnen und agieren daher als aktives Bindeglied zwischen Wirtschaft und Verwaltung“, so die Geschäftsführerin der Gesellschaft, Tanja Steeg.

Im Rhein-Lahn-Kreis sind über 4 000 Unternehmen ansässig, rund 2 900 davon bieten  32 000 Menschen einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz.

Anzeige

Offensiv den Tourismus nach vorne bringen

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau
Offensiv den Tourismus nach vorne bringen Foto: Tanja Steeg, Philipp Borchardt, Uwe Bruchhäuer und Frank Puchtler ziehen an einem Strang.

BAD EMS Bei strahlendem Sonnenschein empfing Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser den neuen Geschäftsführer des Lahntal Tourismus Verbandes e.V. (LTV) Philipp Borchardt in der kaiserlich, geschichtsträchtigen Kurstadt.

Bad Ems stellt mit seinem beeindruckenden historischen Kurviertel und der bedeutenden Therme, die derzeit eine weitere Aufwertung durch den Neubau des Emser Thermen Hotels erfährt, einen wichtigen touristischen Schwerpunkt in der Destination „Das Lahntal“ dar, so waren sich alle Beteiligten einig.

Frank Puchtler, Verbandsvorsteher des LTV und Tanja Steeg, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH begleiteten die Gespräche mit den flankierenden Kreisthemen und bekräftigten, dass das intensive Werben für einen Besuch des Lahntals und die Nutzung des schönen Freizeitflusses ganz oben auf der Agenda für den Re-Start des Tourismus stehen müssen.

Alle Beteiligten waren sich über die große Bedeutung des Wirtschaftsfaktors Tourismus in der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau und die Notwendigkeit der intensiven Zusammenarbeit einig. „Wir wollen ein verlässlicher und kompetenter Partner für die Tourismusbranche und unsere Mitglieder im Lahntal sein“ betont Borchardt.

Als wichtige Arbeitsschwerpunkte, die es offensiv anzugehen gilt, sind die intensive Kooperation und zielgerichtete Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Ver-bands, die Einbeziehung der lokalen Akteure sowie die Digitalisierung der touristischen Angebote in der Destination vereinbart worden.

Anzeige

Teamwork für gemeinsame Erfolge im Tourismus

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Aar-Einrich
Foto: Frank Puchtler, Daniel Schmidt, Philipp Borchardt, Tanja Steeg und Harald Gemmer freuen sich auf die Zusammenarbeit.

AAR-EINRICH Aar-Einrich, das ist die zentrale Botschaft, die im Mittelpunkt des ersten Treffens von Philipp Borchardt, dem neuen Geschäftsführer des Lahntal Tourismus Verband e. V.(LTV) und Verbandsbürgermeister Harald Gemmer sowie dem Tourismusleiter Daniel Schmidt stand. Frank Puchtler, Verbandsvorsteher des LTV und Tanja Steeg, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn mbH, begleiteten Borchardt zu der Verbandsgemeinde und brachten das Wissen um die flankierenden kreisweiten Themen mit ein, um die gemeinsame Zielrichtung für das Meistern der Herausforderungen im Tourismus und Regionalmarketing einzubringen.

Konkret bietet Borchardt über den LTV seinen Leistungsträgern und Mitgliedern beispielsweise die Teilnahme am Informations- und Reservierungssystem „deskline 3.0“ an oder die Digitalisierung von Wander- und Radwegen über den Tourenplaner Rheinland-Pfalz. Die durchaus wirkungsvollen aber sehr komplexen Marketinginstrumente sollen in Schulungsangeboten für Mitarbeiter aber auch Ferienwohnungsbetreiber vorgestellt und erklärt werden um eine höhere Akzeptanz und Mitwirkung in diesem führenden System des Tourismus zu erreichen. Konkret sicherte Philipp Borchardt bereits die Erarbeitung entsprechender Angebote durch den Verband zu.

Anzeige

Neuer Geschäftsführer des Lahntal Tourismus Verbandes e. V. stellt sich in der VG Nastätten vor

in VG Nastätten
Neuer Geschäftsführer des Lahntal Tourismus Verbandes e. V. stellt sich in der VG Nastätten vor (Bild von links: Jens Güllering, Tanja Steeg, Philipp Borchardt, Frank Puchtler)

NASTÄTTEN Gemeinsam mit Landrat Frank Puchtler und Tanja Steeg, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein Lahn mbH, besuchte der neue Geschäftsführer des Lahntal Tourismus Verbandes e. V., Philipp Borchardt, am 10.06. die Verbandsgemeinde Nastätten, um sich und den Verband vorzustellen. Bürgermeister Jens Güllering freute sich über den Besuch und den gemeinsamen Austausch über die touristischen Potentiale im „Blauen Ländchen“.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass das „Blaue Ländchen“ durch seine optimale Lage zwischen Rhein- und Lahntal und seine hohe landschaftliche Attraktivität große Entwicklungschancen hat. Diese gilt es, gemeinsam zu erschließen. Dabei sollte man nicht nur Gäste von außen im Blick haben, sondern auch der Bevölkerung vor Ort die Schönheit und die Besonderheiten der Region nahebringen. Nicht zuletzt wird die geplante Bundesgartenschau (BUGA), die 2029 im Oberen Mittelrheintal zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz stattfinden wird, nachhaltige Wirtschaftseffekte generieren, die auf die Gesamtregion ausstrahlen.

Der Lahntal Tourismus Verband e. V. ist der touristische Dachverband für die Urlaubsregion „Das Lahntal“, zu der auch die VG Nastätten gehört. Sein Wirkungsbereich umfasst das Tal der Lahn und seine Seitentäler und erstreckt sich über die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz. Der Verband hat 24 Mitglieder, die aus sechs Landkreisen bzw. deren Tourismusorganisationen sowie einer Reihe von Städten und kommunalen touristischen Teilregionen besteht. Philipp Borchardt hat die Geschäftsführung des Verbands zum 01.06.2021 übernommen. Zuvor war er im Luftkurort Braunfels tätig, wo er als Geschäftsführer der Braunfelser Kur GmbH viele Jahre das Stadt- und Tourismusmarketing verantwortete.

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier