Ben Kurier

BEN Kurier hilft: Hörgeschädigte Rentnerin erhält neues Hörgerät

in Lahnstein
Hörgeschädigte Rentnerin erhält neues Hörgerät (Symbolbild)

LAHNSTEIN Für die über 70-jährige Dame keine einfache Situation. Auf dem linken Ohr ist sie taub und auf dem rechten Ohr konnte sie so gut wie gar nichts mehr hören trotz kassenärztlichen Hörgerät. Für ein hochwertigeres Gerät fehlten der Lahnsteinerin die finanziellen Mittel. Die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben war kaum noch möglich. Der BEN Kurier erfuhr vorgestern von der Situation und setzte sich mit dem Hörgeräte-Spezialisten Geers zusammen.

Heute kam schriftlich die gute Nachricht. Das Unternehmen Geers möchte der Frau helfen. Schon in der kommenden Woche soll es in der Koblenzer Filiale einen Hörtest geben und kostenfrei ein passendes Hörgerät herausgesucht werden. Wir werden diesen Fall begleiten und freuen uns über das großartige Engagement des Unternehmens. Weiterlesen

Anzeige

Danke für über 300.000 Views und über 10.000 Likes für unser YouTube-Video

in Rhein-Lahn-Kreis

DORNHOLZHAUSEN Anfang März haben wir unseren YouTube Kanal eröffnet. Gestartet sind wir mit einem Video zum Ukraine Krieg welches mittlerweile über 300.000 mal angeklickt wurde. Zusätzlich wurde es mehr als 10.000 x geliked und es gab über 900 Kommentare dazu.

Und natürlich haben wir uns auch über die mehr als 1500 Abonnenten gefreut. Mit YouTube hatten wir bis dato wenig zu tun aber auch wir sind natürlich lernfähig und der erste Erfolg ist ein Ansporn für uns. Danke schön!

TV Mittelrhein zu den aktuellen Entwicklungen bei der Lebenshilfe Rhein-Lahn – Video im Artikel

in Koblenz/VG Nastätten

Anzeige

Leserbriefe im BEN-Kurier

in Leserbriefe
Leserbriefe im BEN-Kurier (Foto: Lizensiert für den BEN Kurier durch Envato)

In den vergangenen Monaten wurden wir immer häufiger gefragt, ob wir auch Leserbriefe veröffentlichen würden. Wir hatten darüber lange nachgedacht. Da der Wunsch immer öfters geäußert wurde, haben wir seit eben die Rubrik Leserbriefe hinzugefügt.

Diese finden Sie nun im Hauptmenü. Gerne können Sie uns Ihren Leserbrief an redaktion@ben-kurier.de senden. Wir müssen im BEN Kurier nicht ihre Meinung vertreten und werden diesen unzensiert veröffentlichen. Ihnen brennt etwas auf der Seele? Sich haben eine Anregung oder ein Thema was sie beschäftigt? Oder Sie triggerte ein Artikel? Kein Problem. Unter den folgenden Bedingungen veröffentlichen wir Ihren Leserbrief.

Bedingungen bei der Einsendung von Leserbriefen

Leserbriefe dürfe keine Beleidigungen enthalten oder herabwürdigend sein. Wir veröffentlichen keine Leserbriefe, welche rechtsradikale Tendenzen vermuten lassen oder sexistisch sind.  Ihre Meinung ist wichtig und diese dürfen sie auch in einem Leserbrief vertreten aber sie sollten sich stets an die Tatsachen aus ihrer Sicht halten. Leserbriefe müssen primär den Namen enthalten. Anonyme Schreiben werden nicht veröffentlicht. Das ist bereits das Wichtigste, an dass sie sich  halten müssen. Viel Spaß.

Anzeige

Der BEN Kurier sagt DANKE für über 500.000 Leser im Juli!

in Rhein-Lahn-Kreis
Der BEN Kurier sagte DANKE für über 500.000 Leser im Juli!

Das ist schier unglaublich. Im Juni hatte der BEN Kurier noch 360.000 Leser im Monat. Dabei zählen wir lediglich die Besucher, welche mindestens 3 Minuten auf den Seiten verbleiben. Es zählen nicht die Anzahl der gelesenen Berichte. Jeder Leser hat bei der Zählung im Anschluss eine 24 Stunden IP Sperre.

518769 Leser besuchten im Juli den BEN Kurier – Lesezeit mindestens 3 Minuten

Im Gegensatz zu anderen Zeitungen, nehmen wir nicht die Impressionen oder Klickzahlen als Faktor da diese kaum aussagekräftig sind. Sich etwas anzuschauen, bedeutet noch lange nicht, dass der Artikel gelesen wurde. Dennoch liegen die Impressionszahlen im Juli bei beachtlichen 1,9 Millionen.

518769 Leser besuchten im Juli den BEN Kurier – Lesezeit min. 3 Minuten.

Der BEN Kurier ging Ende 2019 an den Start. Zu Beginn waren es sehr bescheidene Besucherzahlen. Gerade einmal 8000 Leser waren es im Anfangsmonat. Doch die Zahlen stiegen kontinuierlich.

BEN Kurier Android App fürs Handy im Google Playstore erhältlich

Natürlich ist der BEN Kurier auch in den sozialen Medien wie Facebook und Instagram vertreten. Besonders der Instagram Auftritt ist ausbaufähig. Der wurde bisher stiefmütterlich behandelt. Daran arbeiten wir. Auf Facebook folgen dem BEN Kurier über 5500 Follower. Dabei machen die sozialen Medien nur einen geringen prozentualen Anteil der Besucher aus.

Hauptsächlich werden die Beiträge direkt auf der Webseite des Ben – Kurier gelesen. Interessant ist die Anwendung der technischen Geräte. Im ersten Quartal 2020 nutzten noch fast die Hälfte aller BEN Kurier Webseitenbesucher ein Notebook oder den PC. Heute sind es mehr als 70%, die mit mobilen Geräten, wie Handy oder Tablet, auf die Seiten zugreifen.

Nur noch mit knappen Abstand kommen die meisten Besucher aus dem Rhein-Lahn-Kreis aus der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau. Dieses war im ersten Quartal 2020 noch ganz anders. Da machten die Leser aus der VG Bad Ems-Nassau noch mehr als 50% aus. Im Zeitraum vom März 2020 bis Juli 2021 haben sich die Leserzahlen aus der VG Bad Ems-Nassau mehr als verdreifacht. Das ist klasse aber im gleichen Zeitraum stiegen die Besucherzahlen aus den VG´s Lahnstein, Diez, Nastätten, Aar-Einrich um ein Vielfaches an. Weiterlesen

Anzeige

BEN Kurier App ist seit heute im Google Playstore erhältlich

in Rhein-Lahn-Kreis
BEN Kurier App ist seit heute im Google Playstore erhältlich.

Seit heute ist die BEN Kurier App im Google Playstore erhältlich. Immer gut informiert über den Rhein-Lahn-Kreis. Und natürlich bleiben alle unsere Artikel kostenfrei. Einfach im Google Playstore BEN Kurier angeben.

Auch für Apple wird es in ein paar Tagen die BEN Kurier App geben. Wir geben dieses separat bekannt.

Anzeige

Große Veranstaltungen im Rhein-Lahn-Kreis – Der Vorverkauf startet

in Rhein-Lahn-Kreis
Bodo Bach - Das Guteste aus 20 Jahren in Dachsenhausen

RHEIN-LAHN Hungrig auf Top – Veranstaltungen im Rhein-Lahn-Kreis? Jetzt ist es endlich soweit. Der BEN Kurier und das BEN Radio starten den Vorverkauf für einige tolle Acts hier im Rhein-Lahn-Kreis. Es geht endlich wieder los.


Matthias Machwerk ist im Oktober in der Mühlbachhalle

Unter anderem sind dabei: Bodo Bach (Dachsenhausen), die ultimative Rammstein Tribute Show von Weissglut, die aus NightWash und Quatsch Comedy Club bekannten StandUp Comedian Matthias Machwerk (Dornholzhausen) und Thomas Schwieger (Dornholzhausen) mit ihren jeweiligen Soloprogrammen, die bekannteste Böhse Onkelz Tribute Gruppe mit den Heiligen Bruehder, dazu noch One Step Closer mit dem Linkin Park Tribute und Alex im Westerland welche die Ärzte und Toten Hosen covern.

In den kommenden Tagen kommen noch so einige Veranstaltungen hinzu. Sicher ist bereits die Schlagershow mit zahlreichen bekannten Stars und im Dezember freuen wir uns auf die Mühlbachtaler. Genaue Termine werden noch bekanntgegeben. Karten sind erhältlich unter Events auf ben-kurier.de und ben-radio.de

Anhand der Corona Beschränkungen sind die Kartenkontingente begrenzt um die Veranstaltung sicher durchführen zu können. Gegebenenfalls werden weitere Kartenkontingente freigegeben. Also… Schnell zugreifen. Sollte dennoch eine Veranstaltung ausfallen, so werden die Beträge erstattet. Ersatztermine wird es nicht geben.


Die ultimative Rammstein Tribute Show mit Weissglut

Jetzt freuen wir uns aber darauf, dass es endlich losgehen wird. Geplant sind weitere Veranstaltungen in Nastätten und Lahnstein. Wir werden aber auch in die Region Aar-Einrich und Diez kommen.

Anzeige

Der BEN Kurier geht neue Wege

in Rhein-Lahn-Kreis
Bei der notariellen Vertragsunterzeichnung (von links): Daniel Knoll, Frank Ackermann, Annemarie Glessing, Dirk Kaschinski

Ein Riesenschritt für den BEN Kurier und ein Grund zum Feiern. Vor wenigen Tagen wurden die Verträge für die neue BEN Medien Gesellschaft unterzeichnet. Diese umfasst den Verlag mit dem BEN Kurier, das BEN Radio, die Werbeagentur Orleando und die Durchführung von kulturellen Veranstaltungen im Rhein-Lahn-Kreis. Dieser Weg war immens wichtig. Bisher wurde der BEN Kurier und alle anderen Projekte rein ehrenamtlich geführt. Sämtliche Kosten wurden privat getragen. Öffentliche Unterstützung gab es nicht.

In weniger als zwei Jahren avancierte der BEN Kurier zu eine der größten Online-Zeitungen im Rhein-Lahn-Kreis. Die Arbeit dahinter ist enorm. Acht bis zehn Stunden täglich benötigten wir für Recherchen, den Satz und die Erstellung von Artikeln. Zusätzlich entwickelten wir die Projekte technisch weiter.

Der BEN Kurier wurde bis dato von sechs Autoren ehrenamtlich begleitet. Neu ist die Serie: „Wir im Rhein-Lahn.“ Dort werden Firmen und spannende Menschen der Region vorgestellt.

Das Ben Radio ist ein weiteres großes Projekt. Acht ehrenamtliche Moderatoren aus dem Rhein-Lahn-Kreis wenden ihre Freizeit dafür auf um ein lokales Programm zu gestalten. Die Sparte des BEN Radios soll technisch weiter ausgebaut werden. In dem Bereich wird in Zukunft viel geschehen. Lassen Sie sich überraschen.

Ebenso zählen die Bereiche Werbeagentur und Webdesign (Orleando) zum neuen Konzept der BEN Medien. Aber das war noch nicht alles. Sie freuen sich auf spannende Veranstaltungen im Rhein-Lahn-Kreis? Auch die wird es schon sehr bald geben. In sämtlichen Verbandsgemeinden, bis hin zur Stadt Lahnstein, bietet die neue Gesellschaft spannende Erlebnisse an. Die ersten können sie bereits auf den Seiten des ben-kurier.de und ben-radio.de unter der neuen Rubrik „Events“ finden.

Ob der BEN Kurier kostenpflichtig wird? Nein. Auf gar keinen Fall. Werbung wird es geben aber niemals kostenpflichtige Beiträge. Einnahmen fließen wieder in den Ausbau der Projekte zurück. Unser Ziel ist und bleibt der Mehrwert für den Rhein-Lahn-Kreis und nicht die Gewinnmaximierung.

Wir freuen uns gemeinsam auf die neuen Aufgaben und danken allen die das Projekt tatkräftig unterstützen.

Anzeige

Eklat um Schulleiter an der IGS Neuwied

in Rheinland-Pfalz/Schulen
Riesenskandal an Neuwieder Gesamtschule

NEUWIED Die Vorwürfe wiegen schwer. Es geht um unterschlagene Gelder, Lehren ohne kirchliche Lehrerlaubnis und die Manipulation von Arbeitszeitkonten.  So mancher spricht von einem nie dagewesen Behördenversagen. Der BEN Kurier sah sich die Fakten an. Würden Sie sich von einem ungelernten Bäcker am offenen Herzen operieren lassen? Wahrscheinlich nicht. 

Und von einem Lehrer ohne Lehrbeauftragung? So etwas kann es doch gar nicht geben oder? Doch! Der Schulleiter der IGS Neuwied verfügte zu keiner Zeit über die geforderte Lehrerlaubnis im Fach katholischer Religion.

Um dieses lehren zu dürfen, bedarf es einer sogenannten Missio Canonica. Dieses ist die Erlaubnis zur Lehrbeauftragung als katholischer Religionslehrer an Schulen. Und dennoch fand sich die Bescheinigung über nahezu ein Jahrzehnt im Gliederungsplan der IGS. Aber wie kam diese dort hinein? Weiterlesen

Anzeige

Neuer Wehrleiter bei der freiwilligen Feuerwehr

in Blaulicht/VG Bad Ems-Nassau
Neuer Wehrleiter bei der freiwilligen Feuerwehr Bad Ems-Nassau

BAD EMS-NASSAU Der bisherige Wehrleiter Gunnar Gramsch hat aus beruflichen Gründen um die Entbindung aus seiner Funktion als Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau gebeten.

Es galt nun für die Wehrführer der 27 Feuerwehreinheiten einen neuen Wehrleiter zu wählen. Bürgermeister Bruchhäuser hatte zu einer nicht-öffentlichen Wahlversammlung am 27.03.2021 in die Mehrzweckhalle in Singhofen eingeladen. Unter strenger Einhaltung der wegen der Corona-Pandemie bestehenden Hygienevorschriften und der Abstandsregelung fand unter dem Vorsitz des scheidenden Wehrleiters die geheime Wahl statt. Weiterlesen

Anzeige
Gehe zu Start