Adolf Deinet mit der 8. Klasse des Oberlahnsteiner Gymnasiums, um 1910. Die Schüler trugen farbige Schülermützen, die den Träger als Schüler einer bestimmten Klassenstufe kennzeichneten (Foto: Stadtarchiv Lahnstein).

Vor 75 Jahren starb Studienrat Prof. Adolf Deinet – Oberlehrer am Gymnasium Oberlahnstein

in Allgemein

LAHNSTEIN Geboren wurde Adolf Hermann Wilhelm Deinet am 22. August 1859 in Diez/Lahn als Sohn einer Bäckerfamilie. Nach dem Besuch des dortigen Realprogymnasiums wechselte er auf das Gymnasium in Wiesbaden. Anschließend studierte Deinet in Bonn,

Anzeige

Berlin und Marburg die mathematischen und naturwissenschaftlichen Fächer und erlangte die Befähigung, Mathe und Physik in allen Klassen, Zoologie, Botanik, Mineralogie und Geographie in den mittleren Klassen zu unterrichten. 1884 erwarb er zudem die Befähigung zur Erteilung von Turn- und Schwimmunterricht. Von 1885 bis 1890 war er wissenschaftlicher Hilfslehrer und Turnlehrer am Gymnasium in Rinteln, anschließend in Arolsen.

Anzeige

1893 bewarb sich Deinet an das Realprogymnasium in Oberlahnstein – bei einem Realprogymnasium fehlt im Gegensatz zum Vollgymnasium die 12. und 13. Klassenstufe. Er wurde vom Kuratorium der Schule zum Oberlehrer berufen und zum 01. Juli 1893 fest angestellt. 1906 erhielt er den Professorentitel verliehen. Inzwischen war die Schule zu einem Voll-Gymnasium erhoben worden, in dem die Schüler seit 1905 das Abitur ablegen konnten.

Adolf Deinet mit Frau und Enkeltochter Ruth Schäfer im Garten seines Wohnhauses. (Fotos: Sammlung Stadtarchiv Lahnstein)

Am 21. August 1895 heiratete Oberlehrer Adolf Deinet in Oberlahnstein Elise Wilhelmine Rocholl, Tochter des evangelischen Pfarrers von Oberlahnstein. Sie hatten zwei Söhne und eine Tochter und wohnten in der Wilhelmstraße nahe dem Schillerpark.

Ende September 1924 ging Prof. Deinet in den Ruhestand. Auf seine Anregung erfolgte im gleichen Jahr die Gründung des „Vereins der ehemaligen Schüler des Gymnasiums zu Oberlahnstein“, aus dem 1974 der heutige Förderverein des Marion-Dönhoff-Gymnasiums hervorging.

In seiner Freizeit war Adolf Deinet Mitglied der Casinogesellschaft und der Turngemeinde Oberlahnstein. Kriegsbedingt zog er 1945 nach Hofheim, wo er mit seiner Frau noch die Goldene Hochzeit feiern konnte und zwei Jahre später, am 02. Februar 1947, verstarb.

Anzeige
Print Friendly, PDF & Email

1 Comment

  1. Da sieht man sehr schön wer von den Schülern die Streber waren.
    Man achte auf den nachahmenden Einschub der Hand in die Jacke á la Napoleon! 😆

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Allgemein

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier