Immer wieder Ärger mit dem Hundekot

Immer wieder Ärger mit dem Hundekot

in VG Bad Ems-Nassau

WEINÄHR Es ist schön, wenn sich die Hundebesitzer um ihre Hunde kümmern und mit Ihnen Gassi gehen. Dass der Hund dabei sein Geschäft macht, gehört dazu. Aber kann man die Hinterlassenschaft seines Hundes nicht wegmachen? Dies sollte eigentlich selbstverständlich sein, denn auf dem eigenen Grundstück will man ja auch keine Tretminen liegen haben. Aber anscheinend ist dies für einige Besitzer in der Tat zu schwer.

Anzeige

Gerade der Bereich des Weges hinter dem Wanderparkplatz bis zum Sannersberg wird regelmäßig vermint. Dabei befindet sich am Anfang des Weges eine Hundebeutelstation, wo man sich einen Beutel ziehen kann, um die Hinterlassenschaft zu beseitigen. Natürlich muss dann auch der Beutel mit Inhalt in einem Abfalleimer beseitigt und nicht in die Landschaft geworfen werden. Da dieser Streckenabschnitt zum Wanderweg „LahnWeinStieg“ gehört, ist dies nicht unbedingt ein Aushängeschild für die Ortsgemeinde. Die Ortsgemeinde appelliert an das Verständnis der Hundebesitzer und hofft auf eine Besserung. Natürlich gibt es auch vorbildliche Hundebesitzer, die sich Bitte von diesem Bericht nicht angesprochen fühlen sollten.

Anzeige
Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der VG Bad Ems-Nassau

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier