Hundekot

Hundekot auf dem Arzbacher Spielplatz sorgt für Verärgerung

in VG Bad Ems-Nassau

ARZBACH Hundekot auf dem Kinderspielplatz ist nicht nur ein Hygieneproblem, sondern stellt einen Verstoß gegen die Gefahrenabwehrverordnung der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau dar, die mit Bußgeld bewehrt ist. Die Hinterlassenschaften zu entsorgen ist genauso wenig Aufgabe des Bauhofs, wie auch die Überwachung „rund um die Uhr“ durch Ortsgemeinde und Ordnungsamt. Weiterlesen

Anzeige

Hundekot am Kinderspielplatz in Seelbach sorgt für Frust

in Allgemein
Hundekot am Kinderspielplatz in Seelbach sorgt für Frust

SEELBACH Der Bürgermeister der Gemeinde Seelbach ist sauer: “Hundekot gehört nicht neben einem Spielplatz wo Kinder sind. Es hängt doch in unmittelbarer Nähe eine Hundetoilette.” Die leidige Thematik der Hinterlassenschaften der vierbeinigen Freunde sorgt in vielen Gemeinden für Frust.

Dabei hängen in nahezu allen Dörfern und Städten im Rhein-Lahn-Kreis ausreichend Hundetoiletten mit Fäkalientüten zur einfachen und hygienischen Entsorgung. Besonders im Bereich von Kinderspielplätzen hat die Ermahnung einen durchaus ernsten Hintergrund. Kleinkinder könnten mit dem Hundekot in Berührung kommen. Diese können die Situation nicht immer richtig einschätzen. Gesundheitliche Risiken sind dabei nicht auszuschließen.

So appelliert der Seelbacher Ortsbürgermeister Jürgen Ludwig an den gesunden Menschenverstand und hofft darauf, dass es in Zukunft solche Vorfälle nicht mehr geben wird.

Anzeige

Immer wieder Ärger mit dem Hundekot

in VG Bad Ems-Nassau
Immer wieder Ärger mit dem Hundekot

WEINÄHR Es ist schön, wenn sich die Hundebesitzer um ihre Hunde kümmern und mit Ihnen Gassi gehen. Dass der Hund dabei sein Geschäft macht, gehört dazu. Aber kann man die Hinterlassenschaft seines Hundes nicht wegmachen? Dies sollte eigentlich selbstverständlich sein, denn auf dem eigenen Grundstück will man ja auch keine Tretminen liegen haben. Aber anscheinend ist dies für einige Besitzer in der Tat zu schwer. Weiterlesen

Anzeige

Liegengelassener Hundekot rund um das Johannes-Gymnasium in Lahnstein – Warum?

in Lahnstein
Liegengelassener Hundekot rund um das Johannes-Gymnasium in Lahnstein - Warum? (Foto: Slalomlauf auf den Schotterparkplätzen am Johannes Gymnasium. Das findet sich an zahlreichen Stellen).

LAHNSTEIN Liegengelassener Hundekot verärgert die Besucher und Spaziergänger am rund um das Lahnsteiner Johannes Gymnasium. Wir waren vor Ort und haben uns die Situation angeschaut. Und tatsächlich…. Wer die Schotterwege und Rasenflächen um das Johnny betritt, sollte genau aufpassen wo er hinläuft.

Im besten Fall kommt das einem Slalomlauf gleich. Weshalb einige Hundebesitzer die Hinterlassenschaft ihrer geliebten Vierbeiner nicht entfernen mag der Bequemlichkeit geschuldet sein. Wer erwischt wird, zahlt in Rheinland-Pfalz zwischen 10,00 und 25,00 EUR Bußgeld. Deutlich teurer ist es in Baden-Württemberg und Berlin. Dort werden bis zu 150,00 EUR fällig für das Hinterlassen von Hundekot auf öffentlichen Plätzen.

Die kommunalen Satzungen schreiben vor, dass Hundehalter die Fäkalien ihrer Haustiere entfernen müssen. In vielen Gemeinden hängen an zahlreichen Stellen Kotbeutel zur freien Verwendung aus. In der überwiegenden Zahl halten sich die Tierliebhaber an die gesetzlichen Bestimmungen. Wie man am Beispiel des Johannes Gymnasium in Lahnstein sieht, leider nicht immer.

Die Verursacher zur Rechenschaft zu ziehen ist schwierig. Die Wenigsten möchten die betroffenen Hundebesitzer zur Rede stellen und das Ordnungsamt kann nicht durchgehend den Bereich kontrollieren. Und somit kann man nur, an die bisher ausgebliebene, Vernunft der Tierhalter appellieren und hoffen dass sich in Zukunft Spaziergänger nicht mehr im Slalomparcours rund um das Johannes Gymnasium bewegen müssen.

Anzeige

Hundekot einfach liegen lassen – muss das sein?

in VG Bad Ems-Nassau
Hundekot einfach liegen lassen – muss da sein?

WEINÄHR Es wird vermehrt festgestellt, dass es vereinzelt Hundebesitzer gibt, die die Hinterlassenschaften Ihres Hundes nicht beseitigen. Muss es denn sein, dass an der Bushaltestelle, auf dem Dorfplatz oder auf dem Spielplatz der Hundekot liegen gelassen wird?

Gerade auf dem Spielplatz können dann die Kinder und Kleinkinder mit dem Hundekot in Kontakt kommen. Aber auch für die Personen, die sich um das Mähen kümmern der Wiesen kümmern, fliegt die Scheiße im wahrsten Sinne des Wortes um die Ohren. Muss das sein? Jeder von Ihnen möchte doch auch vor der eigenen Haustür keine Hinterlassenschaften anderer haben.

Für die Beseitigung der Hinterlassenschaften wurden von der Gemeinde zahlreiche Hundekotbeutelspender und Mülleiner installiert. Nutzen Sie das Angebot. Der Hund kann schließlich seine Hinterlassenschaften nicht selbst beseitigen. Dafür sind und bleiben die Besitzer zuständig.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es auch vorbildliche Hundebesitzer gibt, die sich hiervon nicht angesprochen fühlen sollten.

Anzeige

Liegengelassener Hundekot im Lahnsteiner Stadtgebiet

in Lahnstein
Liegengelassener Hundekot im Lahnsteiner Stadtgebiet sorgt immer wieder für Arbeit und Ärger

LAHNSTEIN Leider treffen im Rathaus der Stadt Lahnstein regelmäßig Beschwerden über Verunreinigungen durch Hundekot auf Spielplätzen, in Grünanlagen und auf Gehwegen im Stadtbereich ein.

Die Beseitigung der Hinterlassenschaften kostet nicht nur Geld, die „Tretminen“ sind zudem eine Belästigung für Bürger*innen und Gäste der Stadt. Verantwortungsvolle Hundebesitzer wissen, dass sie bei jedem Spaziergang eine „Hundetüte“ dabei haben und die Hinterlassenschaften ihres Hundes in einem Abfallbehälter entsorgen müssen. Weiterlesen

Anzeige

Hunde an die Leine

in VG Bad Ems-Nassau
Hunde an die Leine

NASSAU Hunde müssen raus! Sie wollen laufen, rennen, spielen, ihr Geschäft machen und das Herrchen oder Frauchen erfreuen. Es haben sich daher im Bereich von Nassau Plätze etabliert, die wegen der Erreichbarkeit und der Geländestrukturen für solche Unternehmungen sehr gut geeignet sind.

Doch gerade in der Vegetationsperiode und der Brut- und Setzzeit ist das nicht immer ohne Probleme: Vögel haben Junge, Wildkaninchen und Rehe auch. Hunde reagieren zumeist instinktiv, rennen Rehen nach, versuchen junge Amseln zu fangen, die zumeist noch nicht flügge das Nest verlassen haben. Dies gilt auch für jungen Enten, junge Höckerschwäne und ggf. auch für junge Gänse. Daher sollten Hunde in dieser Zeit angeleint die Natur erleben, wenn sie mit Frauchen oder Herrchen unterwegs sind. Ob dies auf dem Heidchen ist, dem Ehrlich, den Wiesen bei der Grillhütte oder der Scheuerner Talaue.

Es soll auch an dieser Stelle mal wieder darauf hingewiesen werden, dass die Stadt Nassau an zahlreichen Orten Behälter mit Tüten zum Einsammeln von Hundekot aufgestellt hat. Die zugehörigen Abfalleimer werden regelmäßig geleert. Die Nutzung ist bei vielen Mitbürgerinnen und Mitbürgern selbstverständlich, manche ignorieren das aber auch noch immer. Zudem ist vielfach belegt, dass auch ein noch so kleiner Hundehaufen das Gras nicht verbessert und der Wert als Silage oder Heu gemindert wird. Hinweise, etwa des Friedrich-Löffler-Institutes, sollten Beachtung erhalten. Zudem sind Wiesen eigentlich Privateigentum.

Also: Anleinen und Kot beseitigen. Das nützt uns allen: dem Reh, dem Herrchen, der Amsel, dem Frauchen, der Stockente und dem Landwirt. (Text: Manfred Braun)

 

Anzeige

Unschöne Hinterlassenschaften

in VG Aar-Einrich
Prospekthalter als Hundekot - Mülleimer mussbraucht

AAR-EINRICH Die Tourismusabteilung der VG Aar-Einrich informiert: Wir bitten darum, die Behältnisse für Prospekte entlang der Wanderwege auch als solche zu nutzen und nicht wie am Märchenwald Parkplatz in Burgschwalbach als Mülleimer für Hundekot Beutel und Windeln zu missbrauchen.

Informationen zum Tourismus erhalten Sie bei Daniel Schmidt, Leiter der Tourismusabteilung, 06486/9179-141, tourismus@vg-aar-einrich.de und www.vg-aar-einrich.de.

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier