Foto: Von links: Andrea Zöller, Dorothee Milles-Ostermann, Frank Puchtler, Simone Köhler und Ilona Bräutigam (fotografierte Personen sind alle geimpft, genesen, getestet) setzen ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

NEIN zu Gewalt an Frauen

in Rhein-Lahn-Kreis/VG Bad Ems-Nassau

RHEIN-LAHN Die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn- Kreises beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder an der weltweiten Fahnenaktion zum internationalen Aktions- und Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ am 25. November.

Anzeige

Wie erreichen Sie die Hilfsangebote, wenn Sie im Rhein-Lahn-Kreis leben?

Anzeige

1. Jede Polizeidienststelle hat einen Ansprechpartner*in für diese Fälle 2. Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. (SkF) in Koblenz bietet Beratung und
Unterstützung für Frauen, die Gewalt in einer Beziehung oder in der Familie erleben sowie für Menschen, die vermuten, dass eine Frau von Gewalt betroffen ist. Wenn
Sie eine Beratung möchten, wenden Sie sich an den Beratungsladen für Frauen (Tel.: 0261 91489470. E-Mail: beratungsladen@skf-koblenz.de). Nutzen Sie die
Möglichkeit, Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen. Sie werden mit unterdrückter Nummer zurückgerufen.

Anzeige

3. Wenn Sie eine geschützte Unterkunft brauchen, wenden Sie sich an das Frauenhaus Koblenz (Tel: 0261 94 21 02 0 E-Mail: info@frauenhaus-koblenz.de). 4. Zusätzlich berät der Frauennotruf Koblenz e.V. telefonisch oder online – in dringenden Fällen auch persönlich. Auf Wunsch kann anonym beraten werden. Jugendliche Mädchen und Frauen, die sexuelle Übergriffe erlebt haben oder befürchten, sowie Freundinnen, Angehörige und nahestehende Bezugspersonen einer Betroffenen (Tel.: 0261 35 000; //onlineberatung.frauennotruf-koblenz.de) können sich an den Frauennotruf wenden.

5. SOLWODI arbeitet für die Rechte von ausländischen Frauen in Deutschland, die Not und Gewalt erfahren haben, seien es Opfer von Menschenhandel, sexueller Ausbeutung und Prostitution, Zwangsheirat oder sonstiger Gewalt. Sie erreichen SOLWODI in der Propsteistr. 2, 56154 Boppard, Telefon: 06741-2232, per Mail: info@solwodi.de .

6. In Rheinland-Pfalz finden Sie unter www.rigg.rlp.de ebenfalls Hilfeangebote. Außer- dem sind dort Downloads und weiterführende Informationen hinterlegt, ebenso wie
auf der Homepage www.gewaltschutz.info .

7. Alle Hilfsangebote finden Sie auch auf der Homepage der Kreisverwaltung. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Gleichstellungsbeauftragte des Rhein-Lahn-Kreises, Tel. 02603 972 285, gleichstellung@rhein-lahn.rlp.de . Beratungen finden telefonisch, online oder persönlich statt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

8. Hilfetelefon: : Akute Hilfe ist 24 Stunden täglich über sieben Tage die Woche in 17 verschiedenen Sprachen erreichbar unter: 08000 116 016.

Foto: Von links: Andrea Zöller, Dorothee Milles-Ostermann, Frank Puchtler, Simone Köhler und Ilona Bräutigam (fotografierte Personen sind alle geimpft, genesen, getestet) setzen ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Neueste von der Rhein-Lahn-Kreis

Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier