Dehnen wir eine Katze: An dieser Station des Atemparcours wird der gesamte Körper gelöst und die Atmung angeregt (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

Power-Boost für Wohlbefinden und Gesundheit – Spaziergang durch den Lahnsteiner Kur- und Heilwald

in Allgemein

LAHNSTEIN Wald tut gut. Wer dort spazieren geht, merkt die wohltuende Wirkung schnell. Frische Luft, Ruhe und die ätherischen Duftstoffe der Bäume und Pflanzen beruhigen Körper und Geist spürbar. Warum empfinden wir einen Waldspaziergang als wohltuend? Welche Entdeckungen können wir abseits angelegter Wege machen? In einer Grube mag ein Wildschwein gewühlt haben, im feuchten Boden ist vielleicht die Fährte eines Dachses zu entdecken, an den Knospen einer jungen Eiche hat möglicherweise ein Reh geknabbert – im Vorborgenen spielt sich unglaublich viel ab.

Anzeige

Dies und mehr erfuhren und erlebten die Teilnehmer beim Waldspaziergang im Lahnsteiner Kur- und Heilwald. Start der Route durch die Natur war der Wanderparkplatz Spießborn. Dr. Wolfgang Schnabl bot der Gruppe in zwei Stunden eine Menge Informationen und Impressionen rund um die Tiere und Pflanzen des Waldes sowie die eigene Gesundheit.

Anzeige
Dr. Wolfgang Schnabl führt die Wandergruppe durch den Lahnsteiner Kur- und Heilwald (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

Ein Kurwald hat bestimmte Eigenschaften, die eine breite gesundheitsfördernde Wirkung auf den Besucher haben. Waldluft ist Balsam für die Atemwege. Warum diese gesund ist, liegt auf der Hand: Je tiefer man den Wald betritt und sich so von der Stadt entfernt, desto sauberer die Luft. Die Feinstaubbelastung ist geringer, der Sauerstoffanteil höher. Das macht sich direkt bemerkbar, denn die Luft im Wald verbessert die Elastizität der Blutgefäße und die Lungenkapazität. Zudem sinken der Blutdruck und die Herzfrequenz.

Bei der Erkundung des neuen Atemparcours im Kur- und Heilwald konnten die Naturinteressierten die wohltuende Wirkung der Waldluft gleich ausprobieren: Hier spürten sie, wie Körper und Atmung zusammenspielen, denn muskuläre Veränderungen und Bewegungen in den Gelenken haben Auswirkung auf die Atmung. Aber auch Gedanken und Gefühle beeinflussen, wie wir atmen.

Hier ist Entspannung angesagt! Durch ruhiges Atmen und die Beobachtung des Körpers kommt sowohl der Körper, als auch der Geist zur Ruhe.
(Fotos: Stadtverwaltung Lahnstein)

Geleitet von Wanderführer Schnabl testete die Gruppe die verschiedenen Geräte des Parcours. Die Übungen dienen der Prävention und Therapie von Lungenerkrankungen, aber auch der Entspannung und können von allen Besuchern des Lahnsteiner Waldes ausprobiert und genutzt werden.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Allgemein

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier