Verbandsbürgermeister

Diezer Verbandsbürgermeister Michael Schnatz rückt den Klimaschutz in den Mittelpunkt

in VG Diez

DIEZ Für den Diezer Verbandsbürgermeister ist der menschengemachte Klimawandel eine der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und diese beginnt für ihn in seiner Verbandsgemeinde. Er sieht sich als Kommune und Akteur für die Menschen in einer entscheidenden Rolle. “Klimaschutz auf lokaler Ebene funktioniert nur, wenn wir es schaffen, möglichst alle Menschen mitzunehmen. Dann kann Klimaschutz zu einem echten Erfolgsmodell und zum Gewinn für alle werden – die Umwelt, die Bürgerinnen und Bürger, aber auch die heimische Wirtschaft”, teilt der Diezer Verbandsbürgermeister Michael Schnatz mit.

Viele Menschen folgten seiner Einladung zum Klimaschutz in der Verbandsgemeinde Diez. Ein kommunales Klimaschutzkonzept soll umgesetzt werden und alle Ideen gehören für den Bürgermeister auf den Tisch. Dialog ist das Zauberwort. “Es wird auch Konflikte geben, in denen gegensätzliche Interessen und Argumente fair ausverhandelt und miteinander besprochen werden müssen. Aber eines ist gewiss: Es ist (noch) nicht zu spät. Es ist nie zu spät für einen Wandel in eine nachhaltige Zukunft”, ergänzt Michael Schnatz.

Weiterlesen

Anzeige

Bad Emser Goethe-Gymnasiast besuchte den Diezer VG-Bürgermeister Schnatz – Video im Beitrag!

in Politik/VG Diez
Bad Emser Goethe-Gymnasiast besuchte den Diezer VG-Bürgermeister Schnatz (Foto: von links: VG Diez Bürgermeister Michael Schnatz, Goethe Gymnasium Oberstufenschüler Philipp Lenz)

DIEZ Aus dem GirlsDay wurde kurzerhand ein BoysDay. Philipp Lenz ist Oberstufenschüler am Goethe-Gymnasium in Bad Ems. Dort besucht er die 11. Klasse und bereitet sich auf sein Abitur vor. Eine seiner großen Leidenschaften ist der Sport den er als Torhüter seit Jugendtagen bei der SC Hertha Nievern frönt. Eine kleine Welt? Beschaulich? Ja. Und das ist sicherlich auch etwas Gutes denn in der dörflichen Gemeinschaft darf Philipp sein wer er ist und fühlt sich dort zu Recht anerkannt und geborgen. Doch ihn zeichnet noch etwas anderes aus: Sein unbändiger Wille, über den Tellerrand hinausschauen zu wollen. Wissbegierig saugt er das lokale, aber auch globale, politische Geschehen in sich auf und versucht sich eine eigenständige Meinung zu bilden.

Weiterlesen

Anzeige

LESERBRIEF: Gedanken zur Verbandsbürgermeisterwahl in Aar-Einrich

in Leserbriefe/Politik/VG Aar-Einrich
Leserbrief: Gedanken zur Verbandsbürgermeisterwahl in Aar-Einrich Foto: Alexander Lorch

AAR-EINRICH Hab mir mal Gedanken über unseren zukünftigen VG-Bürgermeister gemacht. Die kommunale Verwaltung ist das Herzstück der Verbandsgemeinde. «Politik findet in Mainz, Berlin und im TV statt», hat mir kürzlich ein Zeitgenosse erklärt. Da ist was dran! Eine kleine, aber wesentliche Tatsache übersieht er dabei glatt. Nämlich, dass sich Kommunalpolitik und damit die Tätigkeit des Dienstleisters Verwaltung unmittelbar und direkt auf ihn selbst auswirkt. Kommunalpolitik ist das, was uns alle unmittelbar betrifft, weil sie von uns und für uns Bürger vor der eigenen Haustür betrieben wird! Weiterlesen

Anzeige

Aar-Einrichs Verbandsbürgermeisterkandidat Alexander Lorch will das Ehrenamt stärker fördern

in VG Aar-Einrich
Aar-Einrichs Verbandsbürgermeisterkandidat Alexander Lorch will das Ehrenamt fördern

AAR-EINRICH Wir schaffen gemeinsam den Ehrenamtspreis für bürgerliches Engagement in der Verbandsgemeinde Aar-Einrich – von den Bürgern, für die Bürger. Geehrt werden soll jährlich eine Einzelperson, ein Verein, eine Initiative oder Selbsthilfegruppe aus der Verbandsgemeinde Aar-Einrich für ehrenamtliche Leistungen im sozialen, sportlichen und kulturellen Bereich.

Ein Preisgeld in festzusetzender Höhe wird ausgelobt. Der Ehrenamtspreis soll eine Kultur des freiwilligen Engagements fördern, unterstützen und die Akteure, wie z. B. Einzelpersonen, Vereine, Initiativen und Selbsthilfegruppen in der Öffentlichkeit bekanntmachen und über deren ehrenamtliche Arbeit ausführlich berichten. Weiterlesen

Anzeige

Alexander Lorch ist NICHT Harald Gemmer 2.0, sondern Alexander Lorch 1.0

in Leserbriefe/Politik/VG Aar-Einrich
Alexander Lorch ich NICHT Harald Gemmer 2.0, sondern Alexander Lorch 1.0 (Foto: Andy Walther)

AAR-EINRICH Kommunalwahlen sind Personenwahlen, daher spielt ein Parteibuch nur eine untergeordnete Rolle. Was zählt und entscheidet, ist die Person und das was sie anzubieten hat bzw. an Fähigkeiten für das entsprechende Amt mitbringt! Einen Harald Gemmer gibt es nur einmal!

Viele Jahre hat er die Geschicke der VG Katzenelnbogen erfolgreich geleitet. Dafür gebührt ihm unser aller Respekt, größte Anerkennung und Dank. Den Übergang zur
neuen VG Aar-Einrich hat er begleitet, stellt jedoch im Oktober 2022 seinen Posten als VG Bürgermeister zur Verfügung. Alexander Lorch hat seine Kandidatur auf das Amt des Verbandsgemeindebürgermeisters der VG Aar-Einrich bekanntgegeben, um zu gestalten, anzupacken und eine positive Weiterentwicklung der VG Aar-Einrich voranzutreiben und nicht um in die Fußstapfen von Harald Gemmer zu treten.
Weiterlesen

Anzeige

Alexander Lorch kandidiert als neuer Bürgermeister der VG Aar-Einrich

in Politik/VG Aar-Einrich
Alexander Lorch kandidiert als neuer Bürgermeister der VG Aar-Einrich

AAR-EINRICH Alexander Lorch aus Eisighofen kandidiert als künftiger Bürgermeister für die Verbandsgemeinde Aar-Einrich. Der 50-jährige Verwaltungsexperte, Ortsbürgermeister und Familienvater ist seit vielen Jahren in der CDU engagiert, geht nun bewusst als überparteilicher Bewerber in diesen Wahlkampf: Ihm geht es mit Blick auf die Zukunft seiner Heimatregion in erster Linie um die Menschen, die hier leben – und um Sachthemen, die er für eine gute Zukunft der Verbandsgemeinde Aar-Einrich kompetent, sachlich und zielorientiert anstoßen und voranbringen möchte. Alexander Lorch arbeitet seit 2015 bei der Gemeinde Aarbergen. Er ist dort Bauamtsleiter und stellvertretender Büroleiter. Weiterlesen

Anzeige

Lars Denninghoff (SPD) möchte neuer Bürgermeister in der Verbandsgemeinde Aar-Einrich werden

in Politik/VG Aar-Einrich
Lars Denninghoff möchte neuer Bürgermeister in der Verbandsgemeinde Aar-Einrich werden

AAR-EINRICH Lars Denninghoff soll neuer Bürgermeister der Verbandsgemeinde Aar-Einrich werden! Zumindest lautet so der Wahlvorschlag, den der Vorstand des SPD-Gemeindeverbandes Aar-Einrich seinen Mitgliedern unterbreitet. Die Entscheidung für den erfahrenen Kommunalpolitiker aus Allendorf fiel einstimmig aus. Der Wahlvorschlag muss nun noch in einer Mitgliederversammlung formal bestätigt werden.

Der 48 jährige ist der jüngere Bruder des Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff, ist aber längst aus dem Schatten des großen Bruders herausgetreten und hat sich seine eigenen politischen Sporen verdient. Der dreifache Familienvater ist bereits seit 24 Jahren Mitglied in der SPD und gehört seit 2004 ohne Unterbrechung sowohl dem Ortsgemeinderat in Allendorf als auch dem Verbandsgemeinderat an. Weiterlesen

Anzeige

Offener Brief des Nastättener VG-Bürgermeisters an Jens Spahn: “Überdenken Sie ihre Impfkampagne!”

in Gesundheit/Politik/VG Nastätten
Offener Brief des Nastättener VG-Bürgermeisters an Jens Spahn: "Überdenken Sie ihre Impfkampagne!"

NASTÄTTEN Guten Tag Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel, guten Tag Herr Bundesminister Spahn. Als Bürgermeister der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinde Nastätten im Rhein-Lahn-Kreis werde ich, wie alle kommunalen Verantwortungsträger, nicht selten auch auf Entscheidungen der Bundes- und Landespolitik angesprochen und um Unterstützung gebeten.

Ich bitte Sie, die Entscheidung zur Lieferbegrenzung des Impfstoffes von Biontech dringend zu überdenken

Das ist auch gut so, da wir als Bürgermeister vor Ort „erste Ansprechpartner“ für die Menschen sind und in einem unmittelbaren Kontakt stehen. So auch zur aktuellen Impfkampagne und ganz konkret zu der von Ihnen, Herr Spahn, angekündigten Lieferbegrenzung des Impfstoffes von Biontech. Einige Ärzte aus der Region beklagen diese Entscheidung öffentlich, andere haben mich angeschrieben und um Unterstützung gebeten. Nicht wenige Hausärzte haben sich seit Januar 2021 das Impfen zur Hauptaufgabe gemacht.

Dies aber nicht durch Reduzierung anderer medizinischer Angebote in den Praxen, sondern zusätzlich. Die Ärztinnen und Ärzte haben mit den Teams in den Praxen
Impftage angeboten, sich an öffentlichen Impfaktionen, z.B. in Heimen beteiligt und dabei
weit über das normale Maß hinaus gearbeitet, teilweise bis an die zumutbare körperliche Schmerz- und Belastungsgrenze. Weiterlesen

Anzeige

PAUKENSCHLAG: CDU stellt Antrag auf Absetzung des Diezer Verbandsbürgermeisters – Aber warum?

in Politik/VG Diez
PAUKENSCHLAG: CDU stellt Antrag auf Absetzung des Diezer Verbandsbürgermeister – Warum eigentlich?

DIEZ Am heutigen Tage wurde bekannt, dass der CDU Fraktionsvorsitzende im Verbandsgemeinderat, Hans-Jürgen Schmidt, einen Antrag auf Absetzung des Diezer Verbandsbürgermeisters Michael Schnatz stellen will.  Bereits in der Ältestenratssitzung am 27.10.2021 kündigte das Ratsmitglied diese drastischen Schritte an. Eingehend begründet hatte er diese nicht.

Spekuliert wird, dass die CDU Fraktion im Verbandsgemeinderat sich nicht ausreichend informiert fühlt. Angeblich war den Christdemokraten unbekannt, dass die Verbandsgemeinde Diez 2019 über 7 Millionen liquide Mittel verfügte. Moment einmal… 7 Millionen? Genau. Die sieben Millionen, welche die Verbandsgemeinde Diez bei der Greensill Bank angelegt hatte.

Rund 50 Gemeinden und Städten droht der Totalverlust ihrer Einlagen. Die CDU wirft der Verbandsgemeinde vor, dass diese sich nicht ausreichend über das Ranking der Bank informiert hatte. Weiterlesen

Anzeige

Verbandsbürgermeister Harald Gemmer tritt zurück

in Politik/VG Aar-Einrich
Verbandsbürgermeister Harald Gemmer tritt zurück (Foto: FWG Aar-Einrich)

AAR-EINRICH Das ist ein Paukenschlag. Der parteilose und sehr beliebte Verbandsbürgermeister Harald Gemmer informierte in der vergangenen Ratssitzung am Montag, dass er sein Amt als Bürgermeister der VG Aar-Einrich im kommenden Jahr niederlegen wird.

Laut seinem Antrag nach Paragraph 119 LBG, wird er am 01. Oktober 2022 in den Ruhestand treten. Bereits am 01. September 2022 erreicht er sein 65. Lebensjahr. Ferner beantragte Harald Gemmer im Rat, dass dieser seinen Antrag unterstützen soll damit am 13. März 2022 ein Termin für Neuwahlen festgesetzt werden kann. Dieser fällt auf das gleiche Datum wie die Wahl des Landrates im Rhein-Lahn-Kreis.

Anzeige
Gehe zu Start
×

Hallo.

Klicke auf den Button um uns eine WhatsApp Nachricht zu senden oder sende uns eine Mail an redaktion@ben-kurier.de

× Whats App zum BEN Kurier